1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

mein erster Meditationsversuch

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Pirminia, 13. Juni 2003.

  1. Pirminia

    Pirminia Guest

    Werbung:
    ich habe nun einmal die Ruhe und Zeit gehabt, um mal endlich zu Meditieren. Und diese Meditation ging gleich in eine Vision über, von der ich gerne einmal schreiben möchte.

    Die Vision:

    ich sah eine grosse Wiese. Das Gras stend hoch und es war ein sehr schöner Sommertag. Auf der Wiese war ein kleines Mädchen von 5-6 Jahren. Sie trug ein rotes Kleid mit gelben Punkten. Dazu hatte sie blonde und etwas lockige halglange Haare. Das Mädchen hatte was in den Armen. Gepflükte Blumen oder Garahalme oder so. Sie drehte sich immer im Kreis, weil sie wohl sehr glücklich war. Ich konnte das alles als Beobachter sehen, aber manchmal auch wie das Mädchen fühlen. Ich fühlte sogar das Gras an den nackten Füssen.
    Also das Mädchen tanzte und plötzlich hörte sie damit auf. Aber sie war immernoch glücklich. Sie lief langsam auf einen grossen stabielen Baum zu. Ich war in dem Moment als Betrachter etwas weiter weg, als sie sich unter den Baum hinlegte.
    Als ich näher kam war das Mädchen tot.
    Plötzlich tauchten über dem Mädchen stehend mehrere schwarz gekleideter Menschen auf, die das Mädchen ansahen. Ich sah mal die Perspektive vom Mädchen aus, wie die Leute alles herabsahen und mal die von den Leuten, wie sie auf das Mädchen schauten.
    Dann verschwom dieses Bild und ich sah einen Friedhof, wo die Beerdigung von dem Mädchen war. Der Sarg wurde gerade nach unten gelassen und die schwarz gekleideten die auch am Baum schon standen waren dort auch alle wieder. Es waren wohl die Trauergäste.
    Dann sah ich den frischen Hügel vom Grab und die anderen Leute waren alle noch da. Es stand dort dann auch ein Grabstein, über dem das Kleid von dem Mädchen rübergezogen war. Ich konnte auf einmal sehen, das der Grabstein auch zugleich das Mädchen war....ich sah das in ganz leichten Kontoren. Da wo ungefähr der Kopf des Mädchens war, kam plötzlich eine kleiner Nebel raus.
    Dieser flog etwas hoch und zerteilte sich dann in viele kleine Stücke. Dann kamen alle Stücke wieder zusammen, flogen zu den Trauergästen und diese Art Nebel legte so wie ein Ring um alle Leute dort.
    Die Trauergäste schienen dies aber nicht zu bemerken.
    Nur ein Gesicht einer Frau sah ich ganz deutlich. Sie weinte. Eine Träne kam bei ihr raus, die war total blau...also nicht so wie eine normale Träne die Farbe hat sondern richtig blau. Diese Frau schien dann zu bemerken, diesen Ring der alle Leute da umgab.
    Und sie lächelte.
    Ich schaute mich nochmal um...habe wieder den Grabstein gesehen und das Kleid war dort dann nicht mehr. ich versuchte dann zu lesen, was auf ihm stand. Ich habe die Schrift aber nur ganz verschwommen gesehen. Nur der Name stieß in goldener Farbe hervor....Maria
    Dann habe ich die gesamte Scene vom Fridhof nochmal wargenommen bis sich alles wieder auflöste und die Vision dann vorbei war.
     
    joelei gefällt das.
  2. Sumsi

    Sumsi Guest

    Was meine theoretische Kenntnis und persönliche Erfahrung anbetrifft, ist Vision nicht gleich Meditation.

    Eine Vision ist ein Ablaufen eines inneren Films, etwas - nicht gravierend - Unterschiedliches zu einem äußeren Film. Während Meditation innere Stille, Gedankenruhe, Versenkung ins Alles-und-Nichts oder Alles-was-Ist des Kosmos eher gleichkommt. Existiert diese Meditationserfahrung für Dich, Pirminia?


    -liebe grüsse von sumsi-
     
  3. Pirminia

    Pirminia Guest

    Nun, ich hatte vorher ja noch nie irgendwie meditiert.
    Und ich habe eine Meditation gewählt, die sehr einfach klang für mich. Der Körper wurde von Fuss bis Kopf immer weiter entspannt und ich hatte einen Zustand der Gedankenleere gleich ist.
    Und dann kam eben diese Vision....ganz einfach so von ganz alleine. Ich konnte nicht eingreifen und sie auch nicht ändern.
    Was, wie und warum das so war, da habe ich leider keine Ahnung davon.
     
  4. Sumsi

    Sumsi Guest

    Klingt eigentlich ganz gut. Kannst Du mal versuchen, länger in dieser von Dir beschriebenen Gedankenleere zu verbleiben... so 10 bis 15 Minuten, vielleicht...
     
  5. Pirminia

    Pirminia Guest

    Werbung:
    Ich kann es ja mal versuchen....
    Nur ich weiss ja nicht wieviel Zeit vergeht, wenn ich in dem zustand bin....und wenn ich dann versuche es länger zu schaffen kann es ja auch gerade darum passieren das ich mich selber ablenke, oder?
    Aber ich probiere mal.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen