1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Mit dem Herzen sprechen

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Shila Eluah, 23. September 2009.

  1. Shila Eluah

    Shila Eluah Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    64
    Ort:
    Berlin-Köpenick
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich wollte mal fragen ob ihr auch mit eurem Herzen sprecht und ob da a<uch eine stimme ist, die euch antworten gib, is das normal oderis dasvielleicht garnicht die stimme meines herzens.

    Lg Shila Eluah
     
  2. urany

    urany Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2008
    Beiträge:
    11.085
    Liebe Shila Eluah

    Deine Frage ist ziemlich komplex...Mit dem Herzen sprechen...trittst Du in einen Dialog mit Deinem Herzen oder lässt Du es einfach sprechen? Wenn es ein Dialog ist, wer oder was spricht dem Herzen?
    Der bewusste Dialog vom Verstand mit dem Herzen kann sich meiner Erfahrung nach im Alltag schwierig gestalten. Jedoch in entspanntem Zustand in einen Dialog mit dem Herzen zu treten, ist sehr bereichernd und schön.

    Wenn ich die Stimme meines Herzens höre, ist es meine innere Stimme, die Stimme, der ich vertrauen könnte. Normal, in dem Sinne der gesellschaftlichen Norm entsprechend, ist das sicher nicht. Weil ich aber lernte, den Normen mehr zu vertrauen als mir selber (und das ist normal!), misstraue ich meiner eigenen inneren Stimme immer noch ein wenig.
    Glücklich ist, wer somit eher nicht normal ist und seiner inneren Stimme vertrauen kann. Der Verstand weiss dann, wann er was zu sagen, und wann er lieber schweigen soll.
    Auf dem Weg nach innen ist es auch wichtig, die Rolle des Verstandes zu würdigen, ihm seinen Platz zuzuweisen und ihn sprechen zu lassen, wenn es nötig ist. Wann immer es auch um Alltagsbewältigung oder physisches und psychisches Überleben geht. Er darf auch für das eigene Glück einstehen. Wenn man seine Rolle würdigt, ist er zufrieden und lässt der Stimme des Herzens die Möglichkeit, immer deutlicher zu sprechen. So erlebe ich das.
    Denn unterdrücken darf er sie nicht auf dem Weg nach innen! Das ist Egotrip und leider normal - der gesellschaftlichen Norm entsprechend.

    Liebe Grüsse
    Malve
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen