1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Meine Träume gehen weiter

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Routenplaner, 13. September 2006.

  1. Routenplaner

    Routenplaner Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    55
    Werbung:
    Ich malte eine(n) Ägypter(in). Ich erkannte,daß es sich um eine ägyptische Figur handeln muß,als ich die stark schwarz und typisch ägyptisch geschminkten Augen zeichnete,ähnlich einem Pharao. Dann malte ich der Person noch etwas auf den Kopf, es sah wie ein halber Tierkörper aus, leider erinnere ich mich nicht mehr, um welches Tier es sich handelte. Ich malte schwarz-weiß und auf dem Fell waren schwarz-weiße Punkte. Dann war ich plötzlich ganz wo anders,auf einer Straße mit jemandem. Da kam eine Frau auf Rollschuhen,kurz vor ihr,sprange ich auf den Bürgersteig und diese Frau musst wegen mir stoppen.Sie schien sehr sauer darüber und rollte die Augen. Später traf ich sie wieder und sie schien wieder freundlich zu sein. Sie gab mir einen bunten Regenschirm und wollte mir etwas zeigen. Sie sagte mir, dass ich den Weg weiter gehen soll und das tat ich. Dann fühlte ich mich plötzlich unwohl und erkannte, dass sie mich in eine Falle locken wollte. Dort war nämlich ein Mord geschehen und ich wäre wohl zur gesuchten Täterin geworden, hätte ich die Sache nicht durchschaut und wäre schnell weggegangen. Dann war ich wieder ganz woanders,nämlich in meinem Bett und das stand mitten in einem Wald. Ich wachte auf und bekam ganz plötzlich Angst im dunklen Wald, lief zu einem Haus und wollte zu meinem Freund ins Bett, aber er schnarchte fürchterlich laut und deshalb ging ich wieder weg. Dann wieder ein Schnitt. Ich stehe auf einem Grundstück und neben dem Grundstück ist ein gemähtes Feld, Grundstück und Feld sind durch einen Zaun getrennt. Ich habe Fleischstücke in der Hand und werfe diese Fleischstück den kleinen Wölfen, die auf dem Feld sind, hin. Sie gucken mich ganz lieb und unschuldig an und freuen sich über die Fleischstücke.

    Wieder ein Traum von mir,ganz wirr und durcheinander war er und sehr intensiv.Könntet ihr mich bei der Deutung helfen?Das wäre sehr lieb :kuss1:
     
  2. Twilight_Zone

    Twilight_Zone Mitglied

    Registriert seit:
    30. Januar 2006
    Beiträge:
    158
    Liebe(r) Routenplaner :liebe1:

    Vielleicht findest Du auf www.pharao.org dein gemaltes Bild wieder???!!!

    :kuss1:
     
  3. Routenplaner

    Routenplaner Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    55
    Servus

    Dank dir vielmals für die nette Seite. Ich werde mal schauen,ob ich mein gemaltes Bild wieder finde.

    Was hat die ägyptische Zeichnung im Traum wohl für eine Bedeutung?

    Kann mir jemand helfen?

    Danke im voraus :kuss1:
     
  4. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah

    Hallo Routenplaner

    erstmal ist das Auge malen ja schon ein symbolischer Akt, etwas besser zu sehen, bzw. zu verstehen. Die Pharaonen hatte die Sonnenscheibe, da sie Aton, bzw. Amon, die Sonne als höchsten Gott verehrten.
    Die ägypt. Mytologie und Glauben ist aber eine Verehrung der Natur, wo jeder Aspekt dieser halb Mensch, halb Tier als Gottheit dargestellt wird.
    Die Darstellung des Kopfes waren die des Tieres, was in Eigenschaften in der Anrufung dieser Götter verehrt und auch gefürchtet wurde.

    Auf dem Fell waren schwarz-weiße Punkte. Wie sah die Grundfarbe des Fells aus? Oder war es ein schwarzes Fell mit weißen Punkten oder doch eher weißes Fell mit schwarzen Punkten, ähnlich einer Großkatze?
    Ist eigentlich nicht sooooo wichtig. Wichtig ist die Farbe, mit denen du arbeitest und das sind, wenn man Schwarz und Weiß als Farbe betrachtet, handelt es sich da eher um Graustufen-Töne. Das nur nebenbei.:)

    Das Symbol des Tieres in schwarz/weiß, über dem Kopf gemalt, könnte heißen, das ein Aspekt des Energie-Flusses im Kronen-Chakra, gestört ist.
    Ob es um den Glauben konkret geht, in Bezug auf den, in deinen Traum erkannten Gott/Mensch=Pharao, oder mehr an den Glauben an sich selbst, kannst nur du beantworten. Doch das Eine schließt das andere nicht aus, wie immer es ist voneinander abhängig, auch wie weit da die Schwarz/weiß Malerei geht. Schwarz und Weiß als Yin & Yang gesehen.
    Die Frau, die dir einen bunten Regenschirm gibt, ist nicht anderes als deine weise, innere Ratgeberin, dir dir anstatt der schwarz/weißen Punkte eine bunten Regenschirm übergibt.
    Dieser wird gewöhnlich dort,als Schutz, über den Kopf getragen, also auch Kronen-Chakra. Sie sagte dir ja, gehe deinen Weg weiter und das tust du auch, doch im weiteren Ablauf deines Traumes fällst du wieder ins schwarz/weiß geprägten Werte-System zurück.
    Ob es nun der Freud ist oder Menschen die dich des Mordes, (verbal gesehen: Anschuldigungen, Rufmord, usw.), bezichtigen.
    Mit dem Regenschirm als Schutz und Hilfe in den Farben die vielleicht die Farben des Regenbogens, könntest du vielles anders sehen( AUge), aus einer anderen Farbe heraus, vorallen als Schutz für dich selbst. :liebe1:

    Alles Liebe
    _________
    Ma
     
  5. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    also ich assoziiere ja diese hier. Eine sehr interessante Frau mit einem Leopardenfell :)
     
  6. Routenplaner

    Routenplaner Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    55
    Werbung:
    Servus :jump4:

    Ich danke euch für eure Hilfe und eure Deutung für mich.

    Das Fell war hell mit dunklen Punkten, einen Leoparden auf einem schwarz-weiß-Foto trifft es sehr gut!

    Was kann das genau bedeuten für mich?Reinigung des Kronen-Chakra.Kann man das mit einer entsprechenden Meditation?

    auch eine interssante Seite, die mich zu den Sem Priester brachte, denn die sind zuständig üfr das Mundöffnungsritual und tragen dabei ein Leoparden/Pantherfell und manchmal die Anubismaske.

    Langsam wird es mir mulmig :escape:

    Vielleicht geht es weiter mit diesem Traum,ich werde über das nachdenken was ihr geschrieben habt.

    :kuss1: für euch!
     
  7. Routenplaner

    Routenplaner Mitglied

    Registriert seit:
    23. April 2006
    Beiträge:
    55
    diddlegif10.gif

    ------------------------------------------------------
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.439
    klixdu auf Dein Ulm da oben, kriegst Du mulm weg.

    Amen :schnl:

    Oder AULM? :confused:
     
  9. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Die Wölfe füttern, könnte da etwas sein, welches in dir noch wachsen sollte?
    Was asozierst du mit Wölfen, Routenplanerin?
    Auf alle Fälle ist es ein Gegenpart zu deinen Leoparden.
    Also Großkatze=Leopard zu Großhund= Wolf. Das Verhältnis zu Vernuft und Magisch/Intuitiv.
    Vieleicht ist die Katze zu groß geworden und du mußt sie mit den Wölfen, die du ja auch gut als Schutz und als treue Begleiter brauchst, die die Katze ein wenig im Schach halten. Du fütterst sie, damit sie größer werden. Damit wieder eine Balance entstehen kann.

    Alles LIebe
    _________
    Ma
     
  10. MaTrixx

    MaTrixx Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2005
    Beiträge:
    2.139
    Ort:
    Ganznah
    Werbung:
    Nur als Anregung für dich, Routenplanerin.

    Bastet und Sachmet sind altägyt. Katzengöttinnen, wobei es sich hierbei jedoch angeblich immer um die selbe Gottheit handelt. Die friedfertige Göttin Bastet, die die Tochter des Re ist wird zur Löwengöttin Sachmet je nach Laune.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Bastet

    Alles Liebe
    _________
    Ma
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen