1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mondknoten in der Synastrie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Annie, 26. November 2006.

  1. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hallo zusammen :)

    Vielleicht fallen euch ja Stichworte dazu ein? Oder Erfahrungen die ihr schon gemacht habt, wie sich ein Mondknotenaspekt in der Synastrie auswirken könnte?

    Gespannte Grüße,
    Annie :zauberer1
     
  2. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Liebe Annie,

    die Mondknoten in der Synastrie stehen ja für den Weg den es zu gehen gilt.
    Am besten ist es natürlich wenn sie in verwandten Zeichen stehen.

    Hab mal gelesen, dass eine Opposition der beiden aufsteigenden Mondknoten am meisten behindert, weil der eine ja dahin muss wo der andere herkommt. Und eine Konjunktion soll am besten sein.

    Also mein Mann und ich haben aber eine Opposition, naja war sicher nicht immer leicht, das Zusammenkommen,aber funktionieren tuts trotzdem.
    Vielleicht liegts ja auch daran, dass die Häuser wenigstens zusammenpassen, seiner in 7, meiner in 9.

    Hmm.............da muss ich noch ein bisserl forschen.

    Jetzt is ja bald Weihnachten, da krieg ich wieder Gutscheine für Astro-Bücher *grins*

    Lieben Gruß:)
    Tanja
     
  3. biggi

    biggi Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    246
    Hallo Annie,

    ist doch eigentlich ganz einfach: Gesetz den Fall, es besteht in der Synastrie ein Quadrat Sonne in 4 zum Mondknoten eines anderen Menschen, dann ist das Innere (4) des einen gegen die Lebensaufgabe des anderen Menschen eingestellt – Konfrontation. Es ist ein Stolperstein für diese beiden Menschen, den es aber zu überwinden gilt. Alle Spannungsaspekte behindern dem Mondknoten und alle positiven Aspekte wirken unterstützend.

    Wenn man diese Konfrontation überwinden will, dann muß man auf die positiven Aspekte greifen. Zum Beispiel Uranus Trigon Mondknoten – offen und flexibel sein für den anderen.

    LG
    Biggi


    PS: Scheint mir, als hätte ich Dir auf die Füße getreten …
     
  4. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.970
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo ihr Lieben,

    Tanja hat es schon sehr gut beschrieben mit den Mondknoten in Opposition, wobei primär hier die Häuser am wichtigsten sind. Da hat man das Gefühl was für einen neu ist, ist für den anderen alt und bekannt. Hier geht es mehr um das gegenseitige Wissen und Verständnis, dann funktioniert auch dieser Aspekt ganz gut. Meine Frau und ich haben den aufsteigenden Mondknoten zusammen in Konjunktion im fünften Haus stehen, ich im Wassermann, sie im Widder. Heuer waren wir 30 Jahre zusammen, die aufsteigenden Mondknoten in Konjunktion muss man wirklich "auseinanderhacken". Egal wo die aufsteigenden Mondknoten sich im Horoskop befinden, wichtig ist das gegenseitige tolerieren und zulassen, damit jeder an seinen für ihn wichtigen Ort - Haus hingehen kann.

    Alles liebe!

    Arnold
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Danke euch für die Antworten :blume: :foto:

    Zum Thema Mondknoten in Opposition, eigentlich wär das doch gar nicht so schlecht, wenn der eine mit dem absteigenden Mondknoten dem anderen unbewusst das zeigt, was er entwickeln soll, oder? Sofern man den absteigenden Mondknoten überhaupt lebt/leben kann...

    Aber das nur mal am Rande, eigentlich hab ich den Fred aufgemacht, weil ein Freund von mir seinen Mondknoten genau auf meine Venus setzt, ausserdem noch andersrum genauso, Mondknoten-Venus-Trigon, und ich da so einen Verdacht hab, was das bedeuten könnte, aber mir nicht ganz sicher bin :o (ist das eigentlich dieser berühmte Double Whammy :confused: )
    Das Ganze findet in meinem 4. Haus statt und in seinem 8. Haus (also die Konjunktion), was ja beides Wasserhäuser sind und Emotionen ne ziemliche Rolle spielen......:baden:

    Vielleicht kann mir ja jemand ne passende Beschreibung liefern?

    Andere Geschichten und Erlebnisse sind natürlich immer willkommen :foto:

    Gruss Annie :zauberer1
     
  6. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    Werbung:
    Liebe Annie,

    was glaube ich denn hier zu ahnen................................

    Ach ja und das ist ein double-whammy...................ich liebe sie...................................

    :liebe1:
    Tanja
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Ahnen? Mich würden einfach nur die Konstellationen an sich interessieren, und nicht irgendwelche Hintergedanken bitte :nudelwalk :confused:
     
  8. sternja

    sternja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    5.190
    :escape:
     
  9. Chimba

    Chimba Guest

    Aber jeder Mensch hat doch automatisch Hintergedanken.

    Also, ich kann und werde meine nicht ausschalten. :nudelwalk

    nicht gedankenlose grüße :liebe1:
    chimba :zauberer1
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Dann denkt doch alle was ihr denken wollt, ich weiss eh was für mich zählt [​IMG] :schmoll:
    Andichten lass ich mir jedenfalls nix. :nono:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen