1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

*** Lust ***

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von flamenca, 21. Juli 2005.

  1. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Werbung:
    Halli Hallo!

    Ich habe in der letzten Zeit in einigen Büchern die Ansicht gefunden, daß LUST ein negativer Charkatkerzug ist.

    Da es sich jeweils um übersetzte Bücher handelte, überlege ich ob dieses Wort falsch verwendet wurde?

    Oder ob ich eine verzerrte Ansicht zu diesen Thema habe?

    Oder das Wort eine positiven und negativen Bedeutung hat?


    Ich persönlich finde LUST nicht als negativ.

    :sekt:

    z.B. habe ich manchmal Lust etwas anders zu machen als sonst, und oft steckt hinter diesem Gefühl - meine Intuition.

    Auch lustvoll Sex zu genießen finde ich nicht als negativ.

    Was für eine Meinug habt Ihr dazu?
    Habe ich etwas nicht bedacht?

    Liebe Grüße
    Flamenca
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hi Flamenca,

    du hast nichts übersehen.

    Ausser vielleicht, dass es sich ein Großteil der Menschheit nicht gestattet, Lust zu empfinden, weil ihnen irgendwie eingeimpft hat, dass Lust *pfui* sei.

    Wobei - wie schon mein Mann immer in seinen Vorträgen zu dem Thema sagt - es gibt Unterschiede der Reaktionen auf den Begriff - abhängig davon, ob und in welchem Zusammenhang er gebracht wird:

    Ich hab Lust auf ein Bier
    Ich hab Lust auf eine Zigarette

    Ich hab Lust auf Sex
    Ich hab Lust

    Es macht jeweils eine andere Stimmung bei Denen, dies hören - oder auch lesen - abhängig davon, ob etwas dabei steht, worauf man Lust hat - oder nicht.

    Und es hängt auch davon ab, ob sich Jemand gestattet, es sich nicht selbst schwer machen zu müssen - wobeis sicher auch unbewusste Lust zum Leid geben wird - wobei ich gestehe, dass ich keinen Menschen kenne, der es sich noch lustvoll gibt - die Lust am Leid - sobald ers erkannt hat.
     
  3. Ahimsa

    Ahimsa Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2005
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Wien
    Wer schreibt diese Bücher?
    Ich asoziiere das Wort "Lust" nicht mit etwas Negativem. Aber "lüsterd" schon. -das hat etwas Schmieriges für mich.
     
  4. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Dein Aufstieg ins Licht - Diana Cooper


    Seite 29 Das Loslassen negativer Emotionen bringt Freiheit

    Die meisten von uns sich durch Angst, Verletzung, LUST, Gier, Stolz, Eifersucht usw. in der dritten Dimension verankert. ...


    Irgendwie bin ich über dieses Wort gestolpert. Und das nicht das erste mal.
    Ist mir schon klar, daß LUST auch in eine negative Richung gehen kann.

    Aber gleichzusetzen mit Gier und Eifersucht?

    LG
    Flamenca
     
  5. Karuna

    Karuna Guest

    Lust...

    Lust: Löwe, Leidenschaft, vielfältige Kreativität, Talente
    Stärke... Integration animalischer Kräfte
    Überwindung alter Ängste und Konditionierungen...

    Das steht auf der Tarot-Karte von Allister Crowley
    "Strength" heisst diese Karte auch: Stärke! :zauberer1

    Es ist die Darstellung göttlicher Trunkenheit
    und kosmischer Extase...

    Das innere Tier wird nicht durch Kampf
    und Unterdrückung, sondern durch
    Bejahung und Hingabe gezähmt
    und integriert...

    Lust enthüllt ihr wertvolles
    kreatives Potenzial nur dann
    wenn sie vollkommen gekostet
    geschmeckt und getrunken wird
    Der Weg zur Transzendenz führt
    durch alle Aspekte des Irdischen... :)


    Karuna :kiss3: :kiss4: :kiss3:
     
  6. Toffifee

    Toffifee Guest

    Werbung:
    Hallo! :)

    Der Duft einer Frau ist für mich pure Lust. Einzuatmen während ein hübsches Mädel vorübergeht ist ein Genuß. Die Nase ist für mich eines der wichtigsten/empfindlichsten Organe überhaupt. Welcher Mensch könnte mir das Atmen verbieten? ;)

    Mr. Bean ist dagegen lust-ig. Welcher Mensch könnte mir das Lachen verbieten? :lachen:

    Liebe Grüße :kiss4:
    Toffifee
     
  7. Raeubertochter

    Raeubertochter Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juni 2005
    Beiträge:
    1.008
    Ort:
    Bad Meinberg
    ich halte das für ein simples Übersetzungsproblem. Der englische Begriff lust hat zwar etwas mit der deutschen Lust zu tun, ist aber nicht identisch. Das englische lust ist wohl besser mit Begierde zu übersetzen. Sowohl im sexuellen Sinn als auch in anderen Bereichen, so ist z.B. auch die Schmacht des Rauchers lust. lust beinhaltet tendenziell einen inneren Zwang.
    Das deutsche Lust hat seinerseits auch keine eindeutige Übersetzung ins Englische.

    ...schlechter Übersetzer, würde ich sagen!

    Liebe Grüße

    Raeubertochter
     
  8. flamenca

    flamenca Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2002
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Baden, Österreich
    Das mit dem Übersetzen habe ich mir fast überdacht.

    Denn ich habe in den letzten Monaten auch 2 Bücher von Dr. Roy Martina gelesen.
    Und zwar "Emotionale Balance" und "Chakren im Wassermannzeitalter".
    Bei den 2 Büchern könnte man meinen, es handelt sich jeweil um einen anderen Autor.
    Emotionale Balance ist extrem gut geschrieben und auf den Punkt gebracht. Chakren im Wassermannzeitalter ist interessant, aber nicht aussagekräftig.

    Wahrscheinlich von unterschiedlichen Übersetzern überarbeitet.


    Danke!
    Liebe Grüße
    Flamenca
     
  9. deep_sea

    deep_sea Mitglied

    Registriert seit:
    18. September 2004
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Wien
    Schon mal überlegt dass es auch noch folgende Variante gibt:
    Dass bestimme Autoren eine "verzerrte" Ansicht zu dem Thema haben?
    Muss ja nicht alles stimmen was in Büchern steht.....
    Und wenn gute Dinge in einem Buch drin stehen heisst es auch noch lange nicht dass alles 100% stimmt. Was in Büchern steht ist nur die Ansicht und Erfahrung des Autors, heisst nicht, dass es für einem selber auch stimmen muss.

    Liebe Grüsse,
    Andrea
     
  10. ananda

    ananda Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    113
    Ort:
    bayern
    Werbung:
    lust:

    lust ist für mich auch nichts "negatives" da ich lust als etwas empfindes was nicht anhaftet im gegensatz zu gier.

    bei gier brauch ich etwas immer und immer wieder deswegen hafte ich dem dann auch an.

    also lust=gut , ohne anhaftung

    gier= nicht gut, mit anhaftung

    so, viel spass beim unterscheiden was jetzt wirklich deine eigene lust oder deine eigene gier ist. ich empfinde es gar nicht so leicht zu unterscheiden.;)

    lg,ananda
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen