1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Mondknoten und Aszendent

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von melinda, 16. März 2002.

  1. melinda

    melinda Guest

    Werbung:
    hallo willibald,
    herzlichen dank für deine konstruktive antwort....

    ja, ja, wichtig isse, die konstellation, das kannste wohl annehmen... *grins*

    alles liebe
    melinda
     
  2. Anita

    Anita Guest

    Frage: Wie kommst Du bei Mondkn. im 12. Haus bitte auf ein Vaterthema? Wo ist der Bezug zu Sonne, Saturn, Haus 5 oder 10 ( das sind Vaterthemen)Ich interpretiere Mondknoten ( aufsteigend) mit Aufgaben, die dir in diesem Leben gestellt werden, warum du auf auf dieser Welt bist, in welche Richtung dein Leben gehen sollte. Absteigender Mondknoten ist die karm. Vergangenheit, Muster, die Du sehr gut kennst ( aus früheren Inkarnationen) und gefährdet bist immer wieder unbewußt hineinzu schlittern. Die absteigende Mondknotenproblematik gilt es zu überwinden( Transformation). Ziel ist es die Mitte zu finden von abst. und aufst. Mondkn.
     
  3. Sternenhimmel

    Sternenhimmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    22
    Liebe Melinda!
    Meine Meinung zu deinem Mondknoten und den Planeten dazu:
    Der aufsteigende Mondknoten ist das in diesem Leben zu Erlernende, der AC ist ebenfalls dein Lebensauftrag.
    Im Stier: ist das große Thema Sicherheit für dieses Leben, Ruhe finden, sich von seinen Emotionen (Skorpion) etwas zurückzunehmen, Rückzug tätigen und erst wenn man sich beruhigt hat über etwas sprechen oder seine Meinung kundtun, es kommt dann viel schneller zu Lösungsmöglichkeiten.
    Auch materielle Sicherheit ist ein Thema.
    Absteigender Mondknoten: zeigt mit welchem Thema wir schon vertraut sind, welche Fähigkeiten aber auch Angewohnheiten wir mitbringen.
    Da die Venus dabei ist ging und geht (weil ja auch 7. Haus) es da wohl um deine Beziehungen und Begegnungen.
    Abst. im Skorpion: damit bringst du Konfliktfähigkeit mit, Einigung durch Reibung, in die Tiefe gehend, jetzt wäre zu erlernen sich emotional zuerst zurückzunehmen und dann mit z. B. dem Partner versuchen durch Gespräch einen Konflikt zu bereinigen, von der ständigen Bewegung, Veränderung zur Ruhe kommen.
    Auch eine Rückzugsmöglichkeit für dich ganz alleine wäre evtl. wichtig, damit du wieder zu dir finden kannst.
    Oft lebt man in der ersten Lebenshälfte den absteigenden Mondknoten, weil er schon vertraut ist und in der 2. Hälfte bewegt man sich zum aufsteigenden M.
    Beide sind sozusagen eine Brücke im Leben, ein Lebensthema, welches darüber steht.
    Ziel ist es zur Mitte zu finden, die Fähigkeit des absteigenden Mondknoten mit der Fähigkeit des aufsteigenden Mondknoten zu verbinden.

    LG Sternenhimmel!
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    5.387
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hi Foris,

    Der aufstseigende Mondknoten stellt immer den ersten Schritt dar, mit welchem man seinen Fernziel, den Aszendenten ein Stückchen näher kommt.
    In der alten Astrologie wurde der aufsteigenden Mondknoten als "Jupiterpunkt" beschrieben, der absteigende Mondknoten als "Saturnpunkt".
    Das Ganze ist als eine Pendelachse zu verstehen, auf der es letztlich gilt, sich mehr am aufsteigenden Mondknoten zu orientieren.

    Der absteigende Mondknoten ist mit einer sicheren Basis, einen Ausgangspunkt zu vergleichen, von welchen man immer wieder loszieht, um den aufsteigenden Mondknoten anzusteuern. Vor allen Planeten, welche im Aspekt zum aufsteigenden Mondknoten stehen, bekommen eine besondere Bedeutung, da sie primär für die persönliche Weiterentwicklung Gewicht bekommen. Mit blauen Aspekten, besonders mit dem Trigon, lässt sich die Schlupfhecke, das Nadelöhr zum aufsteigenden Mondknoten leicht finden. Dagegen haben rote Aspekte, hier besonders die Opposition manchmal Probleme, man zögert und ist sich nicht schlüssig.

    Die Ägypter waren sicherlich sehr gute Astronomen, die Astrologie jedoch ist in Sumer und später in Babylonien entstanden - vor der Hochphase der ägyptischen Kultur.

    Mit lieben Grüßen!

    Arnold
     
  5. hella

    hella Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    11
    Hallo Arnold,

    aufsteigender absteigernder Mondknoten??? Könntest Du mir vielleicht weiterhelfen.

    Liebe Grüße
    Hella
     
  6. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    5.387
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Liebe Hella,

    Der aufsteigende Mondknoten ist wie Neuland, aber man lernt hier ungemein zu seiner persönlichen Entwicklung weiter. Er ist wie ein Rettungsanker, weil er immer entsprechend dem Haus die richtige Richtung wie ein Kompass anzeigt! Der absteigende Mondknoten wird zu Unrecht oft schlechgeredet, er ist eine gewohnte und vertraute Basis, hier ist man sicher und kennt sich aus.
    Allerdings darf man nicht den Fehler machen und am abstseigenden Mondknoten "kleben", sondern der aufsteigende Mondknoten sollte wenigstens ein leichtes Übergewicht auf dieser Achse bekommen.

    Jetzt gibts Essen, schluck, sonst bekomme ich geschimpft!... :daisy:

    Mit lieben Grüßen! :kiss3:

    Arnold :escape:
     
  7. Cowboy

    Cowboy Mitglied

    Registriert seit:
    3. März 2005
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Wien
    Hallo
    Ich bin mit dem Thema Astrologie nicht sehr bewandert.
    Hab mir bei Astro.com mal mein Horoskop erstelle lassen und mir mal alles was es über mich gibt zu gemüte geführt.
    Jetzt würd ich aber sehr gern wissen was bei mir der Aufsteigende Mondknoten bedeutet?
    Darüber find ich leider überhaupt nix.
    ist eigentlich der Absteigende Mondknoten genau gegenüber?Der ist nämlich in keinen der Horoskope die mann sich anzeigen kann eingezeichnet.

    MfG Cowboy

    26.10.1969
    Wien 15:30
     
  8. Sternenhimmel

    Sternenhimmel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. April 2005
    Beiträge:
    22
    Lieber Cowboy!
    Dein absteigender Mondknoten ist in der Jungfrau der aufsteigende in den Fischen.
    Zusätzlich unterstrichen wird diese Thema durch deinen Fische Ascendenten.
    Es geht hier also um dein Lebensthema:
    Sich von der Ordnung zum Chaos begeben,
    in etwas hineinbegeben, wo du nicht weißt was herauskommt, es nicht kontrollieren wollen, sondern sich fließen lassen, sich den Kräften des Schicksals anvertrauen, es geht um das friedliche Miteinander, um die geistig seelische Verbundenheit, weg vom nebeneinander, Leben nicht immer regelmäßig und anpassungsfähig betreiben, sich die Seiten anschauen wovor du Angst hast.
    Es geht also darum die Seelenführerkräfte der Jungfrau über die Fischequalität (also die vorher genannten Dinge) zu entfalten.
    Diese Achse ist die Achse des Heilens und Helfens:
    Heilen: Fische über die geistig seelische Ebene
    Helfen: Jungfrau auf der körperlichen Ebene.
    Fährst du eigentlich gerne auf See? (kommt manchmal vor mit dieser Achse), hast du Sehnsucht nach Zeitlosigkeit?
    Zusätzlich befindet sich der aufsteigende Mondknoten im 12. Haus , also noch einmal Betonung der Fischequalität, es geht um Transzendenz, um das Glauben an das nicht Greifbare, an Kräfte die nicht faßbar sind, Vertrauen an universelle nicht sichtbare Führung.
    Der Herrscher des AC ist im 8. Haus, ist so eine Art Schutzengelfunktion, hast du Interesse an Psychologie, oder psychologischer Astrologie, das ist die Form die ich praktiziere, Menschen zu begleiten auf ihren Lebensweg? Das wäre so die Qualität des Neptun in 8 und als Herrscher deines AC, ein möglicher Weg in deinem Leben.
    Ich hoffe ich konnte dir ein bißchen Klarheit verschaffen.
    Liebe Grüße Sternenhimmel!
     
  9. mitsy

    mitsy Guest

    duu, sternenhimmel,

    heisst es nicht immer wieder, dass gerade das zeichen bei der mondknotendeutung ziemlich schnuppe is und es groesstenteils um die hausstellung geht ?
    ich werd staendig verwirrter.

    lg mitsy
     
  10. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    5.387
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Werbung:
    Liebe Mitsy,

    Keine Verwirrung bitte, du hast es schon richtig gewusst: Primär ist das Haus wichtig, das Zeichen in welchen sich der aufsteigende Mondknoten befindet, zeigt an, wie man dem Haus begegnet. Jedenfalls ist der Ausage von Sternenhimmel nichts entgegenzusetzen, sie ist gut interpretiert.

    Mit lieben Grüßen!

    Arnold :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden