1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

med. Astrologie

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von TheMirror, 4. Oktober 2012.

  1. TheMirror

    TheMirror Guest

    Werbung:
    Hallo,

    Möchte mich stärker in die westl. Astrologie einarbeiten.
    Da ich von den Persönlichkeitsanalysen aber nicht so überzeugt bin, würde ich
    gerne ´med. Astrologie´ oder ´mundan Astrologie´ studieren.
    Gibt es dazu Bücher, die für Anfänger mit Vorkenntnissen geeignet sind ?

    Schöne Liebe Grüße,
    TheMirror
     
  2. artor

    artor Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    357
    Ort:
    in der Nähe von Eckernförde
    Hi TheMirror,

    ehe du dich spezialisierst brauchst du ein paar Grundlagen ... eine Alternative zur heute sehr verbreiteten Psychologischen Astrologie ist die Klassische Astrologie ...

    Tip: Rafael Gil Brand, Lehrbuch der klassischen Astrologie

    Zurück in die Zukunft. Dies ist ein umfassendes Handbuch der klassischen Astrologie. Sich mit der antiken und mittelalterlichen Astrologie zu befassen mag manchem überholt erscheinen. Schließlich haben sich die Zeiten verändert, und unser gesamtes Weltbild hat wenig gemein mit den Anschauungen unserer Vorfahren. Dennoch zeigt sich gerade in jüngster Zeit weltweit eine stärkere Hinwendung zu den frühesten Quellen. Mit dem vorliegenden Buch wird es ermöglicht, die Techniken und Arbeitsweise der griechischen und mittelalterlichen Astrologie kennen zu lernen und zu verstehen. Dabei geht der Autor weit über das hinaus, was gemeinhin als klassische Astrologie bezeichnet wird. Als fundierter Kenner der Originalschriften hebt er besonders die in Vergessenheit geratenen oder scheinbar überholten Deutungselemente hervor. Es gelingt ihm, auch solche Methoden, die uns fremd erscheinen, aus der damaligen Weltanschauung heraus zu entziffern und zu verstehen. Die antiken Methoden werden umfassend dargestellt und so wiedergegeben, dass sie auch für den heutzutage an Astrologie interessierten Leser nachvollziehbar sind und leicht anzuwenden sind, was eine Erweiterung der bisherigen Deutungsmöglichkeiten verspricht. Aus dem Inhalt: Die vier Elemente * Tag- und Nachtgeburten * Siderischer und tropischer Tierkreis * Die klassischen Planeten * Fixsterne und Mondhäuser * Die zodiakalen Würden der Planeten * Die Häuser * Der Begriff des Hays * Der Glückspunkt * Die Aspekte * Die Spiegelpunkte * Die Lospunkte * Disposition und Rezeption * Geburtszeitkorrektur * Hermeswaage und Animodar * Hyleg und Alcocoden * Über die Lebenslänge * Der Begriff Almuten * Die Transsaturnier * Deutungsbeispiele Die Zeitschrift Meridian schreibt: "Die astrologische Gemeinschaft ist Gil Brand zu großem Dank verpflichtet. Jeder seriöse Astrologe sollte dieses Werk haben."

    Liebevolle Grüße

    artor :)
     
  3. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.732
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    wenn schon klassische astrologie, dann lilly. raphael gil band ist höchsterns als erter einstieg - er weiss zwar sehr viel ...aber sein buch über klassik ist eher mager


    shimon
     
  4. TheMirror

    TheMirror Guest

    Werbung:
    Super, danke für die Tipps.

    Wie empfehlenswert sind eigentlich die Bücher-Serie ´Astrologie-Ausbildung´ von Angela Mackert ?

    Schauen auch ganz interessant aus....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen