1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

passende Medizin im Horoskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Katze1, 20. Februar 2007.

  1. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    ich weiß, dass ein Planet der Hinweis ist, welche Medizin (Schulmedizin, alternative, etc) für den jeweiligen Horoskopbesitzer die beste ist.

    Der Freund, der das wußte, ist leider letztes Jahr ins Jenseits gewechselt. Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.:liebe1:
     
  2. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Hallo indigomaedchen,

    wieviel ich weiss und ich habe eine Menge der Aerzte in meinem Leben besucht, fuer die Schulmedizin sind eigentlich die Jungfrau (das 6.Zeichen, Gesundheit) geborene Menschen, obwohl das kein Regel ist. Mein Hausarzt war die Jungfrau; ein Student der Medizin auch Jungfrau, aber volles 8.Haus. Er wollte damals Chirurg werden. Die Skorpione sind auch fuer so etwas ( 8.Zeichen, fuer die Operation und Tod) geboren.

    Ich habe auch einige Horoskope von meinen (nur netten) Aerzten gemacht: viele von ihnen haben das 12. oder 6.Haus mit guten Planeten besetzt, viele haben da den Nordmondknoten. Meine zwei Aerzte sind Zwillinge (hat nichts mit der Medizin zu tun), Aszendent Krebs; zwei sind die Krebse, Aszendent Loewe. Einer war Steinbock, Aszendent Krebs (die Sonne und Mondknoten in dem 6.Haus). Ist mit 42 gestorben, hat falsche Tabletten genommen.

    Fuer uns, die den Merkur in dem 6.Haus (der Medizin) haben, sagt man, wir waeren gut fuer die alternative Medizin. Es ist wahr, ich sehe gleich, welcher Mensch krank ist (ohne Untersuchung, desswegen streite ich immer mit den Aerzten, da ich zuviel rede).

    Ich sammle jetzt alles ueber die Astromedizin. Vielleicht komme ich zu einem allgemeinem Regel, aber glaube nicht. Mich interessiert mehr, wer welche Krankheit haben wird und wie man ihn im voraus warnen kann.

    LG, Yelena
     
  3. thesophia

    thesophia Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2006
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Linz
    Hallo Yelena!

    wie siehst du es denn, wer welche Krankheit hat? Ich glaube auch dass ich das kann.. Ich habe bei meinem Freund schon längst die Diagnose gestellt gehabt noch bevor die Ärzte endgültig herausgefunden haben was mit ihm los ist. er hat immer wieder Schmerzen, da habe ich auf Rheuma getippt, dann habe ich "gesehen" dass seine Sehnen und Bänder (durch Vitaminmangel )spröde geworden sind. Das haben die Ärzte erst nach einigen Untersuchungen, Röntgen und was weiß ich was herausbekommen. ich habe nur einen Moment gebraucht und die Antwort war da.
    Bei einer Freundin von mir hatte ich - wenn ich sie so manchmal angesehen habe- immer das Gefühl dass in ihrem Unterleib irgendetwas ist dass sie quält. vor kurzem hat ihr Gyn herausgefunden dass sie ein Gebärmutterkrebs hat. Gyn meint es wäre noch nicht identifizierbar ob gut oder böse. aber ich habe es schon längst gesehen.
    Bei mir und meinem Unterleib wußte ich auch schon lange dass ein Eileiter verklebt ist, hat sich dann durch Zufall gezeigt. Ich spüre es auf eine Art und weise.. ich bekomme halt Bilder und ich kann es fühlen so als ob ich es berühren würde.
    Es wäre schön wenn ich auch Infos bekommen würde wie ich damit den Menschen helfen kann, vielleicht sie (mittels Bilder? oder sonst wie?) heilen.
     
  4. yelena234

    yelena234 Mitglied

    Registriert seit:
    18. Januar 2006
    Beiträge:
    382
    Ort:
    Von Klagenfurt ueber die Grenze
    Werbung:
    Hallo thesophia,

    Wenn jemand wie ich, schon frueh die chronische Schmerzen bekommen hat, wie auch so viele Aerzte besucht, dem muss etwas von all dem in dem Kopf bleiben.

    Ich habe schon in der Schule doppelte Nasennebenhoehlen Entzuendung bekommen. Trotz allen moeglichen Untersuchungen, ich habe noch immer die gleichen Schmerzen. Man kann mir die Ursache nicht finden.

    Waehrend den Besuchen bei den verschiedenen Aerzten habe ich die Pazienten beobachtet. Wem bin ich den aehnlich? Denen mit der Schilddruese Stoerungen, ich habe die Hypotirose, aber nicht so schlecht (bin ich nicht), denen mit den Sinusitis (Ja!). Usw.

    Dann habe die Leute mit ganz rotem Gesicht geschaut. Habe gedacht, da ist etwas falsch. Und es war falsch!
    Oder die, die ganz blass waren. Es war wieder nicht in Ordnung mit denen. Die haben meistens die Probleme, entweder mit einer inneren Krankheit, oder die Ernaehrung war falsch.
    Wegen der Ernaehrung, habe lange Zeit mit den englischen Gruppen gearbeitet. Die hatten verschiedene Diaeten: eine haben normal gegessen; eine halb Vegetarier. Die schlimmsten waren die, die nur Gemuese und Obst gegessen haben. Die haben so ausgesehen, als wuerden sie jeden Moment sterben. Ganz blass, eben wie jemand, der gerade gestorben ist. Ich hatte immer Angst, da stirbt jemand. Die hatten Mangel an Vitaminen.

    Noch etwas: Mein Kollege war Bergsteiger. Hat auch geklettert. Ein Jahr vor seinem Tod (mit 30 Jahren) seine Augen waren ganz tot, obwohl er noch gelebt hat. Dann hat er geklettert von einem grossem Stein, ziemlich hoch, stuerzte zum Boden und war auf der Stelle tot.
    Warum er fuer mich so ein Fall war: meine Mutter ein Jahr vor dem Tod hatte genauso tote Augen.
    Habe so ein Fall gesehen, bei einem aristokratischem Ehepaar, da die beide lange Zeit den Heroin genommen haben. Das Foto war zwei Jahren vor ihren Tod gemacht. Wieder waren die Augen, die tot waren. Dann ist sie gestorben, er hat sich gleich danach wegen ihr umgebracht.

    So viel von mir. Darf nicht viel ueber solche Geschichten schreiben.

    LG, Yelena
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen