1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

kann mir jemand mit meinem karma helfen ?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von nici, 30. September 2006.

  1. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Werbung:
    hallo,

    ich hatte gestern eine karma-beratung, und habe viele erklärungen für die dinge bekommen, die mir in meinem jetzigen leben wiederfahren sind. ich habe erfahren, was ich in meinem letzten leben war und getan habe.
    nun meine frage : was kann ich tun, um mein karma wieder auszugleichen ?
    ich war wohl ein recht schlechter mensch und erfahre darum in diesem leben so viel ungerechtigkeit. kann ich was tun, oder muß ich das jetzt alles so hinnehmen ?

    bin für jeden tip dankbar !

    nici
     
  2. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Guten Morgen,

    du warst bei einer Beratung und hast keine Lösungsansätze bekommen?
    Bei mir war es so, dass ich mich geistig entschuldigen konnte und es dadurch gelöst wurde. Oder die Therapeutin hat es gelöst.

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
  3. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hallo indigomädchen,

    nein, sie sagte nur, ich werde in diesem leben viel ungerechtigkeit erfahren (was ich schon habe) und nie zu geld kommen, egal wie hart ich arbeite, es wird mir wieder genommen (hab ich auch schon durchlebt). das sei mein karma und das müßte ich in diesem leben eben ausgleichen. und das sei eben so. aber was ich tun kann, hat sie mir nicht gesagt. leider ! ich hab mir auch erst hinterher meine gedanken gemacht, denn es war alles so passend, das ich nicht in der lege war, zu reagieren. ich hab das erst verdauen müssen.

    nici
     
  4. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo nici

    Es tut mir leid, dass du von deiner Therapeutin im Regen stehen gelassen wurdest.

    Was mir spontan in den Sinn kommt, ist das Wort *Vergebung*. Ok, du hast vielleicht im letzten Leben Fehler gemacht (was sind Fehler?)... aber haben wir das nicht alle in irgend einer Form? Villeicht schaffst du es, das, was dich im Moment belastet, "als eben geschehen" anzunehmen und zu akzeptieren - frei von Bewertungen, frei von Verurteilungen. Ich denke mal, sich selbst vergeben zu können, ist eine ganz wichtige Lernerfahrung (ist nicht gerade leicht, ich weis :) )

    So, wie deine Therapeutin das gesagt hat, glaube ich das nicht, das fühlt sich für mich nicht stimmig an. Bitte EE Michael um Hilfe, er wird dich bei deiner Arbeit an und mit dir selbst unterstützen.

    Ich schick' dir eine grosse Portion Zuversicht :)

    Grüsschen

    lichtbrücke
     
  5. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hallo lichtbrücke,

    ich danke dir ! denn seid gestern sitze ich da und denke darüber nach, was ich tun kann, denn das das so mein leben lang weitergeht, kann und will ich einfach so nicht akzeptieren ! ich hab mich zwar schon immer gefragt, was ich wohl in meinem vorigen leben angestellt haben muß, das ich in diesem so "bestraft" werde. nun, das hat sie mir ja gestern gesagt ! aber ich muß ja einen weg finden, um das karma auszugleichen. ich will nicht auf mein nächstes leben warten müssen. und "bestraft" worden, bin ich wirklich schon genug !:escape:
    wenn ich nun versuche, mir selbst zu vergeben, gleicht das dann das karma aus ? sollte ich nicht bei den seelen, die ich in meinem früheren leben verletzt habe, um verzeihung bitten ? oder besser beides ! ich werde ee michael um hilfe bitten ! das mache ich !
    danke dir !!!

    alles liebe, nici
     
  6. SilverWolf

    SilverWolf Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Oberösterreich
    Werbung:
    vielleicht solltest Du die Therapeutin wechseln.
    Therapie soll ja heilend wirken und nicht noch verschlimmern.
    Mir sind Personen suspekt, die "beratend" tätig sind und keine messbaren Lösungen bringen können.
    Du hast eigentlich nur erfahren, dass Du, weil Du so schlecht warst im früheren Leben, ein so schweres Schicksal tragen musst.
    Um solche Aussagen zu tun, brauch ich keine besonderen Fähigkeiten.
    Du hast dadurch nur den Gedanken impliziert bekommen, dass Du ein Schlechter Mensch bist und somit selber Schuld. Kein Ansatz um deine Probleme zu lösen.
    Das mit dem sich selbst und auch anderen zu verzeihen, ist meiner Meinung nach ein guter Lösungsansatz.
    Ist aber ein schwieriger Weg und sollte nicht alleine durchgeführt werden, weil es oft die objektivere Sichtweise eines aussenstehenden braucht, um nicht in der eigenen Betrachtung hängen zu bleiben.
    Ich habe über ein Jahr lang selber am Thema Verzeihung gearbeitet und es war nicht immer leicht. Hatte allerdings durchschlagenden Erfolg.
    Da bei dieser Arbeit das Unterbewußtsein umprogrammiert werden muss, sollte man bei der Auswahl der "Mitarbeiter" äußerst kritisch sein. Sag ich aus eigener Erfahrung.
    Vergiß am besten was Du gehört hast. Und such Dir jemanden der verantwortungsbewußt arbeitet.

    Liebe Grüße

    SilverWolf
     
  7. Krabat

    Krabat Guest

    hallo nici,

    karma kann seinen schrecken verlieren, wenn man es nicht als strafe, sondern als logische konsequenz begreift.
    das universelle gleichgewicht muss ja irgendwie gewahrt bleiben. nehmen wir einmal an du hast tatsächlich schlechte dinge getan und nun durchlebst du deine taten. hat dir die beraterin auch erzählt, weshalb du diese schlechten taten begangen hast? die voraussage dass es immer so weitergeht ist eine programmierung, die du nicht annehmen musst.
    es mag jetzt so sein, doch es muss nicht so bleiben. vielleicht hilft es dir, dein leben jetzt zu betrachten. du lebst jetzt.
    in diesem moment. vergangenheit schleift man hinter sich her wie ein altes gespenst, die zukunft lauert um die ecke wie ein neues gespenst. alles ist im hier und jetzt.
    was sagt dir dein herz?

    lg - samedi.
     
  8. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg
    hallo samedi,

    mein herz sagt mir, ich hab genug gelitten ! vorallem hat mein karma nicht nur mit mir zu tun, denn wenn das mein karma ist, leiden ja meine kinder auch mit, das ist doch nicht richtig so ! mir macht nur angst, das sie sagte, das wird mein leben lang so sein, das sei eben mein karma ! ich bin schon lang bemüht, etwas zu ändern, aber es gelingt mir nicht ! sie sagte, im finanziellen wird sich nichts ändern, ich werde immer mit wenig zurecht kommen müssen ! denn im leben zuvor sei ich schwer reich gewesen und das durch unrecht, das ich begangen habe. damit will und kann ich mich nicht abfinden. klar, alles was ich bisher versucht habe, ging daneben, aber soll ich es jetzt bleiben lassen, weil wohl mein karma daran schuld ist ? nicht wirklich !

    ich weiß auch nicht, ist einfach nicht einfach !
    wie kann man denn da wieder raus kommen ?

    nici
     
  9. nici

    nici Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2006
    Beiträge:
    929
    Ort:
    Baden-Württemberg

    darf ich fragen, wie und was du gemacht hast ?

    grüßle, nici
     
  10. cheerfulmoon

    cheerfulmoon Guest

    Werbung:
    Hier Helmut.
    :)


    Mensch Nici,
    was machst Du denn da?

    Erstmal:
    Vergiß das Wort "karma" vollständig,

    und hör möglichst auf in der Vergangenheit auch nur irgendetwas zu suchen, was Dir jetzt helfen könnte. Diesen Fehler begehen die meisten Menschen.
    Wenn Du im Abfalleimer suchst, wirst Du doch nur immer Abfall finden.

    Es ist nur das "Heute", das zählt und was Deine Zukunft positiv verändern kann.

    Gestern war auch "Heute".
    Es gibt nur das "Heute".


    Ein sehr wichtige spirituelle Weisheit ist:

    PAST IS DUST !


    Wenn Du immer an Dein schlechtes Karma denkst, ist es ein Zeichen dafür, daß Du Dein unangenehmes "Schicksal" unbewußt hegst und daran hängst.

    Wenn Du immer zurückschaust, bleibst Du exakt dort stehen, wo Du jetzt bist.

    Wir sind nicht "Kinder der Vergangenheit", sondern "Kinder der Zukunft"!


    Also, wenn Du meinst, daß Du ein schlechtes Karma hast, dann gibt es nur ein einziges Gegenmittel, und das ist erstmal regelmäßige und richtige Meditation.
    Weil Meditation Dir den Zugang zu Deiner Seele gewährt. Und wenn Du dann Dein Leben im Licht Deiner Seele lebst, kann es kein schlechtes Karma geben, da die Seele vollkommen unberührt vom Karma ist.
    Du wirst dann mehr und mehr feststellen, daß nicht Du es bist, der handelt, sondern die Göttlichkeit in Dir.
    Dadurch befreist Du Dich immer mehr vom schlechten Karma.

    Mensch, Mensch, Mensch.
    Karma-Beraterin, das ist wirklich das "Allerletzte".

    Nur ein Gott-Verwirklichter Mensch kann eine "Karma-Beratung" oder so etwas geben.
    Ich habe gar nicht gewußt, daß es so etwas überhaupt gibt.

    Das ist ja fürchterlich, wie Menschen regelrecht "spirituell mißhandelt" werden.
    Ich kann Dir eins sagen, daß dieser Mensch sich selbst ein sehr schlechtes Karma aufbaut.

    Also, soweit ich weiß, ist es für einen Durchschnitts-Menschen nicht möglich ein schlechtes Karma zu löschen, auch nicht durch Gebet. Das kann dann nur ein gottverwirklichter Meister tun. Der tut es dann auch für seine Schüler.

    Der einzigste Weg, um schlechtes Karma zu verlieren, ist eigentlich Meditation und intensives Streben nach dem Höheren, und zwar mit Deinem ganzen Wesen. Dann kommt die Gnade des Göttlichen eventuell herab und tut das Notwendige.
    Wenn Du heute etwas falsch machst und es Dir bewußt ist, meditiere sofort. Das heißt, gehe sofort zu Deiner Seele und bade im Licht der Seele. Damit kannst Du verhindern, daß Dein eigenes Handeln irgendwann zu Dir zurückkommt.

    Unter uns: ich tue das übrigens nahezu jeden Tag.


    Du weißt, wie ein kleines Kind, daß Du gerade etwas falsch gemacht hast.
    Was tut das kleine Kind? Es läuft zu seiner Mutter. Es weiß, daß seine Mutter es beschützen wird und ihm erklärt, wie es in Zukunft den gleichen Fehler vermeiden kann.
    Genauso kann man sofort zu seiner ewigen Mutter, der Seele rennen, und um Schutz bitten.
    Und das geht nur mit echter Meditation.
    Außerdem, ist es nicht unbedingt immer unser eigenes schlechtes Karma, weswegen wir leiden.
    Oft wird man vom Karma einer Gruppe oder Familie oder das eines ganzen Landes, in dem man lebt berührt und ist irgendwie davon mitbetroffen.

    Also, bitte vergiß alles, was diese merkwürdige Frau zu Dir gesagt hat.
    Lösche es vollständig in Dir.
    Lerne zu meditieren, nur wenn Du willst, natürlich.

    Und vor allen Dingen:

    BE HAPPY, BE HAPPY, BE HAPPY,

    denn wenn Du glücklich bist, schaffst Du Dir wenig schlechtes Karma.



    Das Gesetz des Karma ist eine Sache,
    und die göttliche Gnade eine andere.
    Behalte es im Herzen:
    Gnade kann Karma löschen,
    Gnade kann sie erleuchten,
    Gnade kann Deine innere Reise beschleunigen,
    Gnade kann sich selbst vervielfachen,
    natürlich nur,
    wenn Du an Gnade glaubst.


    Bis dann,
    HELMUT.
    :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen