1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kindheitsträume

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von snickers, 10. Oktober 2004.

  1. snickers

    snickers Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    80
    Werbung:
    Hallo miteinander!

    Hier ein paar meiner Paradeträume als Kind die ihr mir vielleicht erklären könnt:

    Früher als Kind (da hatte ich viel weniger komplizierte Träume als heute) hatte ich oft den berühmten Dachsturztraum (wer hatte den nicht). Ich ließ immer absichtlich los, weil ich jedesmal wußte es ist nur ein Traum. Außerdem war das Gefühl des freien Falls einfach nur geil. Was bedeutet dieser Traum?

    Der nächste Traum ist der Kugeltraum (wie die Riesenkugel bei Indiana Jones). In diesem Traum wurde ich von einem Haufen dieser Monsterkugeln einen schwarzen Abhang hinunterverfolgt. Den Traum hatte ich meistens bei Fieber.

    Der Taubentraum (keine weißen). Früher träumte ich immer das sich eine Taube in meinem Zimmer herumtreibt und sich unter dem Bett versteckt. Das war seltsamerweise einer der schlimmsten Träume überhaupt obwohl mir die Taube nie was getan hat. Ich hasse Tauben bis heute.

    Jetzt mein Hyper-Albtraum als Kind. Der Stelzenmann ging auf Stelzen und hatte einen braunen Hut auf, er schaute immer bei unseren Fenstern herein (zB wenn wir gerade frühstückten). Er hat ebenfalls nichts getan ich hatte aber trotzdem schreckliche Angst vor ihm.

    Zum Glück hab ich diese Träume heute nicht mehr (heute träume ich keinen Traum zweimal). Vielleicht könnt ihr mir ja sagen was das sollte.
     
  2. Yojo

    Yojo Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2004
    Beiträge:
    327
    Ort:
    Nähe Nienburg/Weser
    Den Traum mit dem Fieber würde ich dem Fieber zuschreiben; ich hatte auch Alpträume wenn ich Fieber hatte, "je höher desto Alp". :D

    Der Traum mit dem Stelzenmann der in dein Zimmer schaut und der mit der Taube sind ähnlich. Dein Zimmer bist du. Da er beim Frühstück hineinschaut, (Frühstück ist die erste Mahlzeit am Tag), denke ich du hast dich in deiner Existenz bedroht gefühlt. Damit ist eher etwas geistig-seelisches gemeint: Angst vor Liebesentzug oder, was bei Kindern vorkommt, Angst die Eltern zu verlieren. Der Stelzenmann ist "höher", du verstehst was ich meine....

    Die Taube ist das unbekannte in dir selbst, welches dir undurchsichtig und geheimnisvoll vorkommt, ja gefährlich. Deine Eltern haben dich mißverstanden, zum Beispiel, verkennen dich. Dies wird hinterfragt, ob der Kern wirklich gut ist. Kannst du dich auf dir / auf dem Leben / ruhen, oder eher nicht?

    Der Dachsturztraum, gewollt eingefädelt, da "nur Traum" zeugt vom tiefen Vertrauen, daß du in das Leben bekommen hast. Trotz Stelzenmann, Trotz Taube, du lernst, "alles o.k.".
    :blume:
    Alles Liebe von Yojo
     
  3. snickers

    snickers Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2004
    Beiträge:
    80
    Werbung:
    Danke für deine Antworten.

    Schon komisch, ich hatte damals hauptsächlich unangenehme Träume.

    Heute träume ich meistens vollkommen komplexes und undurchsichtiges Zeug, an das ich mich meistens in der Früh nicht mehr erinnere. Außer es ist einer der Krankheitsträume, bei denen man die Schmerzen so intensiv fühlt als ob alles echt wäre.
     

Diese Seite empfehlen