1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Leidenschaftlicher Fleischesser steigt um!!!

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von 1Daisy4U, 18. Januar 2015.

  1. 1Daisy4U

    1Daisy4U Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Schlumpfhausen
    Werbung:
    Hallo liebe Community!!!

    Vorerst muss ich gestehen dass ich bis vor kurzem leidenschaftlicher Fleischesser war aber mich nun entschieden habe meinen weiteren Weg fleischlos zu gehen!!

    Ein Problem stellt sich aber für mich: Die ernährungsumstellung wirkt sich bei mir wahnsinnig auf die Verdauung aus, habt ihr eventuell Tipps um den Übergang leichter zu gestalten ???



    Danke schon mal!!!!
     
  2. Babyy

    Babyy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Dezember 2012
    Beiträge:
    772
    Ort:
    Wohin meine Beine mich tragen
    Was hat dich dazu animiert mit dem Fleisch aufzuhören?
     
  3. 1Daisy4U

    1Daisy4U Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2013
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Schlumpfhausen
    War jetzt eine Woche krank und als ich wieder normal essen konnte hat es mir vom Fleisch richtig geekelt, und das hält bis jetzt an ! Allein wenn ich an Fleisch denke bekomm ich alle Zustände!
     
  4. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    inwiefern? könntest du das genauer erläutern??

    ich glaub es kommt drauf an, wieviel fleisch du gegessen hast
    bei übermäßigem konsum wirds wahrscheinlich so sein, dass du jetzt bei völligem verzicht probleme bekommst.
    da brauchst du dir aber keine sorgen machen
    wichtig ist, dass du dich ausgewogen ernährst, deine proteinquelle aus hülsenfrüchten, lupinen, nüssen, etc. nimmst
    und ich rate bei der umstellung viel frisches obs & gemüse zu essen, am besten roh, weil da eben alle vitalstoffe enthalten sind (y)

    wenn du auf den fleischgeschmack nicht verzichten willst, da gibts ja schon soooovieles was dir der (super-)markt bietet :)

    lg
     
  5. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.512
    Jede Diät bringt Probleme mit der Verdauung mit sich. ;)

    p.s. rechne auch mit Gewichtsveränderungen, da weniger Proteine und mehr KH zugeführt werden, kann man schnell mal 5 kg und mehr zunehmen, aber trotzdem ein Hungergefühl bleiben, ganz besonders, wenn Du auf Fett verzichtest. Obst enthält viel Zucker und ist dann schnell in höherer Menge ungesund. Fruchtzucker = Zucker, es gibt keinen gesunden Zucker.

    Und achte bei der Veggiekost auf allergene Lebensmittel (Lupinen, Soja), nicht das Du dir am Ende noch ein Hautproblem und Allergien an-isst. Desweiteren brauchen die meisten Veggies Nahrungsergänzungsmittel, weil ja das Fleisch fehlt. Leider bemerkt man massive Mangelerscheiungen erst nach vielen Jahren, am besten mal zum Arzt und sich beraten lassen.

    Vollkornprodukte können problematisch sein und zu Unverträglichkeiten führen. In den Schalen der Körner ist Phytinsäure, deren Verzehr und Bekömmlichkeit umstritten ist.

    LG
    Any
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2015
  6. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    Werbung:
    also ich kenne niemanden, der beim umstieg an gewicht zugenommen hat, im gegenteil
    viele haben schnell an gewicht verloren

    obs ist nicht schädlich!!! omg :eek:
    obst ist gesund

    an apple a day keeps the doctor away

    das gesündeste überhaupt: frisches obst und gemüse
    natürlich wirst du nicht den ganzen tag obst essen, nehm ich an
    ich esse täglich um die 3-4 bananen, 2 äpfel, zurzeit auch clementinen und birnen, und das seit einem jahr und mir passiert nichts ;)

    nahrungsergänzungsmittel brauchst du nur dann, wenn du auf proteine, also hülsenfrüchte, etc, od. vitaminquellen (= viel obst& gemüse) verzichten möchtest

    ich emfpehle dir im web: zentrum-der-gesundheit.de
    aber besser ist es sowieso, für dich selbst, im internet zu recherchieren (y)
    denn hier findest du das hier: :schaukel:

    lg
     
  7. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.512
    Nö, das sind, wenn, auch Langzeitschäden... mit zu viel Zucker förderst Du die Entstehung einer Insulinresistenz. Das sollte man schon wissen.
    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/insulinresistenz.html
    Einfache Kohlenhydrate (Zucker, Weissmehlprodukte etc.) liefern dem Körper zwar schnell Energie, da sie schnell ins Blut gelangen, haben aber kaum einen Sättigungswert. Dadurch entstehen Blutzuckerspitzen, die für ein schnelles Ansteigen bzw. Absinken des Blutzuckerspiegels sorgen.

    Eine Banane enthält 12,2g Zucker
    Ein Apfel 10,3g Zucker

    Damit bist Du alleine schon bei täglich 45g Zucker.

    Und pro Clementine kommen nochmal 9g dazu.

    Ich nehme an Du isst auch Brot? Müsli? Schokolade? Süße Veggie-Brotaufstriche?

    Der empfohlene Wert der WHO beträge insgesamt pro Tag 50g.

    Zucker meint nicht nur weißen Industriezucker, sondern auch Fruchtzucker und auch Honig, da er dieselbe Wirkung auf den Körper hat wie Industriezucker.

    http://www.focus.de/gesundheit/erna...e-ganze-wahrheit-ueber-zucker_aid_854394.html

    Und wie der Spruch sagt: EIN Apfel am Tag...

    Vegetarische Ernährung bringt eine ziemlich hohe Menge an Zucker und anderen Kohlenhydraten mit sich. Da macht es Sinn genau zu gucken, dass man es da aus Versehen nicht übertreibt.

    p.s. mein Mann und ich haben in unserer Veggiezeit ordentlich an Gewicht zugelegt, also kennst Du nun bereits zwei Leute.

    Lg
    Any
     
  8. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.132
    Hülsenfrüchte nach Möglichkeit in geschälter Form und nicht zuviel davon (Kichererbsen sind zB gut nachschälbar), Obst eher in Trinkform ("Smoothie") und ebenfalls nicht zuviel..
     
    blissful but not content gefällt das.
  9. linse

    linse Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. August 2014
    Beiträge:
    3.264
    Ort:
    Ö
    hör ich auch zum erstenmal ;)

    fructose ist nicht dasselbe wie glucose und hat auch nicht dieselbe wirkung auf den körper!!!
    den focus brauchst mir nicht zeigen

    wenn du hier weiterliest:http://www.zentrum-der-gesundheit.de/insulinresistenz.html#ixzz3PGeezds8

    Es empfiehlt sich anstelle der einfachen Kohlenhydrate wie Zucker und Weissmehl, ausschliesslich komplexe Kohlenhydrate, wie Vollkornprodukte, Obst und Gemüse zu sich zu nehmen, da diese für einen langsameren und gleichmässigeren Anstieg des Blutzuckerspiegels sorgen. Zudem enthalten sie viele Nähr- und Ballaststoffe.

    und weiter:
    Darüber hinaus stellt unsere überwiegend sitzende Lebensweise und der damit verbundene Bewegungsmangel einen weiteren Risikofaktor für die Entwicklung einer Insulinresistenz dar.

    ich bin leidenschaftliche sportlerin, somit fürcht ich mich weder von obst, noch von gesundem fett ;)

    nicht verallgemeinern bitte,
    es kommt drauf an WIE man sich ernährt ;)
    es gibt auch allesesser, die übermäßig süßes zeug konsumieren

    ich lebe sogut sie glutenfrei, also kein brot/nudeln/müsli
    schokolade mach ich mir selber, hab schon ein rezept reingestellt,
    aufstriche mach ich mir auch selber und die bestehn nur aus gemüse

    mach mir sogut wie alles selber :)
     
    Elli gefällt das.
  10. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    32.512
    Werbung:
    Hi @linse,
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zucker
    Zucker ist ein Oberbegriff für süße Saccharide und die Handelsbezeichnung für Saccharose.

    Darunter fallen diverse Zuckerarten, u.a. auch Fruchtzucker.

    Für Leute mit einer IR oder Diabetes ist das wichtig zu wissen, auch für die, die sich diesbezüglich risikofrei ernähren möchten.

    Viele Leute vergessen auch, wie viel Zucker unseren alltäglichen Nahrungsmitteln zugesetzt wird.

    Ich mache auch viel selbst, eben darum, weil überall zuckrig gepanscht wird. :)

    Lg
    Any
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen