LED Lampen und Gesundheit

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von KingOfLions, 11. Februar 2016.

  1. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    21.356
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Werbung:
    Da verwechselst Du etwas. Bei Leuchtstoffröhren ist es so, dass zuerst UV-Strahlung emittiert wird, die dann durch eine Beschichtung im Röhreninneren durch Flouressenz umgewandelt wird. Bei LEDs findet eine solche Umwandlung nicht statt.

    Nachzulesen z.B. hier: https://www.ssk.de/SharedDocs/Beratungsergebnisse_PDF/2010/2010_06.pdf?__blob=publicationFile
     
    topeye gefällt das.
  2. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    13.137
    Falsch. LED's produzieren monochromatisches Licht. Abhängig vom Halbleitermaterial und dessen Dotierung produzieren sie IR UV Rot Gelb Grün oder Blau ohne irgendwelche Filter, die unwirtschaftlich den nicht benötigten Teil in Wärme umwandeln würden. Schwache Farbfilter werden zwar zur Abrundung und zur geringfügigen Farbkorrektur eingesetzt, aber grundsätzlich geht es dabei nicht um eine Eliminierung oder einen Wandel von UV-Licht, weil es ja, wenn nicht gewollt, bei entsprechendem Halbleitermaterial und entsprechender Dotierung erst gar nicht entsteht.
     
  3. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.360
    Ort:
    Wien
    Das bezieht sich nur auf die normalen LED. Genau das ist ja der Trick der "weissen" LED, dass sie eben das Licht umwandelt. Aber das Licht an sich ist halt auch nur Multichromatisch, und hat kein durchgehendes Spektrum wie deine Diagramme gerne suggerieren wollen. Und das Problem ist, dass das Spektrum eben auch nicht dem der Sonne entspricht. Und damit das Auge stört und schädigt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Leuchtdiode#/media/File:LED_weiss_phosphor.svg

    Und natürlich auch im Gehirn - bezogen auf das Video - dadurch entsprechende Irritationen auslöst.
     
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.360
    Ort:
    Wien
    Ich verwechsle nichts. Der Aufbau der "weissen" LED ist unterschiedlich zu konventionellen LED. Und RGB LEDs emittieren genauso wenig weisses Licht.
     
  5. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.360
    Ort:
    Wien
    Hier noch ein kleiner Artikel, wie "falsch" LED's (und Sparlampen/Neonröhren) tatsächlich sind und wie falsch sie auch teilweise bewertet werden.

    https://www.gluehbirne.ist.org/lichtqualitaet.php
     
  6. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    13.137
    Werbung:
    Bei den weissen LED's werden die verschiedenen Farben vermischt, aber nicht aus UV-Licht gewandelt, was ein wesentlicher Unterschied zu deiner Darstellung ist.
    Die Spitze bei Blau ist unbestritten vorhanden. Weniger gross ist sie bei warmweiss.
    So zackig wie du die spektrale Verteilung darstellst findet man sie im Netzt wirklich nur bei Spar- oder Leuchtstofflampen. Es leuchtet mir nicht ein, warum bei LED nur beschönigte Diagramme veröffentlich worden sein sollten...das ginge ja schon in Richtung Verschwörungstheorie...
     
  7. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    13.137
    Zufällig war ich zuvor auf der Suche nach zackigen LED-Spektralkurven auch dort....ohne Erfolg...die LED ersetzen nicht die Sonne und selbst wenn sie das täten, würden sie trotzdem den Melatoninhaushalt stören, wenn man abends noch Licht braucht. Wunder braucht man also keine zu erwarten. Dass durch den Ausbau in energieintensiven, schädlichen und nicht sichtbaren Bereichen die LED ineffizient gemacht wird, ist wohl eher illusorisch, da ja Verbraucher Lumen und Watt vergleichen und an der gleichmässigen Verteilung werden fortlaufend Verbesserungen erzielt, so dass einige Kritiken schlicht nicht mehr up to date sind.
     
  8. topeye

    topeye Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    13.137
    In diesem Video sieht man, dass nur bei Sparlampen kein durchgehendes Spektrum, sondern eines mit Unterbrüchen entsteht. Es wird auch erwähnt, dass es auch LED's gibt, die das aufweisen, aber eben nicht alle und ich denke mal, dass es bei fortschrittlichen LED's nicht mehr vorkommt.....wie gesagt Kritik ist also vermutlich in weiten Bereichen nicht mehr up to date.
     
  9. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    21.356
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Doch, Du verwechselst etwas.

    Dazu schau Dir mal den Wikipedia-Artikel an:

    Es ist damit kein UV-Licht, wie Du zuerst behauptet hast, was konvertiert wird. DAS ist bei den Leuchtstoffröhren der Fall.
     
    topeye gefällt das.
  10. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    8.360
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Schon wieder Wikipedia als Maß aller Dinge?`


    Die LED ist ebenfalls im sehr kurzwelligen Blauspektrum angesiedelt, weil eben die hohe Energie von Blau die beste Energieausbeute liefert. Können wir gerne diskutieren, ob das jetzt kurzwelliges Blau oder langwelliges UV ist.

    Tatsache ist, dass genau die aus dieser Umwandlung übrig bleibende Energie die Sehzellen zerstört.
    Eine Kenntnis die wir nun mittlerweile aus 50 Jahren EDV mehr als ausreichend haben. Und beim Computer reden wir über Lichtenergeien von einigen Milliwatt, und nicht von Watt wie bei LED-Lampen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden