1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Power-Yoga in der Schwangerschaft?!

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von falke01, 6. August 2006.

  1. falke01

    falke01 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    Hab mal eine Frage. Hab gelesen das Yoga in der Schwangerschaft gut sein soll. Was ist dann mit Power-Yoga? Hab eine DVD Power-Yoga, aber bin mir nicht sicher, ob die Übungen auch in der SS geeignet wären.

    Wer kennt sich da aus?
     
  2. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Was versteht die CD unter Poweryoga? (sind Übungen mit Springen, schnellen Bewegungem dabei etc.?)

    Als meine Schwester schwanger war, ging sie noch joggen - gab keine Probleme. Es gibt auch Frauen, die bis in die hohen Monate den Kopfstand machen. Allerdings sollten diese dann auch vorher schon Yoga gemacht haben.
    Ich würde es abhängig machen vom Schwangerschaftsmonat. In den ersten zwei, drei Monaten wäre ich lieber vorsichtiger (vor allem mit Bewegungen die den bauch stark beanspruchen oder wobei dieser sich schnell bewegt)?! Zum Ende der Schwangerschaft dann auch. Dazwischen kann man etwas stärker üben.
    Allgemein sollte man in der Schwangerschaft die Muskeln festigen, die Bänder aber nicht überdehnen (denn die Frauen sind dann meist sehr gelenkig). Und in den späteren Schwangerschaftsmonaten sollte man z.B. die Hockstellung (bzw. Übungen dessen) lieber vermeiden, weil die Fruchtblase platzen könnte.

    Ich weiß ja nun nicht, ob Du vorher auch schon Yoga gemacht hast (oder allgemein Sport) oder jetzt erst beginnen willst bzw. was für Übungen auf der CD sind. Allgemein kann man eigentlich sagen: mach das, wobei Du Dich wohlfühlst; sonst die Übungen sofort abbrechen und eine Weile sein lassen. (manche Frauen vertragen z.B. auch kein Yoga während der Schwangerschaft, was sich nach einer Weile dann aber auch wieder geben kann).
     
  3. falke01

    falke01 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2006
    Beiträge:
    34
    die CD die ich habe, habe ich schon mal gemacht. Ist allerdings schon eine Weile her. Bis ca. 20.SSW bin hab ich noch nordic walking gemacht, aber wegen der anhaltenden Hitze dann doch aufgehört, weil mein Kreislauf da snicht mitmacht. Ich würde gern wieder was machen, damit sich meine Muskeln nicht wieder in Luft auflösen (bzw. in Fett).
    Bei den Übungen ist der Hund, das Krokdil, die Stuhlhaltung (?) usw. dabei. ich glaube das Krokodil geht schon gar nicht mehr, weil kann mich ja nicht auf den Bauch legen. Power Yoga ist wohl ähnlich wie Yoga nur etwas schneller von der ausführung der Übungen. Am Anfang des Videos steht nur das man wärend der Menstruation die Umkehrhaltung nicht machen sollte. Wobei ich gar nicht weiß welche das ist.

    Welche Übungen sind denn noch zu empfehlen? Bin nun 7. Monat.
     
  4. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    Oh, dann bist Du ja schon recht weit! Da fällt dann sicher einiges weg :) .

    Umkehrstellungen sind solche Übungen, wo Du "auf dem Kopf stehst" - also Kopfstand, Schulterstand, Pflug, etc.

    Gut wären jetzt für Dich Übungen die die Beinmuskulatur stärken - als Vorbereitung für die Geburt. Und auch Armmuskeltraining :) .
    (z.B. Arme seitlich ausstrecken, Schultern dabei locker lassen und dann die Schultern kreisen, ohne daß die Arme sich mitbewegen - läßt sich blöd beschreiben, doch es ist sehr anstrengend...
    Die Heldenstellung ist gut für die Beinmuskulatur. Die Katzenstellung ist zu empfehlen.
    Die Entspannungslage könntest Du seitlich machen. Also auf der Seite liegen.)

    Alle anderen Asanas ließen sich entsprechend abwandeln (z.B. Kissen unter den Po, die Beine nach oben ausstrecken - als "Schulterstand" - gut gegen Krampfadern. Ggf. die Beine dabei gegen eine Wand lehnen, dann ist es nicht so anstrengend - für die letzten Schwangerschaftsmonate vielleicht.).

    Hier sind noch einige Links, nicht grad die ausführlichsten oder besten, aber naja... Vielleicht können sie Dir einige Anregungen geben.

    http://www.kinder-stadt.de/index.ht...svorbereitung&tabname2=ks_geburtsvorbereitung

    http://www.babyguide.at/rtc-babyguide/57

    Viele Grüße,
    Kami
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Solcosma
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    3.329

Diese Seite empfehlen