1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hypothese Planetenentstehung

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von erazor0, 9. Februar 2014.

  1. erazor0

    erazor0 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hallo,


    ich hab meine Hypothese schon in 2 Foren gepostet, das hier wäre das dritte Forum, mir sind eure Sichtweisen und Kritikpunkte zu dieser Hypothese über die Entstehung von Planeten wichtig, denn je mehr Sichtweisen, desto besser kann man sie wissenschaftlich auf falsch oder richtig beurteilen:


    jedenfalls habe ich meine Hypothese schon in zwei Foren breitgetreten und das Konstrukt auf meinen Ursprungsgedanken wächst vor allem an den unhöflichen Argumenten und die sind bei meiner Hypothese schon einige eingerasselt, somit ist meine Hypothese auch schon viel gewachsen, dennoch ist es mir wichtig, das ganze als Hypothese zu bezeichnen dessen Wahrheitsgehalt es noch herauszufinden gilt. Wenn sie falsch ist, bleibt es eine Hypothese, wenn man den tatsächlichen Ablauf auf die Hypothese so übertragen kann, ist es mir genauso wichtig sie zu belegen genauso wie sie zu falsifizieren, da ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt „unwissend“ bin, muss ich mir alle Möglichkeiten offen halten, da ich sie auch ein Stück weit faszinierend finde.


    Jedenfalls, am Anfang, vor all meinen Konstrukten die auf der Hypothese basieren hatte ich einen einzigen Gedanken, der Gedanke war banal, denn er war so einfach (und gleichzeitig vielseitig), das er etwas bombastisches hatte. In diesem einfachen Gedanken kreiste unser Planet um die Sonne, das ist tatsächlich wissenschaftlich betrachtet auch Fakt, für mich ging aber noch mehr aus diesem Gedanken hervor. Aus diesem Gedanken ging für mich noch hervor, das alle Planeten im Sonnensystem um die Sonne kreisen (wissenschaftlich auch noch Fakt) und zwar so langsam sich von der Sonne wegbewegend, das es für uns kaum rekonstruierbar ist (wissenschaftliche betrachtet kein Fakt) und das faszinierende an diesem einfachen Gedanken war, das für mich daraus auch noch hervor ging, das jeder Planet im Sonnensystem einmal ein Teil der Sonne gewesen sein muss, wenn sich die Planeten von der Sonne in einer langsamen Spiralenbewegung von der Sonne wegbewegen. Da sich jeder Planet in unserem Sonnensystem in einer Umlaufbahn bewegt (wissenschaftlicher Fakt) lässt es nur den Schluss zu, das sich die Sonne um ihre eigene Achse dreht und durch ihr Gravitationsfeld die restlichen Planeten quasi mitzieht und wenn man das wegbewegen von der Sonne einmal umdreht, dann lässt es nur den Schluss zu, den ich schon geschrieben habe, wenn es denn wirklich so abgelaufen ist und hier beginnt mein Konstrukt, gewachsen auf viel unhöflicher Kritik aus zwei Foren und das hier wäre das Dritte:


    Die Sonne, vergleichbar mit einer Fabrik, wo viele Prozesse passieren, die man aber unbedingt voneinander trennen sollte um den Aufbau zu verstehen, wie sie ineinander wirken, bzw. zusammen wirken.


    Zum Verständnis muss ich ausholen, eine kleine Exkursion, das an sich mit der Hypothese nichts zu tun hat, der Koronale Masseauswurf:


    Der Koronale Masseauswurf beweist, das es möglich ist, anhand der einzelnen Prozesse Masse wie aus „geister“hand aus der Sonne zu ziehen, das beweist es, bringt aber für die Hypothese gar nichts und nun kommt der nächste Gedankenschritt, bitte mit den vorigen abschließen!! Es ist ein einfacher Gedankenschritt, er besteht draus sich einfach Vorzustellen, das die Sonne ja evtl. weitaus größere Magnetfelder besitzt, wie die des Koronalen Masseauswurfes und das ist der springende Punkt für meine Hypothese, die weitaus größeren Magnetfelder, das alleine ist aber nur ein einzelner Prozess eingebettet in eine gewaltige „Farbik“ voller Prozesse, deswegen nun der nächste Prozess, diesen wir ebenfalls getrennt betrachten müssen, die Rotation der Sonne, bei diesen wir zum Verständnis bis zum Urnebel zurückgehen müssen.


    Die Elemente (Wasserstoff, Helium, Eisen etc.) wirbeln einige Milliarden Jahre umher, bis sie sich zu einer riesigen Staubwolke vereinen. Diese gigantische Wolke viel wegen ihrer eigenen Schwerkraft in sich zusammen. Dadurch begann die Wolke immer schneller zu rotieren. Durch das schnelle Drehen flachte die Wolke ab und es wurden enorme Kräfte freigesetzt, die die flache Wolke aufheizten. Der Platz in der Wolke wurde immer enger und die Temperatur nahm ständig zu. Druck und Temperatur stiegen im Zentrum der Wolke so stark an, die die Staubteilchen immer häufiger zusammenstießen... Die restliche Geschichte könnt ihr ja wo anders nachlesen, wichtig für meinen Gedankenschritt ist, das die Sonne aus ihrer Entstehung heraus um ihre eigene Achse rotiert, das ist ein wichtiger Aspekt, denn es ist leider nicht der einzige zum entschlüsseln (sollte die Hypothese dem Ablauf entsprechen).


    Der nächste Aspekt, den ich eigentlich überhaupt gar nicht belegen kann, ist die Materieansammlung für den zukünftigen Planeten, hier würde ich mir am meisten Kritik wünschen. Durch Gravitation werden die schweren Elemente in den Mittelpunkt der Sonne gezogen, nach der Wissenschaft steigen diese aufgewärmten Elemente aber wieder durch Konvektion auf zur Außenschicht, aber Konvektion ist nicht der Einzige Effekt in der Sonne, es wird ja unter anderem noch elektrischer Strom in der Sonne erzeugt (und noch andere Kräfte und Effekte)... evtl. sammelt sich der elektrische Strom im Mittelpunkt der Sonne und verhindert die Konvektion? Aber das ist der Punkt meiner Hypothese für diesen ich so noch nichts zum belegen gefunden habe, für die Hypothese an sich müsste im Mittelpunkt der Sonne sich die Materie ansammeln bis zu dem Zeitpunkt an dem die Materie nicht mehr homogen mit der Umgebung ist und eine zähflüssige Masse bildet, der Planetentropfen. Sobald die Sonne im Mittelpunkt diesen „Planetentropfen“ gebildet hat, wird er durch die Umdrehung Unwucht und steigt dadurch zufallsbedingt in irgendeinen der beiden Pole/Rotationswirbel auf und damit sind wir schon bei dem nächsten Gedankenschritt, von der Produktion zum fertigen Produkt, nennen wir es zum Verständnis „Das Fließband“ (Der Rotationswirbel).


    Der Rotationswirbel (Fließband) diesen ich schon als erste Umlaufbahn des Planeten bezeichne, lässt nun den Planetentropfen zufallsbedingt zu einen der beiden Pole/Aussenschicht „wandern“ zwar im Rotationswirbel der Sonne (der durch die Umdrehung entsteht), aber Umlaufbahn ist Umlaufbahn. Nachdem der Planetentropfen nach einer unglaublich langen Zeit an der Außenschicht angekommen ist, wirbelt er solange im Kreis bis er den Radius der Pole erreicht hat. Durch die Umlaufbahn die bereits in dem Planetentropfen drin steckt (Fliehkraft) steigt der Planetentropfen nun in das Magnetfeld der Sonne (ich stell mir das wie eine Geburt vor) und die nächste Wanderung zur uns bekannten Umlaufbahn beginnt nun. Was den Planetentropfen dort angekommen dann freigibt, darüber hab ich mir noch keine Gedanken gemacht. Vielleicht ist das Magnetfeld dort am schwächsten und oder zusätzlich ist die Fliehkraft dort am höchsten, genau weiß ich es gerade nicht, darüber gilt es sich aber auch noch Gedanken zu machen, deswegen schreibe ich euch das, um der mehrfachen Perspektiven willen.


    Bis zu dem Zeitpunkt an dem der Planet in einer „habitablen“ Zone angekommen ist, vergehen unglaublich viele Menschenjahre. Als erster verkrustet der Planetentropfen. Da er in der Sonne unter unglaublich viel Druck zusammengepresst wurde, geht er in der Umlaufbahn vermutlich auf wie ein Schaumkuss in der Mikrowelle. Da der Planet verkrustet wüten viele Vulkanausbrüche durch das „aufgehen“ über den Planeten bis zu dem Zeitpunkt wie er heute ist und die Materie ihr volles Volumen erreicht hat.


    Das wäre mein Konstrukt und ich erhoffe mir viel Kritik und zusätzliche Perspektiven durch euer Forum, damit die Hypothese noch weiter wächst :)

    Mfg,

    erazor0
     
  2. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Man geht immer gerne davon aus, dass die Sonne die Planeten ausgeworfen hätte. Dieser Gedanke entsteht aber durch den Vergleich mit unseren heutigen Sonne, die als der größte Planet gilt. Es könnte ebenso sein, dass die Erde die Sonne und die anderen Planeten einst ausgeworfen hatte und deshalb so klein geworden ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Februar 2014
  3. erazor0

    erazor0 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    14
    aber die sonne ist doch ein Stern, gut dass das geklärt wäre. ich fände es toll wenn du deine Kritik mit mehr Fakten unterstreichen würdest :)

    erazor0
     
  4. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Es ist zunächst nicht wichtig, ob die Sonne als Stern oder als Planet bezeichnet wird. Dies ändert nichts an der in der Aussage gemachte Möglichkeit, diese ist als Möglichkeit bereits genügend geklärt worden.
     
  5. magnolia

    magnolia Guest

    Bei solchen Aussagen krieg ich fast körperliche Schmerzen. Egal in welchem Zusammenhang.
     
  6. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Werbung:
    Dann begründe das mal.
     
  7. Chirra

    Chirra Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.368
    Ort:
    Chemnitz
    Die schweren Elemente auf den Gesteinsplaneten (Merkur, Venus, Erde, Mars, Pluto) können gar nicht von der Sonne kommen, denn wenn sie solche schweren Elemente durch Kernfusion erzeugen könnte, wäre sie längst ein toter Stern oder so. Von der Sonne kommen meistens leichte Elemente wie Wasserstoff und Helium und die restlichen schweren Elemente stammen von toten Sternen die ihre schweren Elemente durch Explosionen (Supernova) in unser Sonnenssystem hinkathapultiert haben. Aber bis heute wird in Dokus gerne weiter erzählt, dass alle Planeten aus Sternenstaub von unserer Sonne entstanden wären.
     
  8. magnolia

    magnolia Guest

    Bitte sag mir, dass das ein Scherz ist.
     
  9. Solis

    Solis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Oktober 2011
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Im Übrigen unterstellst du hier suggestiv mein Einverständnis. Dies, und auch deine vorherige Reaktion, die sich nicht ausreichend bemühte, meine Aussage verstehen zu wollen, obwohl sie recht simpel ist, ist keine Grundlage zu einer kritischen Auseinandersetzung!
     
  10. erazor0

    erazor0 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2014
    Beiträge:
    14
    Werbung:
    Hi Solis, meine Aussagen beruhen auf total simplen Gedankengängen, deswegen habe ich mich erazor genannt, ausgeschrieben heisst es für mich ockhams rasiermesser, steht auf Wikipedia die Bedeutung. Somit ist auch deine Aussage eine Unterstellung. Du willst nicht in den Kommunikationsprozess gehen, die Konsequenz ist, wenn wir es trotzdem tun, ein Konflikt, auf diesen meine Hypothese aber trotzdem wächst und dafür muss ich mich... BEDANKEN! DANKE!


    Hi Chirra,


    kannst du das mit noch mehr Gedanken untermauern, warum die schweren Elemente nicht von der Sonne kommen können? Ich stell mir das so vor, das wenn der Planet in die Umlaufbahn eintritt, nicht mehr den Druck der Sonne ausgesetzt ist und dadurch auseinander geht, er gibt sozusagen die Elemente wieder Frei, die die Sonne zusammengedrückt hat und bei dem Freigeben entstehen dann erst Dinge wie Steine... Gase... usw.


    grüße


    erazor0
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen