1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Merkwürdiger Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Vaiy, 29. Oktober 2010.

  1. Vaiy

    Vaiy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    18
    Werbung:
    Hallo,

    ich hatte vor einiger Zeit einen sehr merkwürdigen Traum der mich bis heute beschäftigt. Ich halte mich einfach mal kurz.

    Ich stand an einem kleinen See auf dem ein Schlauchboot mit einem Mann und einem Kind fuhr. Von dem See fiel auf einer Seite ein Wasserfall in eine tiefe Schlucht (zu der komm ich noch) und auf der anderen Seit befand sich ein dichter Wald. Das Boot kippte und ich rettete erst das Kind und versuchte dann dem Mann zu helfen. (So weit nicht ungewöhnlich ich träume häufig davon ertrinkende zu retten) das Boot stürzte einen Wasserfall hinunter. Und da sah ich es dann .... Ein Tal und auf der gegenüberliegenden Seite eine Felswand. Mein Blick fiel auf einen riesigen in die Felswand gehauenen Wolfskopf... rechts daneben befand sich ein Hundekopf. Komischerweise kam mir das alles weniger seltsam vor ich drehte mich wieder zu dem kleinen See um in dessen mitte nun ein großer Baum stand.
    Ich hatte das Gefühl auf ihn zu gehen zu müssen und trat auf das Wasser... ich konnte einfach auf ihn zu gehen. Auf dem Weg tauchte ein weißer Wahl auf was in dem kleinen Teich irgendwie komisch wirkte er schwamm ein paar runden um mich und verschwand wieder. Als ich dann unter dem Baum stand wurde mein Blick durch ein "Blinken" auf den Wald gelenkt durch die dichten Bäume leuchtete ein Gebäude mit weißen Mauern und in Gold eingelassene Symbole. Auf dem Weg dort hin sah ich einen Brunnen mit einer alten Frau davor. Ich wollte sie nach dem Gebäude fragen doch sie ging schweigend weg. Dafür tauchten 2 Kinder auf sie sagten das niemand über das Gebäude spricht und das ich es nicht betreten darf. Ich ging einfach weiter auf das Gebäude zu wurde aber auf halbem weg wach.

    Der Traum war ungewöhnlich intensiv und teil einer Reihe von ähnlichen Träumen die Thematisch ineinander über gehen. Ungewöhnlich war das ich mich aus diesem Traum nicht selbst wecken konnte was ich sonnst immer kann.
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Ich gehe davon aus,das du sehr Hilfsbereit anderen Menschen gegenüber bist,und das du dich mit Esoterik befasst?
    Du hast im deinen Traum eine andere ebene betreten,du hast deine Begleiter gesehen und ein Stück von deine Zukunft,das Haus,wirst du irgendwann betreten,warte es ruhig ab,es wird nicht sehr lange dauern...lasse dich überraschen.Wenn es so ist,und du dich tatsächlich mit gewissen Sachen beschäftigst,wirst du sehr bald merken,das sich deine Fähigkeiten verbessern und Perfektionieren.Wie von eine Zauberhand.;)
     
  3. Vaiy

    Vaiy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    18
    Danke für die Antwort!

    Ich hab oft versucht noch mal von dem selben ort zu Träumen aber es geht irgendwie nicht immer wenn ich es versuche Träum ich andere Dinge. Zu dem Haus bin ich noch nie wieder gekommen von den Personen ist mir bis jetzt nur die Frau wieder begegnet. gesprochen hat sie nie aber mir als Krähe den weg gezeigt.

    Einmal musste ich Türen öffnen hinter denen Menschen über mich geredet haben....ich durfte alle Meinungen hören...durchweg schlecht aber jedesmal wenn ich die Häuser verlassen hab wurde die Szene wie aus papier gebastelt und unecht und am Ende kam die Überraschung ein Haus blieb Real und in dem wurden alle Positiven Sachen aufgezählt

    In einem anderen musste ich immer weider einem Mädchen zuschaun wie es eine Klippe hinunter sprang auch hier konnte ich so lange nich aufwachen bis etwas erfüllt war. Oben eben alle Häuser ablaufen und alles hören und bei dem Mädchen musste ich hinterher springen und sie zu einem Tor bringen.

    Ich bin immer schon ganz "Aufgeregt" wenn ich merke es wird so ein Traum und neugierig was passiert :) aber so eigenartig wie der erste war bis jetz nie wieder einer weil ich irgendwie unbedingt zu dem Haus zurück will. Da siegt die neugier vor allem wohl weil die Kinder meinten ich darf es nicht betreten ;) wie das immer so ist wenn einem etwas verboten wird
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Du wirst das Haus erst dann betreten dürfen,wenn die Zeit dafür geeignet ist,Haus steht für dich,für deine Persönlichkeit.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen