1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte lesen! Diesen Text unbedingt lesen!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Gesicht, 6. Juli 2007.

  1. Gesicht

    Gesicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Die Plejadischen Schlüssel zum Wissen der Erde

    „Als unsere Vorfahren euren Planeten übernahmen, gewannen sie ihn in einem Krieg. Sie wussten, dass die Erde etwas Wertvolles darstellte. Sie waren jedoch weit von der Einsicht über den wahren Wert der Erde entfernt. Sie bauten auf eurem Planeten Gold ab, holten sich Wasser, vergewaltigten eure Gefühle, beraubten euch eurer Essenz und dachten, sie würden aus der Fülle schöpfen. Als sie diesen Planeten gewonnen hatten, übersahen sie aber den wahren Reichtum, denn sie konnten ihn nicht erkennen.“ (S.66)



    „Diese Schöpfergötter wussten, dass die Menschen durch Liebe Zugang zu etwas erlangen können, und deshalb wurde die Liebesfrequenz auf eurem Planeten rar gemacht. Die neuen Besitzer wollten nicht, dass jemand den Reichtum vor ihnen entdeckte. Sie selber werden ihn aber erst entdecken können, wenn sie ihre eigene Liebesfrequenz zulassen. Dies müssen sie lernen, und ihr werdet es ihnen beibringen.“ (S.66)



    2. Die Erde

    „Die Erde ist eure Mutter. Sie fühlt euch und kennt euren Namen. Auf ihrer Suche nach Wissen und Verstehen hat sie grossen Energiemissbrauch erlaubt und sogar zugelassen, infolge von Vergewaltigung und Misshandlung durch die Menschheit ihre wahre Identität zu verlieren. Damit die Erde den notwendigen Sprung macht, der dieses gesamte Universum beeinflussen wird, muss eine Reinigung und Heilung in Form einer Einweihung stattfinden.“ (S.266)



    „Bei einer solchen Einweihung müsst ihr durch die tiefste Hölle gehen, durch das, was euch scheinbar einschränkt und vernichtet. Doch in Wahrheit steht ihr dem gegenüber, wovor ihr euch fürchtet. Wenn euch Angst abschnürt, dann seht euch als heiles und glückliches Wesen, und ihr wandelt die Angstenergie um. Wenn es in eurem Energiefeld keine Angst mehr gibt, hat das, wovor ihr euch fürchtet, keine Kraft mehr, um euch zu zerstören. Eine Einweihung schliesst mit einer Reihe von Prüfungen ab, die euch innerhalb eines Teils der Existenz zur Meisterschaft führen. Die Erde geht durch einen Prozess der Einweihung und wird zugleich auch euch durch diesen Prozess hindurch leiten.“ (S.266f)



    „Viele von euch sind beunruhigt über die Vielzahl von Menschen, die sich weiterhin für das Kriegführen und Töten entscheiden. Wir erinnern euch daran, dass diejenigen, welche an diese Erfahrungen glauben, sie erschaffen und suchen werden. Ihr könnt gleichzeitig in einer parallelen Wirklichkeit damit leben und all das nicht an euch heranziehen. Es findet eine grosse Reinigung statt, und ihr könnt sie nicht aufhalten. Die Energie der Erde wird beschleunigt. Es ist eine traumatische Zeit, denn es scheint, als ob die Systeme, die Familie und Kultur repräsentieren, zerbrechen. Die nicht funktionierenden Systeme brechen tatsächlich auseinander, und ihr werdet bis in den Kern eures Seins erschüttert, um etwas zu finden, das wirklich funktionieren wird.“ (S.114)



    „Die Erde ist ein kostbares Juwel, und viele betrachten euch als den wesentlichen Schlüssel zu diesem Edelstein. Und doch habt ihr in eurer eigenen fehlgeleiteten Sicht danach gestrebt, euch selbst zu erhöhen, ohne die Bühne zu achten, von der ihr das Leben erkunden könnt. In den nächsten paar Jahren werden viele Menschen ihre Heimat verlieren oder aufgeben, was euch näher zusammenbringen wird, damit ihr die Menschheit als eine grosse Familie erfahren könnt. Denkt darüber nach, was ihr wirklich wollt. Die Erde liest in euch und reagiert auf euch. Die Erde lebt. Sie ist eine lebendige Wesenheit.“ (S.115f)



    3. Die Katzen

    „Einige Tiere werden als Botschafter verwendet. Eure Katzen sind direkte Informationsüberträger zu einer Bewusstseinsspezies, welche die Katzen benutzt, um euch zu beobachten. In alten Zeiten war es in vielen Kulturen auf der Erde üblich, den Herrscher/innen einen Löwen oder eine andere Grosskatze zur Seite zu stellen. Diese Tiere hatten dort ihren festen Platz. Betrachtet einmal die alten Statuen überall auf dem Planeten - was seht ihr? Löwen.“ (S.70)



    „Die Katzenfamilie repräsentiert die biogenetische Schöpfung einer Bewusstseinsspezies, die wie ihr aussieht, bloss dass sie das Gesicht einer Katze hat. Die Katzen- oder Löwenmenschen sind in Schüben auf euren Planeten gekommen und haben in Südamerika, Mexiko, Ägypten und in einigen Inselkulturen gearbeitet. Die Statuen wurden ihnen zu Ehren errichtet. Wenn sie die Menschen unterrichteten oder wenn sie sich mit den Menschen vermischten und die Herrscher/innen hier erschufen, dann liessen sie Katzen zurück, um Informationen zu übermitteln, so dass die Herrscher/innen in direktem Kontakt mit den Sternenmenschen standen.“ (S.70)



    „Viele Herrscher/innen trafen auf diese Weise ihre Entscheidungen. So wurden sie geführt. Die Katzen gaben ihnen telepathisch Informationen. Sie waren wie kosmische Funkgeräte. In neueren Zeiten besassen die Hexen Katzen. Glaubt ihr, die Hexen waren dumm? Die Katzen stellten Verbindungen zu anderen Bereichen her. Wenn eine nicht sehr erhebende Energie hereinkommt, können Katzen sie abfangen und die Schwingung verändern. Zurzeit haben viele von euch kleine Katzen zuhause, die euch mancherlei Information übermitteln. Allerdings arbeitet ihr jetzt nicht allgemein mit dieser Art Information. Die Katzen sind für euch Wächter und Helfer, grossartige Gefährten des Trostes.“ (S.70)



    „Wir haben viele Menschen bezüglich ihrer Allergien studiert. Eines der wichtigsten Dinge, auf die eine Katzenallergie hinweist, ist, dass sie Schwierigkeiten haben, sich für Nähe und Liebe zu öffnen. Sie können die Liebe nicht in ihr Leben hineinlassen. Ein Kätzchen schenkt euch Liebe und Treue, und wenn es in eure Nähe kommt, seid ihr vielleicht unfähig, diese tiefe Verbindung zu einem anderen Wesen zuzulassen. Das ist eine symbolische Erklärung für eine Tierallergie.“ (S70f)



    4. Die Delphine

    „Delphine sind eine andere Version der Menschen. Delphine existieren nicht nur im Wasser, sondern auch an Land und in der Luft. Sie existieren in vielen Dimensionen gleichzeitig. Eines ihrer auffälligsten Merkmale ist ihr freundliches Wesen. Es entspringt einem sehr hoch entwickelten Bewusstsein, das weiss, dass es nie zerstört wird. Dieses Bewusstsein hat eine tiefe Verbundenheit mit seiner menschlichen Entsprechung, die vergessen hat, dass sie nie zerstört wird. Delphine erzeugen besondere Klangschwingungen, die euren Planeten zusammenhalten. So wie ihr sind diese Geschöpfe Abkömmlinge uralter Wesen von den Sternen, und sie sind hier, um euch, den Menschen, die uralte Weisheit und die Wahrheiten über die Liebe zu eurem Planeten zu vermitteln.“ (S.88f)



    „Delphine sind Mitglieder der Lichtfamilie, und seit Äonen tragen sie die Frequenzen einiger eurer uralten Zivilisationen. Die Delphine eurer lemurianischen und atlantischen Kultur wurden vor dem Untergang jener Zivilisationen codiert und bekamen viele Informationen, um sie zu bewahren und genetisch und telepathisch weiterzugeben. Sie übermitteln diese Informationen gegenwärtig an die Menschen. Sie geben euch auch eine klare Botschaft: Ihre Lebensqualität ist bedroht, und wenn ihre Lebensqualität bedroht ist, dann ist es auch eure. Gegenwärtig sind sie eure Spiegel.“ (S.89)



    „Die Delphine verlassen in grosser Zahl euren Planeten. Sie stranden nicht nur an euren Küsten, sie verfangen sich auch absichtlich in den Fangnetzen. Delphine sind sehr kluge Geschöpfe. Sie sind keine Opfer. Sie überlassen euch den Planeten, denn es ist an der Zeit, dass ihr das Verwaltungsamt übernehmt. Die Tiere haben Vertrauen in sich und wissen, dass sie einfach ihre Form verändern, wenn sie sterben. Sie wissen, dass sich eine neue Welt bildet. Daher bewegen sich so viele ‚aussterbende’ Tierarten in Wahrheit durch Dimensionsfrequenzen hindurch und nähern sich einer neuen Erde, da die alte stirbt. Sehr viele von euch möchten gerne mit Delphinen schwimmen, denn ihr reagiert auf eine innere Codierung, die als Ergebnis eures Kontakts mit den Delphinen eine neue Schwingungsfrequenz erzeugt. Diese Frequenz verbindet euch mit eurem Erbe und dem Recht zu wissen, wer ihr seid.“ (S.89)



    5. Der menschliche Körper

    „Einer der wichtigsten Schlüssel, die wir euch geben können, ist folgender: Liebt euch selbst, ehrt das von euch benutzte Gefäss, und handelt im Bewusstsein, dass ihr kostbar seid. Handelt, als ob ihr das grosse Los gezogen und das Bestmögliche bekommen hättet - euren Körper. Ehrt auch die Erde mit eurer Achtung und Liebe, denn es ist die Erde, wo ihr eure bunten Dramen aufführt. Liebt euch selbst und die Erde auf eurem Ausflug durch das Universum, und eure Reise wird glanzvoller und leichter werden.“ (S.152)



    „Der Eingang der Lebendigen Bibliothek in euren Körper sind die Genitalien. Wenn ihr lernt, diesen Eingang zu benutzen, dient er als Einstieg in die Aufzeichnungen der Zeit. Oft nehmen sich die Menschen nicht die Zeit, ihre Sexualität zu erforschen, denn lustvolle Erfahrung ist manchmal mit tiefem emotionalen Schmerz verbunden. Viele von euch haben eine Prägung von Schuld und Scham, was das Streben nach diesem lustvollen Vergnügen betrifft. Erinnert euch daran, dass die Sexualität ein Geschenk der Göttinnen und Götter ist.“ (S.199)



    „Ihr habt die Fähigkeit, die innigste feste Partnerbeziehung, die ihr euch nur wünscht, zu manifestieren. Die Sexualität bringt euren Körper in einen Heilungszustand und öffnet Tore zu den Sternen. Die Sexualität in einer festen Liebesbeziehung kann tiefgreifend sein, euch in andere Welten tragen, den Körper neu beleben und ihn an seine idealen Muster erinnern. Wenn ihr beginnt, eure Prioritäten im Leben zu sehen, indem ihr die Sexualität versteht, wird eure Heilung stattfinden. Die Sexualität ist eines der wichtigsten und entscheidendsten Dinge, die auf diesem Planeten geheilt werden müssen.“ (S.200ff)



    „Wenn die Kräfte der Anziehung in Bewegung geraten, erfahrt ihr einen Energieaustausch zwischen euren Chakren und denen des Partners/der Partnerin. Eure Energien verschmelzen. Wenn ihr die Energie nach oben leitet, statt sie in den Genitalien festzuhalten, könnt ihr den Energiefluss erhöhen und mit neuem Bewusstsein handeln. Lernt, die Energie gegenseitig durch den Körper zu bewegen und entlang der Wirbelsäule hinaufzuleiten, ohne es zum Orgasmus kommen zu lassen. Während des Sexualaktes selbst entdeckt ihr vielleicht, dass die Zeit in sich zusammenfällt.“ (S.202)



    6. Das Liebespaar

    „Wenn ihr als Paar Sexualenergie teilt, öffnet ihr euch für eine Verschmelzung mit anderen Kräften. Für äussere Energien ist das Verschmelzen mit Menschen, die gerade Sex haben, ein besonderer und aufregender Teil der Lebendigen Bibliothek. Es wurde einmal als höchste Ehre angesehen, wenn ein Gott oder eine Göttin mit einem Paar verschmolz, das gerade Sex hatte. Die höchste Erfahrung bestand darin, mit hochentwickelten Wesen zu verschmelzen, die euch achteten und die Liebesfrequenz trugen, so dass es zu einer multidimensionalen sexuellen Erfahrung kam.“ (S.202f)



    „Wenn ihr erkundet, wie es ist, mit Wesenheiten zu arbeiten und zu spielen, die einen Menschen suchen, der ihnen hilft hereinzukommen, dann schlagen wir vor, dass ihr auf euren Werten besteht und klar definiert, wofür ihr bereit seid. Betont diese Werte und eure Klarheit immer wieder. Achtet euren Körper, achtet den Körper eures Partners/eurer Partnerin, und macht nur dann Sex, wenn ihr euch liebt - das ist ein Schlüssel. Die sexuelle Energie in eurem Körper ist eure Lebenskraft. Es ist die Kraft der Göttin/des Gottes in euch. Sie enthält das Geheimnis der Geheimnisse - sie ist die Schöpfungskraft.“ (S.204)



    „Viele Frauen und Männer verstehen nicht, wie tief der Gedanke, dass Sex schlecht sei, in ihnen steckt. Es bestimmt so sehr ihr Verhalten, dass sie sich durch die sexuelle Erfahrung hetzen, denn wenn sie etwas Schlechtes tun, wollen sie dabei nicht ertappt werden. Deshalb betonen wir die Wichtigkeit, mit dem Partner/der Partnerin in einer tiefen liebevollen Verbindung zu stehen. Im allgemeinen lässt es diese Liebe nicht zu Schuld- und Schamgefühlen kommen.“ (S.208)



    „Die Sexualität ist einer der intimsten Aspekte eures Lebens. Und doch haben die meisten Menschen auf dem Planeten Sex ohne auch nur die geringste Intimität. Der Grund, warum ihr von angstfreiem Sex abgebracht worden seid, liegt darin, dass ihr entdecken könntet, dass die Sexualität ein Tor zu höherem Bewusstsein ist. Dieselbe Lebenskraft, die zum Zeugen von Kindern gebraucht wird, kann auch als fliegender Teppich benutzt werden, um in andere Daseinsbereiche zu gelangen. Wenn ihr Sex habt und euch dabei in die Augen schaut, versetzt ihr euch gegenseitig in andere Wirklichkeiten. Die Energie des sexuellen Ausdrucks vermag euch zu befreien und auf die Reise zu schicken. Sex ist die ultimative Erfahrung.“ (S.214)


    „Seid euch bewusst, dass ihr in den Prozess der Selbstentdeckung bezüglich allen Seienden eintaucht. Da Wirklichkeit und Ideen sich durch euch entfalten, werdet ihr durch Liebe, Mitgefühl und Verständnis mehr von der grossen Dualität und Polarisierung erfahren können, die einen Aspekt des Daseins charakterisieren. Der Schlüssel besteht darin, die Entdeckungsreise zu geniessen und das darin enthaltene Juwel zu finden.“ (S.190f)




    aus Barbara Marciniak: „Plejadische Schlüssel zum Wissen der Erde“ 1996 Bauer

    Originaltitel: „Earth - Pleiadian Keys to the Living Library“ 1995 Bear & Co

    Zusammenstellung der Auszüge durch Oswald Mürner

    vgl. Barbara Marciniak: „Die Lichtfamilie - Neue Botschaften von den Plejaden“
     
  2. Absolution

    Absolution Guest

    ich weiss nicht was sich die leute denken die 5 din a 4seiten reinschreiben!


    (praktisch) niemand liest es!
     
  3. Gesicht

    Gesicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    28
    Was denkst Du Dir dabei, etwas derart dummes zu behaupten? Es ist jedem selbst überlassen was die Gestaltung des Titels angeht und Barbara Marciniak verfasste ein erstaunlich geistreiches Buch mit genialen Gedanken und Einsichten. Du solltest erst einmal lesen, erst einmal verstehen lernen, dann urteilen. Sie ist ein Medium und ihr Buch ist eine der erstaunlichsten Glanzleistungen die je verfasst wurden.
     
  4. Gesicht

    Gesicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    28
    Ich habe fast eine Stunde damit verbracht dies zu finden und freundlicherweise mir die Mühe gemacht dies hier ins Esoterikforum zu kopieren und als Dank kriegt man einen frechen Spruch. Was Dankbarkeit ist, weißt Du anscheinend nicht.
     
  5. Galahad

    Galahad Guest

    Und?
    Nur weil Du einen (in meinen Augen drittklassigen ) SF Text kopierst, werden nun einmal nicht Alle User in begeisterten Applaus ausbrechen.
    Warum sollten Sie auch?
     
  6. Gesicht

    Gesicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Es geht nicht um Begeisterung. Wer verlangte denn dass User begeistert lesen was andere verfassen? Es geht um Respekt vor anderen Usern. Mich interessieren auch nicht die 90 % an Beiträgen die in diesem Forum geschrieben werden. Und? Schreibe ich etwas was andere User emotional bezichtigt? Schreibe ich dass ich es nicht gut finde was sie schreiben? Nein. Jeder soll tun was er tun will. Ich bin ein freier Mensch und ich kann mich interessieren wofür ich mich begeistere. Das muss gar nicht anderen auch gefallen! Lernt einmal Dankbarkeit zu entwickeln.
     
  7. Galahad

    Galahad Guest

    Respekt muß man sich verdienen.
    Wenn ein User seine eigenen Gedanken in Worte fasst, egal ob ich Ihm zustimme oder nicht, kann ich Ihn respektieren.
    Aber für das beherschen der "Copy and Paste"funktion braucht man keinen Respekt zollen.
    Du wurdest ja auch nicht emotional "bezichtigt".
    Da wurde nur die Frage gestellt was sich User denken die Ellenlange Texte schreiben.
    Und eine Frage kann man beantworten, oder es sein lassen.
    Das ist halt der Nachteil an Diskussionsforen.
    Die Leute geben ihre Meinung zu Beiträgen die Sie lesen ab.
    Wem soll ich wofür danken?
     
  8. Gesicht

    Gesicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    28
    Die Nichtigkeiten über die Ihr euch aufregt, sind es nicht wert resp. waren es nie wert, dass sich überhaupt darüber aufgeregt wird und doch tut Ihr es, ihr könnt es nicht lassen, euch über den Dreck der auf dem Boden liegt aufzuregen, während das Dach vom Haus brennt.
     
  9. papacha

    papacha Guest

    Zumindest genial genug, um Konsumenten dafür zu finden.
     
  10. Gesicht

    Gesicht Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2007
    Beiträge:
    28
    Werbung:
    Das Eichmaß der Genialität ist nicht Konsum.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen