1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Österreichische Lust oder europäischer Zwang

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von heugelischeEnte, 25. Oktober 2018.

  1. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.432
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Lust willst du auch noch?:ROFLMAO:
     
    brazos gefällt das.
  2. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Naja, was der Titel halt verspricht, gell? :unsure:
     
  3. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.432
    Ort:
    Niederösterreich
    Der TE hält sich ja ziemlich bedeckt.
     
  4. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    An das Entengequake habe ich mich mittlerweile gewöhnt, von daher tangiert's mich auch nicht weiter. :D
     
    sikrit68 gefällt das.
  5. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.455
    Ort:
    Sommerzeit
    Wie normal sind Mindestlöhne?

    Wenn wir der Lust frönen, könnten wir unabsichtlich inhumane Mindestlöhne akzeptieren,
    und die Familienchefs unglücklich machen.

    Wir sollten uns nie unwillkürlich der Dame des Hauses nähern, es ist wichtig sich voller Achtsamkeit zu nähern,
    nie aus blanker Lust, weil die Lust von den Herren der Wirtschaft mit Mindestlöhnen bestraft wird.

    Das Wohnzimmer soll ein Honigmond der Gefühle sein!!

    Es bringt nicht Lust zu negieren, es kommt darauf an wie wir unsere Vorlieben spirituell
    mit der Dame des Hauses verarbeiten!

    Die Lust gehört zum Proletariat, aber das Proletariat muss sich gegen das Elend und die Misere stemmen,
    und nicht aus Lust und Tollerei die mickrigen Mindestlöhne entgegennehmen,
    von einem Orgasmus zum nächsten tingelnd.

    :love:
     
  6. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Werbung:
    :ROFLMAO:
     
    Hedonnisma gefällt das.
  7. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    25.432
    Ort:
    Niederösterreich
    Und der Rest lebt unlustig?:D
     
    Elfman und sikrit68 gefällt das.
  8. Wellenspiel

    Wellenspiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2016
    Beiträge:
    18.273
    Der Rest lebt wohl von den Resten. :D
     
    *Eva* gefällt das.
  9. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.455
    Ort:
    Sommerzeit
    Zwischen Lust und Unlust ist die Esoterik, das Wort und der Sinn für Ethik.

    Im Namen der Wahrheit, müssen wir der nächsten Generation eine authentische
    Chance geben und mit aller Liebe von der weltweit spirituell erfolgreichen Esoterik sprechen.

    Die Unlust glaubt das Ich zu sein.
    Die Lust glaubt das Du zu sein.

    Daher ist es wichtig sachlich und voller Respekt zu bleiben.

    Euer Guru, euer Meister respektiert euch sehr.

    Jede esoterische Einweihung hat ihre Symbolik genau zwischen
    Lust und Unlust (lat. Fornikation)

    Klar darf man sich verlieben und diese Liebschaft nach den magnetischen Regeln
    der Zuneigung leben, dass ist nicht Lust, dass ist Alchemie

    Materielles und spirituelles Bedürfnis jeden Moment zu akzeptieren,
    ist genauso leicht wie es schwer ist....

    ...wir glauben nur dass Materielles schwer ist und Spiritualität leicht,
    später ist es die selbe Freude.

    Materie betreibt keinen Missbrauch an der Spiritualität,
    und Spiritualität betreibt keinen Missbrauch an der Materie,
    denn die Kosmokraten der okkulten Wahrheit sind sehr, sehr weise.

    Die Materie und die Spiritualität sind gleichermaßen das Mysterium,
    Geld die krude, Sex die dynamische Entsprechung.

    Leider wird die sexuelle Dynamik des Bedürfnis der Liebe mit dem Ego
    verwechselt.

    Wir kommen nur selten von der Selbstliebe in die altruistischen
    Bemühungen einen Partner fortwährend so positiv wie möglich
    zu sehen.

    In Österreich regiert die Lust, in China die Unlust,
    in China ist Sympathie ein Mangel an Respekt für Moral für alle,
    in Österreich hat man ohne Sympathie ausgeschissen.

    Leider wird sogar Bewusstsein und Sympathie verwechselt.

    Ein Mädchen verlässt ihre Lieben weil ihre Logik
    für Sympathie verletzt wurde....

    Der Liebe fühlt Entrissenheit, beginnt zu hadern, oder
    wird ein aggressiver Fan irgendeines Clubs.

    Die ganze Laune ist ein Prozedere zwischen Lust und
    Unlust, das "Karmaduro" (höhere Karmastufe) das vom Willenskörper der Götter
    trennt.

    Okay, soweit meine Aussage zu Unlust und Lust und
    was es für die wertvolle Esoterik zu sagen hat.
     
    *Eva* gefällt das.
  10. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.455
    Ort:
    Sommerzeit
    Werbung:
    Um ein unabhängiges Lebenssystem zu haben, muss man die Lust in den Griff bekommen,
    sie wird unfassbar lieb, und verwendet paradiesische Worte....man soll sich nicht täuschen lassen,
    denn im realen Fall ist sie Unbarmherzig, Unberechenbar und Unzumutbar.

    Nirgends wo ist Theorie und Praxis der Philosophie so weit entfernt wie bei der Lust,
    aber sie glaubt von sich selbst niemals einer Fliege was zu leide zu tun.

    Logisches wir unlogisch interpretiert,
    faire Versuche werden unfair abgeschlagen,
    sie könnte glücklich sein die Lust, zieht es aber vor zu leiden.

    Es helfen Atemübungen, Meditation, Mantrams,
    denn die Mantrams inszinieren eine eigene Logik,
    wenn man in Situationen schon verloren ist.

    Lust glaubt sich einfach, oder das Einfachste zu sein,
    aber was Evolution betrifft ist sie das absolute No-Go schlecht hin,
    genauso wie Unlust.

    Somit sind wir bei der Wichtigkeit der esoterischen Übung angekommen,
    ohne die wir Verloren sind, bewohner der dantesken Höllen,
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden