1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Nachhilfelehrer im Bereich Stundenastrologie gesucht

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von halo, 26. Juli 2017.

  1. Christian

    Christian Guest

    Werbung:
    30 Jahre hört sich erst mal viel an, hat allerdings so gut wie keine Aussagekraft, was deinen Wissensstand bzgl. Stundenastrologie anbelangt. Zumal du ja selbst schreibst, dass du die Stundenastrologie immer nur ab und zu mal spielerisch quasi so nebenher mal befragt hast. Hast du denn in den 30 Jahren auch ein fundiertes Studium zur Stundenastrologie absolviert? Und wie viele Stundenhoroskope hast du rein zu Übungszwecken gedeutet (also ohne einen konkreten Hintergrund)?
    Was ich damit sagen will, ist eigentlich das gleiche wie ich oben schon geschrieben habe:
    Ich kann schon 30 Jahre lang PKW fahren, aber LKW fahren kann ich deswegen noch lange nicht. Obwohl beides Kraftfahrzeuge sind...

    LG Aquaricorn
     
  2. Christian

    Christian Guest

    Der Unterschied ist, dass die Astrologie die Zeitqualität an nachweisbaren Faktoren festmacht, den planetaren Konstellationen, die jeder Mensch nachprüfen kann.

    Welches sind beim Kartenlegen die nachweisbaren Faktoren, die das Kartenlegen mit der momentan Zeitqualität verbinden?
     
  3. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    20.002
    aber warum LKW fahren wenn es jemanden nicht liegt?
    Keiner kann alles, und muss es auch nicht.

    Mir ist jemand der eine Sache beherrscht lieber als wenn er vieles macht aber nicht beherrscht.
     
  4. Marcellina

    Marcellina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    13.063
    Nun, wenn Du mich hier im Forum gelesen hättest, würdest Du merken, daß ich die Meinung vertrete, Astrologie mit der Vielfalt der Schulen, Methoden, Häusersystemen! bietet viele Zugänge, um eine Radix zu deuten.
    Ich bin zudem Mitglied in einer Astrologengruppe in Wien, in der jeder Astrologe eine andere Schule vertritt. Hauptarbeitspunkt besteht aus Deutung und Vergleich unserer Ergebnisse - und hier zeigt sich eindeutig, viele Wege führen nach Rom - es gibt keine einzigrichtige Methode für Alle, pauschal.

    Eine Einschränkung: Zeitpunktberechnungsastrologie empfinde ich als die Königsdisziplin der Astrologie. Eindeutig! :)
     
    Steph hani, Christian und Gelbfink gefällt das.
  5. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    20.002
    nachweisbar? Alles? für jeden?
    Nein,

    Dazu muss das System das Zugrunde liegt als Wissen vorhanden sein,
    sonst könnte dir niemand sagen die Sonne steht *gerade* im Wassermann.

    Auch beim Kartenlegen liegt ein System zu Grunde,

    Und ohne diesem System kann keiner das eine noch das andere erkennen.
     
    Gelbfink gefällt das.
  6. Gelbfink

    Gelbfink Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2015
    Beiträge:
    1.655
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Liebe Freunde, ist das nicht immer eine sehr persönliche Angelegenheit? Ich bin fest davon überzeugt, dass der geübte und passionierte Anwender, welcher Technik er auch immer er sich bedient, einen sehr guten Zugang zu seinem Handwerkszeug haben muss. Dann allerdings sind die gezeigten Ergebnisse faszinierend und verblüffend. Wir sprechen also nicht von Personen, die sich mal "schnell" ein Pseudowissen angeeignet haben, sondern wie nun gerade in unserem Fall um Anwender handelt, die jahrzehntelange Erfahrung mitbringen - und genau aus diesem Fundus schöpfen können.

    Ein Radix, ein stundenastrologisches Bild, ein Kartenblatt, oder Kaffeesatz, vielleicht wie Paula aufzählt auch Gummibärchen, diese Attribute müssen zu einem sprechen, sie müssen uns etwas erzählen, wir müssen damit kommunizieren können, es muss gelesen werden können - wenn nicht, gibt es auch kein Ergebnis.

    Persönlich habe ich Respekt vor all diesen Fähigkeiten - sie sind allesamt etwas besonders und sind nicht jedem gegeben.
     
    Nurmar, Arnold, flimm und 2 anderen gefällt das.
  7. Christian

    Christian Guest

    Absolut richtig. Darum ging es allerdings nicht. Es geht darum, dass jemand übers LKW fahren urteilt, nur weil es ihm vielleicht nicht liegt, und/oder er aber im Grunde nicht wirklich viel übers LKW fahren weiß, weil er sich nie in der Tiefe damit beschäftigt hat. Und dem LKW vielleicht sogar einen Parkplatz zuweist, auf den er gar nicht passt...bildlich gesprochen...

    Was die Zukunftsschau anbelangt, so macht dies die Stundenastrologie nicht mehr oder weniger als das Paula mit ihrer Methode tut. Zumindest lese ich das aus Paulas oben stehenden Beiträgen heraus. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf Prognose und Zukunftsschau. Im Prinzip könnte sie somit ihre eigene astrologische Methode ebenso auf eine Stufe mit Kartenlegen und sonstigem stellen. ;)

    Noch mal zum besseren Verständnis: Meine Intention hier im Faden zu schreiben war es lediglich, dass die Stundenastrologie in eine Ecke gestellt wurde, in die sie definitiv nicht gehört (nur weil sie sich vorwiegend mit Zukunftsschau beschäftigt). Das musste ich los werden und nun bin ich wieder raus aus dem Faden.

    Das sehe ich genau so. (y)

    LG Aquaricorn
     
    flimm gefällt das.
  8. Christian

    Christian Guest

    Doch, die aktuellen Planetenstände sind für alle zugänglich.

    Ich rede ja auch nicht von Systemen, sondern davon, dass die Astrologie als Grundlage einen direkten Bezug zur Natur hat (die Planetenstellungen).
    Beim Kartenlegen sehe ich das nicht, das ist eine rein menschliche Erfindung. Die Astrologie zwar auch in weiten Teilen, allerdings basiert ihre Grundlage auf natürlichen Gegebenheiten. Dem Lauf der Gestirne am Himmel.

    LG Aquaricorn
     
  9. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    6.160
    Ort:
    Kassel
    Die für mich beobachtbare Auswirkung dieses "ernsthaften Studiums" der Stundenastrologie ist meist: Die Anwender werden dogmatisch. In Foren bezichtigen sie sich gegenseitig der falschen Auslegung der "Alten" (und Neuen), der falschen Anwendung von Regeln etc.,, wenn das Ergebnis nachweislich Mist ist. Und nicht wenige scheinen Gefallen daran zu finden, diejenigen, die nach weniger als xy Jahren des Studiums dieser Technik diese für sich als nicht passend einsortieren, beinahe verhörmäßig in die Zange zu nehmen, wenn diese "Ignoranten" so etwas Ketzerisches wie PaulaM äußern. :D Finden sie keinen "äußeren" Gegner, geraten sie sich untereinander in die Haare. Danach kann man fast die Uhr stellen.

    Ich habe über ca. 3 Jahre hinweg parallel Kartenlegungen ausgedeutet (Tarot) und die der Legung zugehörige Frage stundenastrologisch betrachtet: Das Ergebnis war: Die Stundenastrologie (modernere Manier) schnitt im Vergleich ziemlich schlecht ab.

    Schöne Grüße
    Rita
     
    Steph hani, flimm, Arnold und 2 anderen gefällt das.
  10. Dilbert

    Dilbert Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    D-Südpfalz
    Werbung:
    Stets das passende Werkzeug verwenden, heißt es unter Technikern. (Und dannmit dem Hammer die Schraube in den Dübel hauen - grins.)

    Stundenastrologie hat seine Berechtigung und ist nach dem Prinzip "Wie oben, so unten" abgedeckt. Wie jedes andere System hat es seine Stärken und Schwächen. Natürlich hat essein Geltungsbereich und läßt sich somit nicht universell verwenden.

    Die weitere Ableitung von "so oben, wie unten" ist "so innen, wie außen" bzw ganz allgemein "so ..., wie ...". Anders ausgedrückt: Alles was mir begegnet, hat auch mit mir zu tun.
    D.h. was mir zufällt, hat auch mit mir zu tun.
    Diese analoge Betrachtung des Zufalls ist eine ganz andere wie die kausale, die den Zufall struckturlos betrachtet.

    Durch die analoge Betrachtung hat auch eine Kartenlegung seinen Sinn. Ebenso das Gummibär- Orakel. Es macht schon dadurch einen Sinn, daß das Problem von einem anderen Winkel betrachtet wird.

    In eine der letzen Seiten sind die Grundbedeutungen der Farbender Gummibärchen beschrieben. Dichtet sie mal um. Es wird genauso gut funktionieren! Diese neuen Regeln müßen nur vorher definiert sein und bitte nicht während der Befragung umdichten.
    (Natürlich hat das Gummibär-Orakel nur ein beschräkter Geltungsbereich. Durch ihre Einfachheit ohne mysterischen Schnikschnack ist es jedoch ein interessantes Lernobjekt. Noch eine Technikerspruch: Die Kunst liegt in der Vereinfachung.)

    D.
     
    flimm, Arnold, Gabi0405 und 2 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Nachhilfelehrer Bereich Stundenastrologie
  1. hu_w_rly_a
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    465
  2. elocin
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.444

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden