1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Nahtoderfahrung oder körperlose Phase

Dieses Thema im Forum "Nahtoderfahrungen" wurde erstellt von einsseinerleben, 25. August 2014.

  1. einsseinerleben

    einsseinerleben Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2014
    Beiträge:
    321
    Ort:
    79771 Klettgau
    Werbung:
    Es gibt sehr viele Menschen, die durch Reduzierung der Körperfunktionen eine Nahtoderfahrung erleben.

    Wie man das Erlebnis bezeichnet, ist eine Frage der Wahrnehmung.
    Aus dem Körper heraus betrachtet, ist es eine Nahtoderfahrung.

    Aus einer Geistesspiegelung heraus erlebt, spürt man hier ein Teil des sog. „Ich´s“ ohne Körper. Das bedeute, man bewegt sich in einem Bereich ohne Zeit und Raum.

    Der Vorteil hier, man lässt die Lasten und Abhängigkeiten der Welt hinter sich.
    Meist als sehr schönes und freies Gefühl empfunden.
    Da man sich hier in einen relativ barrierefreien Bereich befindet, werden vergangene Lebensabläufe aus einer anderen Sicht reflektiert, mit eigenen Interpretationen, visuellen Darstellungen und Kontakten zu Anderen.

    Was bleibt, ist ein Gemütszustand und dieser wird in einer nachfolgenden Inkarnation weitergeführt.

    Dieser Gemütszustand definiert unsere Wahrnehmung und gibt uns im Leben ein feste Orientierung vor, wie das Umfeld (Eltern, Kinder, Lebenspartner,…) und die Ausrichtung nach Liebe, Glück und Erfolg.
     
  2. Venus083

    Venus083 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2005
    Beiträge:
    2.270
    Ort:
    FFM
    Gibt es denn einen Unterschied zwischen Astralreise und Nahtoderfahrung?



    Astralreisen lassen sich bewusst herbei führen.

    NTE ist die selbe Schwingungsebene, nur durch Unfälle hervorgerufen und wieder zurück zum Irdischen Leben geschickt.

    So zumindest meine Meinung dazu ;) aber beides müsste die selbe Schwingung sein. Oder?



    Den Rest den du schriebst, sehe ich genauso! Wir suchen uns vorher die passenden Lebensumstände aus und inkanieren dort hin.



    Lg Venus
     
  3. einsseinerleben

    einsseinerleben Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2014
    Beiträge:
    321
    Ort:
    79771 Klettgau
    Sehr schön, dass mal Jemand die gleiche Betrachtungsweise hält.

    Soweit mir bekannt, gibt es 3 Wahrnehmungseben.

    Die hier erlebte, die sogen. Formebene mit Körper

    Eine Ebene ohne Formen und halt ohne Körper

    Und die Ebene des „Einssein“.

    In der körperlosen Ebene fügen wir persönliche Bilder hinzu und schaffen somit eigene astrale Welten. Warum, möchte ich nicht weiter ausführen.
    Man kann jedoch bei einer geführten Geistesspiegelung, diese umgehen und auf Wunsch, ohne umgebene Bilder, direkte Kontakte und Gespräche herbeiführen.

    Leider bin ich mit den Schwingungen nicht so vertraut.
    Für mich gibt es nur Gedanken, die die Bindung wieder herstellen und Andere, die die Trennung erhalten sollen.

    Und wie Du schreibst: Dein Zuhause liegt in Deinem Herzen.
     
  4. Gida

    Gida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    ALSDORF
    Hallo Einsseinerleben
    Ich möchte dir vorschlagen, das Buch oder die DVD von "Eden Alexander Blick in die Ewigkeit zu lese, bei Amazon erhältlich.
    Es ist aus der Sicht eines Neurochururgen geschrieben. Seine eigenen Erlebnisse wärend eines Komas.
    In Liebe Gida
     
  5. Gardi

    Gardi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    956
    das Buch von Eben Alexander kann ich auch empfehlen, wobei man beim durchlesen aber merkt, das er fürs "Schreiben" eigentlich nicht geboren ist ... trotzdem ist der Inhalt sehr interessant und EHRLICH geschrieben, denn darauf kommt es ja schließlich an! ... nicht jeder Neurochirurg würde es zugeben, sich in den Theorien über die Erlebnisse bei einer Nahtoderfahrung geiirt zu haben

    ich habe bei meinem schweren Arbeitsunfall auch eine Nahtoderfahrung erleben dürfen und sie unterscheidet sich von dem, was der Eben Alexander erlebt hat, recht deutlich .... was aber identisch ist, ist die Wahrnehmung des Seins = ich könnte hierüber viel erzählen, aber es würde nicht viel bringen, man muss es erlebt haben .... es verhält sich in etwa so, einem Fisch zu erzählen, das er seine Verwandtschaft in einem Museum besuchen könne, die dort ausgestopft an der Wand hängen ... aber ich versuch`s trotzdem

    Astralreisen und Nahtoderfahrungen haben ganz andere Voraussetzungen! ... ich spreche jetzt mal über meine Empfindungen bei einer Astralreise = "ich bin einfach DA ohne jeglichen Körper .. die Sinne sind hochexplosiv klar und es fühlt sich wie DIE WAHRE Realität an ... meine innere Stimme leitet mich, nun aber nicht mehr aus dem Kopf heraus, sondern sie ist allgegenwärtig .... sie läßt mich Dinge tun, auf die ich lust habe, wie zu schweben, oder durch Gegenstände "hindurchzugehen", aber auch Fragen zu stellen, um darauf eine Antwort zu bekommen ... ich bin in diesen "Reisen" stets unsichtbar für andere, die Zeit kann ich nach belieben schneller oder langsammer laufen lassen ....." (das soll erst mal reichen)

    zu meiner Nahtoderfahrung = "es fand eine Verschmelzung statt, die sich unbegreiflich schön anfühlt ... es war die Verschmelzung mit meiner Seele, danach fühlte ich mich (ich kanns nur so beschreiben) anders als ein Mensch sich fühlt ... Sorgen, die noch zu Lebzeiten mich beschäftigt haben, waren bedeutungslos ... ich habe schlagartig den Sinn des Seins verstanden und konnte es einen kurzen Augenblick nicht begreifen, warum ich damals zu Lebzeiten so dumm war ... ich habe plötzlich alles verstanden, wie, was, wo, warum es so oder so ist = ALLES! eine Frage ohne Antwort gab es nicht ... eine zeitversetzte Antwort auf meine Fragen gab es nicht ... Zeit gab es zwar, aber nicht so, wie wir sie erleben ... was war und ist und noch kommen wird auf der Erde ist schon vereint ..." trotzdem ist das Diagramm der Liebe im ständigem Fluss (eigentlich ein Widerspruch in sich, aber so habe ich es gefühlt)

    ich musste damals zurück in meinem Körper, weil ich durch meinem drohenden Tod eine Verschiebung der Liebe bewirkt hätte, das hat man mir gezeigt ... aber so oder so konnte ich nicht im Kollektiv der Seelen aufgenommen werden, ich hatte "nur" die Wahl wiedergeboren zu werden, oder aber zurück in meinem Körper zu gehen, mit dem Vorteil, das ich mein Leben neu ausrichten kann und der Liebe dienlich zu sein

    glaubt man ja nicht, das jedes Bewusstsein sich mit der Seele vereint! wohl für kurz, aber dann wirst du bewertet und fällst du durch, ist dein Bewusstsein Geschichte .... es wird einfach entsorgt = so oder SO wird die Seele an sein Ziel kommen, sich mit einem geeignetem Bewusstsein zu verschmelzen und wenn man zu Lebzeiten den Wunsch hat, nach seinem irdischen Tode noch MEHR zu erleben, dann sollte man was dafür tun, denn von Nichts kommt nichts!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. September 2014
  6. Werbung:
    Depersonalisation, wenn man Stress hat kommt das häufig vor, vor allem Nachts wenn man schläft, es sind dann Luzide Träume.;)
     
  7. Maat8

    Maat8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    265
    An einsseinerleben..

    Was meinst du mit "Reduzierung der Körperfunktionen"?

    Jetzt der Gemütszustand aus dem, was du oben beschrieben hast?
    Wie kann der sich auf die Umstände auswirken?

    Karma spielt auch eine Rolle bei sowas..
     
  8. Maat8

    Maat8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    265
    Astralreisen tut man aus dem Schlafzustand heraus oder aus einem Trance-/Zwischenzustand heraus.

    Nahtodeserfahrungen sind aus dem Wachsein in der Realität heraus ohne einen vorbereiteten Zustand davor mMn.

    Interessante Frage.

    Evtl. ist die "Absicht" der Unterschied.
     
  9. Maat8

    Maat8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    265
    Es gibt auch eine Ebene mit Körpern, aber eben nicht physischen Körpern..
    Hm..der Begriff "Wahrnehmungsebene" ist auch mehrdeutig..denn es sagt ja, dass man es wahrnehmen kann oder es kann sagen, dass es auf der eigenen Wahrnehmung beruht.
    Wie ist das bei dir gemeint?

    Was meinst du mit "Ebene des Einssein"?
    Einssein kann man mit allem, was ist, egal, wo man sich befindet und ist deshalb nicht auf eine Ebene beschränkt, sondern umfasst evtl. alle Ebenen..

    Wen meinst du mit "wir", wenn du doch aus Deiner Erfahrung/Wahrnehmung/Wissen sprichst?
    Was macht dich so sicher, dass du diese astralen Welten selbst erschaffst und sie nicht schon vorhanden waren?
    Und die Wesen/Seelen, die einem begegnen , auch schon existent waren und nur wegen der Synchronizität auftauchen?

    Was ist eine "geführte Geistesspiegelung"?

    Um welche Bindung geht es?
     
  10. Maat8

    Maat8 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2013
    Beiträge:
    265
    Werbung:
    Hallo Gardi,

    meinst du jetzt eine spezielle Liebe oder die allgemeine Liebe in dir zu allem oder die Liebe des ganzen auf dich bezogen?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen