1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Reikimeister??? ist er's oder nicht

Dieses Thema im Forum "Reiki" wurde erstellt von Pilot, 3. Juni 2003.

  1. Pilot

    Pilot Guest

    Werbung:
    Hallo an alle!

    Bin neu hier und war recht überrascht wieviele gute Beiträge es hier zu lesen gibt! super!

    Da sich hier ja (offensichtlich) auch einige Reikimeister 'herumtreiben' habe ich eine für mich sehr wichtige Frage an diese:

    ich wurde im März 03 eingeweiht (I Grad) und habe bereits Reikierfahrung gesammelt. Und diese waren sehr gut. Ich kann diese Energien absolut fühlen und glaube auch damit umgehen zu können.
    Dass ich weitermache und auch Reiki II machen werde ist für mich klar. Jetzt die Frage dazu:
    Woher weiß ich, dass mein Reikimeister 'rein' ist, und mich auch wirklich 'führen' kann?? es gibt da ja noch die Abstammungslinie und so....

    Habe zwar ein gutes Gefühl bei ihm - aber ich bin halt ein kritischer Mensch ;-).

    Und so nebenbei - ich bin an Treffen mit anderen Reikipraktizierenden interessiert, da ich in meiner Umgebung niemanden kenne (Wien und/oder Klosterneuburg).

    Liebe Grüße,
    Georg
     
  2. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    Nichts im Leben passiert ohne Grund!!!

    Was verstehst Du unter "Rein sein" des Reikimeisters/Lehrers?
    Jeder Reikilehrer ist auch ein Mensch mit seinen individuellen Möglichkeiten und Schwierigkeiten. Wie weit er sein Leben "meistert", kann nur er bewerten.......
    Ich bin der Auffassung, wenn Du ein "gutes Gefühl" bei ihm verspürst und Du Reiki als Station in Deinem Leben willkommen heißen willst, dann bist Du dort gut aufgehoben.

    Bedenke aber, auch Reiki ist "nur" ein Hilfsmittel - Du nützt es liebevoll zum Wohle des gesamten Universums und damit auch zu Deinem Wohle und zu Deiner Entwicklung. Wenn Du Deine Lektion daraus gelernt hast, kannst Du dieses Hilfsmittel wieder zurücklassen, so wie jedes andere auch.

    Bedenke auch, daß mit jedem Schritt weiter in die Reiki-Ausbildung andere/weitere Themen Deines Lebens ins Bewußtsein gehoben werden. Wenn Du bereit bist, Dich damit auseinanderzusetzen --------------- dann, nichts wie ran!;)

    Meiner Erfahrung nach eine der schönsten Erfahrungen (manchmal auch schwierigsten) durch die Anwendung von Reiki ist das Loslassen von bestimmten Vorstellungen, das EGO zurückzunehmen und das Vertrauen zu lernen, daß alles zum Besten aller Beteiligten geschehen wird........

    Ich wünsch Dir alle Erfahrungen, die für Dich wertvoll sind
    Caitlinn
     
  3. Pilot

    Pilot Guest

    Hallo Caitlinn!
    Danke für die Antwort. Vielleicht hab ich mich nicht gut ausgedrückt - die Frage nach 'Reinheit' war meinerseits in Bezug auf die Abstammungslinie gemeint, da ich eben schon des öftern gelesen habe (in Büchern - nicht im www), dass eben durch ein - nennen wir es mal - unreines Reiki die Energien nicht das bewirken was man erhofft/erwartet.

    Na ja - ich bewerte diese Frage auch nicht über, weil es im Endeffekt drauf ankommt was man spürt.

    Was ich aber gerne machen würde ist, jemanden, der schon langjährige (!!!) Erfahrung hat, Reiki zu geben. Auch um zu lernen wie es besser geht und vielleicht auch um aus der Erfahrung zu lernen (Raum Wien).

    Wie auch immer - sonst werd ich halt üben, üben, üben... *gg* - auch nicht schlimm.

    So - Liebe Grüße & einen schönen Tag,
    Georg

    PS.: viel zu schön um im Büro zu sitzen! Reiki hin oder her....
     
  4. Corinna

    Corinna Guest

    Hallo Pilot!

    Wo bist Du mit Reiki das Erste mal in Berührung gekommen?
    Bei wem?

    Ich fühle nämlich das es zu meinem Weg gehören sollte, dadurch ist mein Interesse sehr groß.
    Ich will es auch machen.

    Liebe Grüße Corinna
     
  5. Caitlinn

    Caitlinn Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2002
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Österreich
    Wenn Du mit dem Meister/Lehrer, von dem Du in Reiki I eingestimmt wurdest, gut zurechtkommst, warum dann wechseln???
    Jeder Lehrer gibt sein Wissen auf seine ganz eigene Art und Weise weiter, sogar die Zeichen/Symbole, die ab dem 2. Grad gelehrt werden, weichen von Lehrer zu Lehrer - auch wenn sie der gleichen Linie entstammen - etwas voneinander ab.
    Ich kann allerdings auch verstehen, wenn Du der Meinung bist, Du möchtest eben auch andere Lehrer kennenlernen.....es ist Deine Entscheidung ganz allein.....

    Das Wichtigste ist DEINE eigene Erfahrung und Dein Bestreben, Deinen eigenen Weg zu finden, der Lehrer gibt Dir "nur" den Grundstock mit, tun mußt Du selber und jeder setzt die Schritte in seinem eigenen Tempo.

    Viel Freude beim Herausfinden was zu Dir paßt!

    Caitlinn

    - mein Büro ist im Grünen unter einem wunderbaren Haselnußstrauch, neben einem von Frosch und Vögeln besetzten Mini-Biotop im Bereich der hilfreichen Freunde;)
     
  6. headcrash

    headcrash Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    195
    Ort:
    wr. neustadt
    Werbung:
    hi pilot !

    ich möchte dich nicht verunsichern, aber das mit der reinheit des stammbaums ist humbug.

    die tante, die reiki von usui gelernt und dann in den usa verbreitet hat (ihr name fällt mir jetzt nicht ein), war alles andere als 'rein' - sie hat das system von usiu verändert und noch dazu unmengen an geld verlangt (lies mal das reiki-kompendium).

    zum glück haben sich manche reiki-meister nicht nach diesem vorbild orientiert - sonst wäre reiki nie so populär geworden.

    meine empfehlung für einen 'reinen' reiki-meister/lehrer:

    einstimmungen im kleinen kreis
    genügend zeit für übungen
    menschliche integrität
    begleitung/hilfe über die einstimmungen hinaus...

    grrreetings, headcrash

    PS: und das mit den unreinen reiki-energien - vergiss es
     
  7. Lobkowitz

    Lobkowitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2003
    Beiträge:
    3.278
    Ort:
    Wien
    hallo pilot!
    ich schließ mich da an!

    die abstimmungslinie ist nicht allein ausschlaggebend! lehrer, die im "stammbaum" gleich sind, unterrichten oft völlig anders..und dr usui würd sich oft wundern!

    diese abstammungsgeschichte ist oft nur ein vorwand für geldscheffelei
    liebe grüße
    thomas
     
  8. Chiron

    Chiron Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2003
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Wien
    Hi Pilot!
    Ich schließe mich der Meinung von headcrash vollkommen an.:)
    Vor allem den Empfehlungen für die Eigenschaften eines Reiki-Leherers.
    Liebe Grüße,
    Chiron
     
  9. heilena

    heilena Guest

    Werbung:
    Hallo zusammen,

    ja, headcrash, genau so ist es!!

    Zuzufügen wäre vielleicht noch:

    ich würde darauf achten, dass der Lehrer keine guruähnlichen Eigenschaften hat. Dann hat er selber nämlich nichts kapiert.

    Eine schöne Zeit Euch allen
    und viel Liebe auf Eurem Weg
    Ingrid
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen