1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mondknoten und Aszendent

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von melinda, 16. März 2002.

  1. Cowboy

    Cowboy Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Arnold
    Danke schön,und du kannst ruhig weiter machen ,würd mich sehr freuen.
    :schaukel: so schlimm wirds schon nicht werden . :)

    MfG Cowboy
     
  2. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Cowboy.

    Es gibt da ein ganz nettes Astrogieprogramm, das ist zwar recht schlciht gestaltet, dafür hat es aber auch die sabischen Symbole. So gut kenn ich mich zwar damit noch nicht aus. Aber irgendwie finde ich das schon interessant. Vielleicht kriegst du da ein paar Ideen für deinen Mondknoten.
    Allerdings gibt es da nur das Symbol für den aufsteigenden Mondknoten.

    Das wichtigste hätte ich fast vergessen: Das Programm heißt What watch.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  3. Sternenhimmel

    Sternenhimmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    22
    Hi Cowboy!
    Es freut mich wirklich sehr, dass ich dir helfen konnte. Kannst ja ein Glas auch mich drinken, prost.
    LG Sternenhimmel
     
  4. Livi

    Livi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    41
    Ort:
    Wien
    Grüss dich, Cowboy !

    Mach dir bitte keinen Kopf wegen der Mondknotengeschichte.
    Ich habe einen ähnlichen mein ich, und habe es langezeit unbewusst
    vermieden, darüüber nachzudenken - Gott sei dank, wenn ich diesen langen
    Thread lese.
    Jemand hat mir mal gesagt, er-sie könne das ganze Horoskop am Mond Knoten
    festmachen!


    Alles Gute !



    Livi, desillusioniert
    bitte nicht persönlich antworten, danke
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.377
    Ort:
    home sweet home
    Hallo Leute,

    weiß hier vielleicht jemand was der Mondknoten im Sextil zum AC bedeutet?
    Kommt man da bei andren mit seinem Auftreten an? (So würde ich das jetzt interpretieren... :rolleyes: )

    lg Annie :kiss3:
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    5.387
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Liebe Annie_Star,

    Das kommt darauf an, in welchem Haus der aufsteigende Mondknoten steht und welches Zeichen am Aszendenten ist. Man darf aber nicht vergessen, der AC ist ein Hinweisschild, ein Ort, welcher Ausgangspunkt und Ziel zugleich ist. Aspekte zu Planeten sind immer wichtiger als zu MC und AC..aber es ist sicher auch eine Frage der astrologischen Methode. Die einen zeichnen zu diesen Orten keine Aspekte ein, andere eben schon. Aber es ist immer gut, sobald man etwas in Bezug zum AC oder zum MC setzt. Beide "Orte" gehören dem kardinalen Kreuz an und haben daher ihre besondere Berechtigung und Wichtigkeit im Radix. Jedenfalls zeigt das Haus, in welchem der aufsteigende Mondknoten steht, immer den ersten richtigen Schritt in Richtung Fernziel Aszendent an!

    Mit lieben Grüßen! :kiss3:

    Arnold
     
  7. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Lieber Jonas,

    Der Mondknoten, so steht schon mal fest, ist eine Achse. Festgehalten wird diese Achse vom absteigenden Mondknoten, der absteigende Mondknoten, das ist die sichere Basis. ganz am Ende dieser Ache, da ist der aufsteigende Mondknoten.
    Nun ist es ja so, das man schon Wissen hat vom absteigenden Mondknoten.
    Man kann immer wieder zurück zum absteigenden Mondknoten und diesen um Rat fragen.
    Kann das nicht auch umgekehrt funktionieren, das auch die Informationen, das was man beim aufsteigenden Mondknoten gelernt hat, dass das auch in den absteigenden Mondknoten fließt. Man nähert sich also mehr den aufsteigenden Mondknoten lässt aber dabei immer wieder neue Informationen zum absteigenden Mondknoten runterfließen. Wie seht ihr das?


    Das klingt intressant was du da schreibst, ich dachte mir auch schon mal wie
    es Astrologisch aussieht wenn so wie in der Reinkarnations Therapie, ver-
    gangene Leben transformiert werden, vielleicht auch durch Aspekte von
    Pluto und Uranus zum absteigenden Mondknoten.
    Vielleicht kennst sich da wer aus wie man das im Horoskop sieht.

    Alles liebe Helga :)
     
  8. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Helga.

    Ja, das macht durchaus Sinn. Der aufsteigende Mondknoten ist sozusagen die Futterquelle für den Wissensmagen absteigender Mondknoten :D.
    Man sammelt Erfahrungen über den aufsteigenden Mondknoten und es ist wichtig, das man Erfahrungen sammelt, um sich weiter zu entwickeln. Deshalb stimmt auch die Deutung, das man sich mehr dem aufsteigenden Mondknoten widmen "sollte". Denn der absteigende Mondknoten hat Hunger :).

    Viele Grüße

    Jonas
     
  9. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.377
    Ort:
    home sweet home
    Hallöle,

    also der Mondknoten steht in Haus 2 im Zwilling und der AC ist Widder, wie bestimmt schon alle wissen... :rolleyes:
    Sollte ich mich vielleicht mehr um mich selbst kümmern (Eigenwert - Haus 2) um mich voll entfalten zu können....?
    Im Prinzip ist ja mein MK gar nicht soooo weit vom AC entfernt, oder? Da müsste es ja leicht zu realisieren sein, dass ich mein "Fernziel" irgendwann erreiche, oder?

    Alles Liebe und :danke:
    Annie
     
  10. Felicia 2

    Felicia 2 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    1.114
    Ort:
    Steiermark
    Werbung:
    Hallo Jonas,

    da bin ich etwas anderer Meinung, ich widerrum glaube nicht das der ab-
    steigende Mondknoten Hunger im dem Sinne hat das er gefüdert werden
    soll .
    Ich versuche es an einer Geschichte zu erklären wie ich es meine.
    Angenommen der Lebensweg den man zu beschreiten hat besteht aus
    einem Wanderweg von nehme mal so 3km. Vom Ziel kenne ich den Namen
    und eine kurze Beschreibung (AC) und als ich noch ganz klein war, war ich
    schon mal dort. Vor dem Ziel befindet sich eine Herberge (aufsteigender
    Mondknoten)in der ich alles finde das ich brauche um mein Ziel zu erreichen.
    Auf dem Weg zu meinen Ziel werde ich mit verschiedensten Wetter verhältnisse, Umwelt Einflüsse und sonstige heraus Forderungen konfrontiert
    (Transite) jetzt habe ich aber einen Ort der mir vertraut ist ( den absteigenden Mondknoten) zu dem ich mich zurückziehen kann, in der Geschichte nenne ich es die vertaute Hölle, die mit allen möglichen Resourcen
    angefüllt ist. Fast einen jeden ist bekannt das Resoursen nicht immer aus
    nützlichen Untersilien bestehen, ich glaube jeder hat schon mal die Erfahrung
    gemacht das er/sie einen Stein mit sich schleppt der eigentlich gar nicht
    nötig wäre oft eben auch aus vergangene Leben und da dachte ich mir ob
    der absteigende Mondknoten(wie der Name schon sagt (hin) absteigen,
    den Gang in die Vergangenheit in sich hat.

    Ich hoffe ich war jetzt nicht zu kompliziert, beim schreiben ist es für mich
    immer etwas schwer, beim direkten Gespräch kann ich Hände und Füße
    und Stift und und zu hilfe nehmen, lach.

    hi, Jonas was bist du eigentlich im Indianischen Horoskop für ein Zeichen,
    ich habe da so eine Idee und wäre neugierig ob das stimmt.

    alles liebe Helga :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden