1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

komischer Traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Aluna, 8. Juli 2009.

  1. Aluna

    Aluna Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2009
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    Hallo! Ich hatte heute Nacht nen total verrückten Traum....der ist sowas von seltsam, dass ich den einfach hier msl reinschreiben will und vieleicht kann mir ja jemand irgendwie sagen was der bedeutet?...

    Ich wohne mit meinem kleinen Sohn in einer Großstadt in einem Hochhaus, schätze mal es ist New York oder so. Ich befinde mich grade auf einer Straße und wundere mich, dass alle in eine Richtung rennen und alle Autos fahren auch fort. Als ich schaue wovor sie fliehen, sehe ich dass eine riesige Flutwelle kommt...so als würde das ganze Meer einbrechen. Die Flutwelle erfasst mich und als ich wieder zu mir komme befinde ich mich auf einer winzigen kleinen Insel. Überall ist Wasser, irgendein unbekannter Mann ist auch da und Orang Utans. Der Mann hat wohl einen davon gekocht und wir essen den dann. (Eklig, aber anscheinend gab es nichts anderes). Im nächsten Augenblick finde ich ein paar magische Steine. Einer davon teleportiert mich in die versunkene Stadt in einen Keller. Ich stelle fest, dass alles zerstört ist und ich begegne einem Mann, der mir erzählt dass es ein paar Überlebende gibt und ein Teil der Stadt ist anscheinend von einer riesigen Lustblase eingehüllt, so dass die Menschen dort atmen können und noch am Leben sind. Drumherum ist überall Meer. Vorher begegnete mir wohl ein Hund, der zu dem Mann gehörte. Ich stelle fest, dass der Keller zu dem Hochhaus gehört in dem ich gewohnt habe. Ich suche meinen Keller und dort finde ich ein paar Fotos von mir und meiner Familie. In dem Moment merke ich, dass ich alle verloren habe und bin sehr traurig, jedoch will ich nicht aufgeben und hoffe, meinen Sohn dort unten zu finden. Der Fremde Mann gibt mir Popcorn, weil ich Hunger habe....?Ich gehe nach draussen auf die Straße. Alles ist unheimlich, Menschen in zerfetzten Kleidern, alles kaputt....diese riesige Luftblase macht mir Angst, was wenn sie zerplatzt? Ich beschliesse noch einen magischen Stein zu verwenden und befinde mich wieder auf der Insel. Komischerweise gibt es jetzt dort ein Flugzeugboot, oder was auch immer. Ich steige ein und schwimme durch die Gegend, hin zu der nächsten Stadt, ich tauche ab mit dem Boot und bemerke, dass dort auch Leben herrscht, allerdings scheinen die Menschen dort unter Wasser atmen zu können. Irgendwie steige ich aus, wohl mit einem Helm in dem ich atmen kann, und frage einen von ihnen warum er atmen kann. Er sagt, im Laufe der Revolution haben sie Kiemen entwickelt, mit denen sie unter Wasser atmen können, wie die Fische. Dann schwimme ich weiter und habe wohl ausversehen irgendein Riesenmonster erweckt. Es rennt mir hinterher, es folgt mir und zerstört alles was es bekommt. Es frisst die Menschen....mit meinem Boot schwimme ich weiter und komme an die Stadt mit der Lustblase. Auch dort frisst und zerstört das Monster alles, es bringt die Luftblase zum platzen und ich mache mir Vorwürfe, dass ich es dorthin gelockt habe. Im nächsten Moment wache ich auf, also im Traum. Ich befinde mich in einem Bett in einem schicken Häuschen. Ein Kerl kommt vorbei und sagt er wäre mein Freund. Ich antworte, dass ich nicht weiss wer ich bin und was ich mache. Naja er meint ich solle mich anziehen und aufhören zu scherzen. Ich stelle fest: Ich bin ein Mann? xD Wir laufen durch die Straßen. Dann irgendwie begegne ich einer Frau, sie beschimpft mich. Ich frage warum und er meint ich hätte wohl ein Kind gezeugt und würde mich nicht darum kümmern und würde keinen Unterhalt zahlen? oO Ok, ich beschliesse das alles sofort zu erledigen, hole mir geld und lasse mich von dem freund zu meiner Exfreundin führen. Ich klingel und sie macht verblüfft die Tür auf. Ich erkläre ihr, dass es mir leid tut, aber dass ich mich an nichts erinnern kann, wer ich vorher war. Ich gebe ihr das Geld, will mein Kind sehen und dann....ENDE....


    Sorry dass es solang geworden ist, aber das alles war so seltsam, dass ich es einfach posten musste..... :)
    Vieleicht hat ja einer eine Idee, was die Bedeutung betrifft, würde mich sehr interessieren! ^^

    Lg


    Aluna
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Aluna,

    Ich weiß nicht, ob das, was ich dir nun schreibe, richtig ist. Dein Traum ist sehr lang und es ist nicht einfach, die einzelnen Symbole zusammenzufügen, aber ich werde einfach mal hier reinschreiben, was mir bei deinem Traum so in den Kopf schoss. Naja... und auch wenn ich vollkommenden Blödsinn verzapfe so ist vielleicht in meiner Deutung irgendein Hinweis drin, der dir evtl weiterhelfen könnte. Mal schauen... :)

    Eine Flutwelle besteht aus Wasser. Wasser deutet symbolisch auf Emotionen und Gefühle hin. Wenn dann so eine Flutwelle auf dich zukommt, dann wirst du quasi von deinen Emotionen und Gefühlen überflutet.

    Dies hat zur Folge, dass zu dich zurückziehst, auf eine einsame Insel... nur dein männliches Ich ist bei dir. (Jeder Mensch hat eine männliche und eine weibliche Seite in sich). Dann ist da noch der Orang Utang... ein großes, mächtiges, von den instinkten getriebenes Tier. Dies könnte auf deine inneren Instinkte und Triebe hinweisen, die du aber verspeist. Das heißt, du versuchst sie damit in dich aufzunehmen. Einige Völker z.B. essen bestimmte Tiere, um ihre Kraft in sich aufzunehmen.

    Die Luftblase unter Wasser... Luft deutet symbolisch auf die Gedanken, das Geistige hin. Diese Luftblase ist unter Wasser. Also Gedanken, die tief in deinen Emotionen und Gefühlen verborgen sind.

    Auf dieser Ebene findest du alte Fotos. Fotos sind Momentaufnahmen von der Vergangenheit. Es ist also ein Blick in die Vergangenheit. Die Stadt (Gesellschaft... dein altes Leben... die Fotos). Du hast Angst, die Blase könnte platzen. Verständlich, denn dann würden deine Emotionen deine Gedanken wegspülen. Man braucht die Luft zum atmen. Dringt aber das Wasser in diese Luftblase ein, dann nimmt es dir die Luft zum atmen und macht dich Handlungsunfähig.

    Dann die andere Stadt. Dort leben Menschen, die unter Wasser atmen können. Warum? Weil sie es gelernt haben. Sie haben gelernt Gedanken (Luft) und Gefühle (Wasser) zu vereinen und schaffen sich so eine neue Grundlage, mit der sie leben können.

    Das Monster... es ist ein Teil von dir. Etwas, wovor du dich fürchtest. Etwas in dir, was dir Angst macht und dich verfolgt. Etwas, was deine Existens und die der anderen bedroht. Was könnte das sein?

    Der letzte Absatz deines Traumes erinnert mich an den Versuch einer Wiedergutmachung. Du möchtest deine Fehler wieder gut machen. Du kannst dich an nichts mehr erinnern, weil du es verdrängt hast.

    So... das waren meine Gedanken dazu. Ich hoffe, meine Zeilen haben dich nicht zu sehr verwirrt. ;)

    Gruß
    Nordluchs
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen