1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Merkur vor der Sonne - wer hat´s bemerkt?

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von 0bst, 9. Mai 2016.

  1. 0bst

    0bst Guest

    Werbung:
    Heute hatte sich der Planet Merkur als kleiner Punkt vor die Sonne geschoben.
    Mir war´s nicht aufgefallen, weiß jemand mehr?

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/...n-planeten-wanderung-vor-sonne-a-1091468.html
     
  2. Edova

    Edova Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2009
    Beiträge:
    11.536
    Ich hatte es im Radio gehört und habe versucht mit einem geschwärzten Glas zu schauen,
    aber ohne Erfolg. Wie in dem Link stand, war es nur sichtbar mit einem starken Teleskop.
    Aber versucht habe ich es halt. :ROFLMAO:
    ( neugierige Nase wie ich eben bin:D)
     
    0bst gefällt das.
  3. Werdender

    Werdender Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2015
    Beiträge:
    434
    Ort:
    München
    Werbung:
    Hallo, Obst!


    Vorerst ein wichtiger Tip: Niemals nur mit einem geschwärzten Glas in die Sonne schauen! Auch wenn man sich hierbei nicht geblendet fühlt - das Auge ist es trotzdem, denn die für die Netzhaut gefährlichen Strahlen dringen selbst durch die dickste Rußschicht. Das hat man leider viel zu spät entdeckt...:eek: -

    Eine Spezial-Brille vom Optiker(!) ist der beste Schutz, Du kannst sie bei ihm auch bestellen. Sie ist für jeden Geldbeutel erschwinglich. (y)

    Nun, die untersonnige Merkur-Konjunktion kann man tatsächlich nur bei einiger Vergrößerung beobachten, da der Winzling mit bloßem Auge nur äußerst schwer auszumachen ist - und dass auch nur bei allerbesten Bedingungen: Sonne knapp über oder unter dem Horizont, Merkur ganz nah dabei und kristallklarer Himmel...

    Vielleicht interessiert Dich der astrologische Aspekt der Merkur-Sonne-Konjunktion? -

    Wenn man bei den beiden Sternen von einer Konjunktion spricht, sollte man zwischen der "untersonnigen" und der "obersonnigen" unterscheiden: Bei ersterer befindet sich Merkur, von der Erde aus gesehen, vor, bei der anderen hinter der Sonne. Ebenso verhält es sich auch bei der Venus-Konjunktion, denn auch dieser Planet bewegt sich innerhalb der Erdumlaufbahn. Nur können untersonnige(!) Venus-Konjunktionen mit bloßem Auge schon weitaus besser beobachtet werden, da die Venus deutlich größer und erd-näher als Merkur ist.

    Astrologisch betrachtet entspricht die Paarung Sonne-Merkur dem Prinzip des reinen Denkens, wobei die Sonne den eigentlichen Geist, das denkende Bewusst-Sein und die sogenannte Vernunft repräsentiert, während in Merkur der praktisch orientierte logische denkende Intellekt bzw. Verstand zentriert ist.

    Im geozentrischen Horoskop ist nicht unmittelbar ersichtlich, um welche Art der Konjunktion es sich handelt, sie sollte aber hierin unbedingt gekennzeichnet sein.

    Im heliozentrischen Horoskop ist zwar die Sonne das Zentrum, doch wird sie gemäß ihrer geozentrischen Stellung in den Tierkreis miteinbezogen - und nicht etwa die Erde auf den der Sonne gegenüberliegenden Ort gesetzt. Die Sonne stellt die Individualität des Menschen dar, und diese wird in der heliozentrischen Betrachtung selbstverständlich berücksichtigt, zumal sie der wesentliche Faktor des individuellen Horoskops ist.

    Schaut man im heliozentrischen Tierkreis von der Erde aus zur Sonne, erscheint sie dort in der exakt gegenüberliegenden Tierkreisposition. Blickt man hingegen auf Merkur und denkt ihn sich auf seiner Bahn um die zentrale Sonne wandernd, sieht man, wie er einmal vor und einmal hinter der Sonne vorüberläuft. Im ersten Fall befindet sich Merkur zwischen Sonne und Erde, was heliozentrisch einer Erde-Merkur-Konjunktion entspricht; im zweiten Fall hingegen befindet sich die Sonne zwischen Erde und Merkur, wodurch heliozentrisch eine Erde-Merkur-Opposition entsteht. Betrachtet man aber die Sonne als Planet, ergibt sich für den ersten Fall eine Sonne-Merkur-Opposition, für den zweiten hingegen eine Sonne-Merkur-Konjunktion. Somit können die geozentrischen Konjunktionen zwischen Sonne und Merkur eindeutig voneinander unterschieden sowie deren gesamtes Aspekt-Spektrum ermessen und astrologisch gedeutet werden.

    Im heliozentrischen Horoskop sind die drei Kreuz-Aspekte Konjunktion, Opposition und Quadrat die maßgeblichen, da sie zwischen den drei Wesensbereichen des Denkens, Wollens und Fühlens differenzieren. Hierbei ist stets als grundlegender Anhaltspunkt zum Verständnis dieser Aspekte die Sonne als das geistige Zentrum und die Erde als die stofflich-materielle Wirksphäre zu betrachten.

    Bei der heliozentrischen Sonne-Merkur-Konjunktion befinden sich von der Erde aus gesehen Merkur real hinter der Sonne; er taucht also, ganz von der Erde abgewandt, in den Bereich des Geistigen hinein, und das deutet auf einen sehr geistreichen, spirituellen Intellekt hin, der tief und intensiv in die Mysterien der Philosophie, der Religion, des Über-Sinnlichen hineinforscht bzw. hierzu veranlagt ist. Er ist keinesfalls der moderne weltliche Philosoph, der doch nur in der materiellen Wirklichkeit und dem rein intellektuellen, rationellen, geist- und leblosen Denken verhaftet ist. Bei ihm geht es tatsächlich um den lebendigen Geist, um die universale Intelligenz, die "die Welt im Innersten zusammenhält".

    Ganz anders ist es heliozentrisch bei der Sonne-Merkur-Opposition: Merkur befindet sich von der Erde aus real vor der Sonne, also zwischen Sonne und Erde, und ist somit ganz der Erde zugewandt, dem Wirkungsbereich der stofflich-materiellen Welt. Dies weist auf einen sehr praktischen und zweckgerichteten Intellekt hin, der weniger tiefsinnig philosophiert als viel lieber "tüftelt" und erfindet, sich brauchbare, alltagstaugliche Dinge "ausdenkt" und/oder schlichtweg den rationellen Nutzwert der Dinge von rein praktischen Gesichtspunkten aus ergründet und demgemäß handelt. Dieses praxisbezogene Nützlichkeitsdenken macht ihn freilich auch zum geborenen Kaufmann, Händler und Finanz-Spekulanten, bei allzu großer "Gerissenheit" aber zum Mittler und Täter diverser Gaunereien und unehrlicher, moralisch zweifelhafter "Geschäfte". -

    Das heliozentrische Sonne-Merkur-Quadrat hält zwischen jenen beiden Hauptaspekten die Waage, wobei sich in diesem Falle der seelische Einflussbereich geltend macht. Das Denken wird also wesentlich vom Fühlen mitbestimmt, wodurch
    es eine gewisse intellektuelle Flexibilität und Empathiefähigkeit, aber auch die Tendenz zu geistiger Haltlosigkeit erhält. -

    Natürlich muss bei der Deutung der Merkur-Sonne-Aspekte das horoskopische Gesamtbild im Auge behalten werden, insbesondere deren Position im Bereich über und unter dem Horizont.


    Lieben Gruß!

    Werdender
     
    Edova gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen