1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

LED Lampen und Gesundheit

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von KingOfLions, 11. Februar 2016.

  1. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Ja, ich weiß. Hab bei mir selber Quecksilber erfolgreich ausgeleitet (Bärlauch, Koriander, Algen und Bioresonanz)

    Ich wollte nur sagen, dass auch wenig Quecksilber schädlich ist, wenn man ihm immer ausgesetzt ist, dass viel schädlich ist, war mir ohnehin klar.

    Ich persönlich liebe meine Natriumdampflampe, 500Watt, meine Pflanzen und ich lieben sie.
    Dafür muss ich im Winter nicht auf die Alm fahren um Sonne zu sehen, das wäre noch teurer... :) alles ist relativ!

    Wie sieht es aus mit der Vitamin D Bildung im Winter?
    Welche Lampen können dabei unterstützen, weiß das jemand?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2016
  2. Waldkraut

    Waldkraut Guest


    :jump20: ja genau *lach*
     
    topeye gefällt das.
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.311
    Ort:
    Wien
    Auch gut, aber Sonne gibt's eigentlich (wenn's mal welche gibt) eh gratis überall.

    Schlecht. Die Bildung von Vitamin D braucht UVB-Strahlung auf möglichst grossen freien Flächen des Körpers. Das funktioniert halt im Winter recht schlecht.
    Lampen gibt's massenweise (Amazon, Conrad, etc.), z.B. Androv-3000-Lampe
     
  4. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Graz
    Sind die mit Quecksilber?
     
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.311
    Ort:
    Wien
    Gibt's keine Angabe dazu ... bitte selber durchsuchen.
     
  6. kulli

    kulli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2007
    Beiträge:
    4.111
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Danke trotzdem. Ich hab auch nichts gefunden, dann ist wahrscheinlich, dass welches drinnen ist, schade
     
  7. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.311
    Ort:
    Wien
    So, nachdm ich ja die diversen Aussagen von "Fachleuten" hier nicht glaube, habe ich mal den Eigenversuch durchgeführt, und mir selber eine LED-Lampe für einen Nebenraum gekauft. Normale Supermarktqualität.

    Das Ergebnis des Tests entspricht genau den Erwartungen: Das Licht ist sehr blaustichig (die Lampe ist mit reinweissen, nicht mit "sunny white" LED's bestückt, da man im sunny white viel verstecken kann.
    Das Durchgehen durch den Raum ist absolut unangenehm, das Auge wird irritiert. Farben sind verfälscht.

    Dadurch ausgelöste Nachforschungen haben folgendes ergeben:
    Die in den LED's verwendeten Beschichtungen wandeln nur etwa 50-70% (abhängig von der Qualität) der UV-Lichtleistung der LED in sichtbares Licht um. Der Rest von 50-30% der Lampenleistung wird weiterhin als reines UV-Licht abgestrahlt. Was dazu führt, dass sich die Iris auf Grund der "unsichtbaren" Lichtleistung weiter zusammenzieht, als das auf Grund der sichtbaren Lichtleistung passen würde - was das Auge irritiert und längerfristig zu falschen Lerneffekten des Körpers (Adaption an Lichtverhältnisse, z.B. beim Autofahren!) führen kann.

    Die nicht sichtbaren Anteile können - besonders bei stärkeren Beleuchtungskörpern wie z.B. Hallenbeleuchtungen zu Augenschädigungen führen, da die nicht sichtbare UV-Lichtleistung hier Sehzellen ausbrennen kann, und dadurch eine verringerte Sehfähigkeit entsteht.
     
  8. Babylon

    Babylon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.707
    Ich würde dir ans Herz legen dir mal zu überlegen dir eine Tageslichtlampe zuzulegen, vor allem für die kommenden Monate. Die wirken recht gut gegen Depressionen. Aber was die Vit D Bildung betrifft lieben viele Esos es ja Tabletten in rauen Mengen zu schlucken. Der Vorschlag mit der Tageslichtlampe kommt ja von mir, ergo wirst dich wie immer dagegen sträuben, es verteufeln, wie als du mir als "Alternative" zu Infrarot mit Lagerfeuer und Lavasteinen gekommen bist. Was wohl wäre, hätte dir Kulli was von Tageslichtlampe geschrieben... Ach ja, Kulli, der Alleswisser, sucht ja selbst grad nach einer Lampe die die Vit D Produktion im Winter anregt... Hm.
     
  9. Reiner

    Reiner Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. September 2010
    Beiträge:
    708
    Ort:
    An der Nordsee
    Eigentlich immer ein interessantes Thema, weil jeder immer nur das Spektrum der Wellenlängen des Lichtes und dessen Auswirkungen untersucht, bzw. Diskutiert. Aber was fast jeder ignoriert, ist die 50 Hz Netzfrequenz, die Leuchtstofflampen, Energiesparlampen abgeben. Das betrifft auch LEDs, wenn der Gleichstrom für die LED nicht durch einem Kondensator geglättet ist. Das bededet, das Licht pulsiert (geht 100x in der Sekunde an und aus). Was unser Auge zwar nicht mitbekommt, aber hat das wirklich keinen Einfluss auf den Körper? Ich bezweifle das!

    Das Tageslicht dagegen ist "konstant". Die Glühbirne macht aufgrund der Trägheit die Netzfrequenz kaum mit. Leuchtstofflampen und LEDs dagegen schon. Man sollte meinr Meinung die Auswirkungen des pulisirenden Lichts unbedingt auch erforschen!
     
  10. GrauerWolf

    GrauerWolf Guest

    Werbung:
    Die Flickerfusionsfrequenz des Auges liegt bei ~ 16 Hz. 100 Hz (nicht 50) nach der Gleichrichtung (ungeglättet) dürften keinerlei Auswirkung haben. Dafür ist das menschliche Auge viel zu träge.
    Da Netzteile im Alltag auch immer Glättungskondensatoren/Stabilisierungselemente enthalten, ist der Effekt noch geringer.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden