1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Yoga Übungen Anfänger

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Reth1618, 16. Mai 2018.

  1. Reth1618

    Reth1618 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2018
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    Ich bin neu hier. Ich habe vor knapp 9 Wochen meinen Verlobten auf tragische Weise verloren. Wir haben eine kleine gemeinsame Tochter von 15 Monaten und erwarten Ende nächsten Monat unseren Sohn.

    Aufgrund der ganzen stressigen Zeit (plötzlich alleinerziehend, Trauer etc.) suchte ich etwas, was mich wieder ein Stück zu mir selber zurück bringt und mich auch mal tief durchatmen lässt. Gerade im Bezug auf den Umgang mit meiner Tochter bräuchte ich etwas, was mich auch wieder runter bringt. Dabei bin ich auf Yoga gestoßen. Es brachte mich auch wieder näher an meine Schwangerschaft und das ungeborene Kind. Jetzt bin ich auf der Suche nach leichten Übungen während und nach der Schwangerschaft für Einsteiger. Ich habe bereits von meiner Hebamme eine Yoga DVD erhalten. Will aber natürlich auch andere Übungen durchführen. Vielleicht habt ihr Tipps oder eine Kaufempfehlung für ein Buch oder eine DVD.

    Liebe Grüße
     
  2. Sonne25

    Sonne25 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    2.298
    Hallo @Reth1618 ,

    erstmal mein aufrichtiges Beileid!

    Zu deiner Frage, hast du vielleicht die Möglichkeit einen Kurs oder eine Einheit zu besuchen? Denn mittlerweile wird immer mehr Schwangerschaftsyoga in Studios angeboten.
     
  3. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    7.693
    Ort:
    Kassel, Berlin
    Yoga ist bestimmt eine gute Idee. du kannst ja sicherheitshalber deinen Arzt fragen,
    ob er auch meint, daß es okay ist. aber was sollte dagegen sprechen?

    wenn man nach "Yoga in der Schwangerschaft" oder "Yoga für Schwangere" googelt,
    bekommt man bei y.tube auch Videos zum mitmachen.
     
  4. bodhi_

    bodhi_ Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2015
    Beiträge:
    8.864
    ^^ Immerhin ist deine Frage besser als nach Donald Trump und was er für die Esoterik bedeute.

    Zusätzlich zum Yoga sind gewiss auch viele Aufenthalte in der Natur und bei guten Freunden für dich und deine Tochter, plus deinem Ungeborenem gut.

    Selbst hoffe ich, dass du auch Eltern und Geschwister hast, um dir zu Helfen.

    Zum Yoga könnte ich dir zwar ebenfalls Ratschläge geben, aber empfehle mehr soziales und viel Natur. Aber vielleicht ist da bereits alles gut aufgestellt.
     
    Löwenmutter_Maxeme gefällt das.
  5. Löwenmutter_Maxeme

    Löwenmutter_Maxeme Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2016
    Beiträge:
    757
    Liebe @Reth1618
    auch von mir mein herzliches Beileid.

    Vl möchtest du ein "Schwangeren- Mama/Baby/Kinder-Yoga" andenken? Wir bieten in unserem Kraftplatz diese Einheiten an. Dann hättest du für dich und gemeinsam auch mit deiner Tochter Zeit.

    Bei uns in Österreich gibt es auch "Einrichtungen", wo du/ihr als Betroffene "aufgefangen" (Verein Rainbows) werdet. Vl findet sich so eine Einrichtung auch bei euch in der Nähe?

    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute, für dich, deine Tochter und euer Wuzzerl <3!
     
  6. lumen

    lumen Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2008
    Beiträge:
    8.635
    Ort:
    Weltenbummler
    Werbung:
    Liebe Reth1618
    es gibt ganz tolle Sachen für Schwangerschaftsyoga, ich finde Mutter und Kind Yoga auch eine super Idee. Vielleicht googelst du für deine Gegend?
    Woher kommst du denn?
    Liebe Grüße
    Lumen
     
  7. hutdame

    hutdame Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2016
    Beiträge:
    34
    Einstieg zum Yoga ist üblicherweise mit dem Sonnengruß oder andere Asanas (Bewegungsabläufe), die man zu Beginn eher schneller und mit dem Atem kombiniert durchführt. Erst nach und nach verharrt man länge in Positionen, verlangsamt den Atem und verstärkt die Dehnung. Wie das für Schwangere ist, kann ich dir leider nicht sagen. Allerdings möchte ich dir eine Empfehlung abgeben: Es gibt zur Yogapraxis auch Hörbücher. Dort werden dir hilfreiche Ansagen geboten (z.B. wann einatmen wann ausatmen) und dazwischen gibt es entspannende Musik. Das könnte für dich Zuhause eine Alternative sein.
     
  8. Simplicius

    Simplicius Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2018
    Beiträge:
    477
    Ich kenn mich aus mit Schicksalsschlägen. Ich kann dir nur gratulieren, dass du zu Yoga gefunden hast.
    Yoga ist ein guter Ansatz aber allein noch keine Lösung für das was du erlitten hast. die Vorschläge die hier gemacht wurden sind alle gut und richtig!
    Doch wichtiger noch wie Yoga sind positive Menschen die dich dabei begleiten und gegenfalls führen.

    Bist du der enlischen Sprache mächtig? Ich könnte dir zumindest einen Fernkontakt mit einer jungen Frauin Australien vermitteln, die dort als Yogalehrerin arbeitet nachdem sie in Indien, Thailand und Birma studiert hat.
     
    WhenYou'reGone gefällt das.
  9. Julcheen

    Julcheen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. September 2018
    Beiträge:
    1
    Toll ist es in jedem Fall mit anderen Menschen gemeinsam Yoga zu erfahren. Ich selbst bin absoluter fan von Vinyasa Yoga. Schau mal bei https://www.foodfitness.de/vinyasa-yoga/ rein.. da gibt es einen guten Überblick zu dieser Form von Yoga.
    Vinyasa Yoga gibt jedem genau das was er sich davon erhofft. Ganz praktisch betrachtet sind es Übungen wie oben beschrieben z.B. der Sonnengruß kombiniert mit Atemübungen. Du vereinigst Körper, Geist, Seele, und Atmung wie bei den anderen Yoga Formen auch. Vinyasa ist momentan im Trend und wird viel im Fitnessbereich beworben, letztlich wichtiger ist aber das du in dich hinein horchst und dich fragst was dir Yoga bieten soll.
    Genau dabei hilft dir Yoga dann auch :)
    Ganz liebe Grüße
    Julchen
     
    Simplicius und lumen gefällt das.
  10. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    12.643
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Ich habe vor 2 Wochen nach sehr vielen Jahren wieder mit Yoga begonnen.
    Eine gute Freundin hat es mir und noch einer Freundin angeboten, mit uns einmal wöchentlich zu "üben". (Hata Yoga)
    Nachher könnte ich Bäume ausreißen.
    Vor allem für die Psyche ist es sehr hilfreich. Ich sehe die Probleme dann aus einer größeren Distanz.
    Wir 3 gehen es sehr locker an und der Spaß kommt nicht zu kurz.
    Mein Problem dabei ist, dass ich meine Übungen allein nicht so gern mache, reine Bequemlichkeit.
     
    Simplicius gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden