1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Kanalisation: Denken wir wirklich selbst ?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Abraxas365Mithras, 13. November 2010.

  1. Werbung:
    Solangsam erhalte ich den Eindruck, das wir alle gar nicht selbständig denken, sondern uns selbst nur immer wieder einzureden versuchen, dies zu tun. Möglich dass wir nur einen Katalysator besitzen, der uns hilft, uns für diese oder jene Gedanken zu entscheiden, nach dem wir sie gefiltert haben oder eben nicht, indem wir sie ungefiltert übernehmen. Da steht ein Satz. Er ist deutlich für mich erkennbar. Dann lese ich eine Frage auf diesen Satz und frage mich, wie kommt diese Frage zu stande. Denn diese Frage fragt nach dem Gegenteil dessen was im Satz steht. Dabei ist für mich ganz klar, dass die Aussage nichts mit der Frage im Flussinn zu tun hat. Wenn jetzt ich darauf antworten würde: Du hast den Satz falsch gelesen. Dann kommt automatisch die Frage im Sinn: Hat er den Satz wirklich falsch gelesen oder ist es ihm nicht bewusst. Denn wenn es ihm nicht bewusst ist, kann er es auch gar nicht falsch gelesen haben obwohl die Frage darauf falsch ist. Wenn wir abkehren von "richtig" und "falsch" und uns mit bewusst und unbewusst als Austausch für "richtig" und "falsch" beschäftigen würden, hätten wir vielleicht ne Chance, andere Dinge auch besser zu begreifen, doch jene in den höheren Gefilden, möchten ihre Kanalisation ja nicht verlassen um in den niederen Gefilden eine Channelbasis zu errichten, an der sich jeder orientieren könnte. Wenn die Channelbasis als Katalysator in der Mitte errichtet werden würde, dann hätten alle die Möglichkeit alles zu verstehen. Die Impulse der Höheren könnten durch diese Kanalisation ins Zentrum geschifft werden und jene der Niederen ebenso. Somit wüssten die Höheren was die Niederen Fragen, so könnten die Parallelen Höhe und Tiefe verstehen und die Niederen bräuchten sich nicht mehr in der Ohnmächtigkeit der Ahnungslosigkeit verlieren. Selbst die Gegangenen und Kommenenden könnten plötzlich von allen erfasst und begriffen werden. Denken wir wirklich selbst? Oder tun es andere, die damit beschäftigt sind, aufkommende Impulse zu eliminieren? Kanalisation für alle, wie bei der Reinkarnation des Wassers, welches nach der Reinigung wieder fast klar in den Fluss zurückfließt. :)
     
  2. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Der grösste Fehler, den du beim Channeln machen kannst, ist - selbst zu denken. :)

    lichtbrücke
     
  3. Und schon kommt die Frage:
    In welchem Bezug steht deine Aussage zum Eröffnungsbeitrag?

    Werde da nämlich nicht schlau draus. :D:)
     
  4. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Ah ja, sorry......... dachte, es hätte was mit Channeln zu tun, nachdem du deine Überlegung extra in diesen Bereich stellst.

    Wenn nicht, dann vergiss einfach das, was ich geschrieben habe. :)

    (Vielleicht wäre es aber auch eine Möglichkeit von vornherein, auch mal klare Worte zu wählen, damit sich Andere auch auskennen und nicht immer Rätsel raten müssen, wie denn das wohl gemeint sein könnte *liebguck. :) )

    lichtbrücke
     
  5. 1) Es steht hier, weil es mit Channeln in Verbindung
    steht, denn: Ich stelle ja eine, wenn auch lange Frage.

    2) Es ist nirgends rätselhaft.

    3) Ich muss mich allerdings fragen :D ob du überhaupt komplett gelesen hast.

    4) Denn der ganze Text zielt darauf ab: OB WIR ÜBERHAUPT DENKEN.

    5) Oder ob wir NUR channeln, auch wenn wir (die meisten) gerne meinen, wir würden denken.
     
  6. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Gelesen schon, aber......... du bist oft sehr schwer zu verstehen *motzundnochimmerliebguck :D

    Doch. Du kannst nicht immer nur von dir selbst ausgehen und dann gleich auf alle anderen schliessen. Denk doch bitte auch mal an so einfache Gemüter wie mich! :lachen:

    Für mich ist allein schon der Umstand, dass man darüber philosophieren kannn ob wir selber denken (selbst einen Verstand haben) oder ob wir alle "gedacht werden" ein einziges Rätsel. :D

    Hm, für mich ist das sonnenklar, dass wir selbst denken. Ansonsten wären wir lauter Marionetten (die nicht mal selber denken können/wollen,was auch immer) *grusel. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. :)

    Der Mensch denkt pro Tag so rund 50-60.000 Gedanken (da gehen die Meinungen im I-Net wohl auseinander *g). Und das sollte alles gechannelt sein? Nö, glaub ich nicht.
    Der nächste Punkt........ Wenn Mensch nicht selbst denkt sondern "gedacht wird" - warum gibts dann so viele "mistige" Channelings? Das ist ja grossteils dem eigenen Verstand/Ego entsprungen. Oder es wären Foppgeister am Werk....... :D

    Wenn wir lauter "Fremddenker" wären... wer würde dann bestimmen, wer was zu denken hat? Negativ, positiv, usw.

    lichtbrücke
     

  7. 1)Ich gebe dir mal ein Bild.

    Da sitz ich in der Schule bei einem Term in der Mathe Stunde.

    X³ -7 + 19 x 6²

    Während "ich" meine zu grübeln,
    wat denn da nun rauskommt,
    und nur mit diesen Symbolen beschäftigt bin,

    kommt plötzlich ein Gedanke:

    Ein fliegender Schornstein

    Was soll das? Wie kann ich gleichzeitig
    an einen fliegenden Schornstein denken,
    auch noch mit Bildvision,
    während ich was ganz anderes "meine" zu denken,
    nämlich, wie ich diesen verflixten Term lösen kann?

    2) Wenn ich könnte wie du möchtest,
    was für mich schwierig ist, dann würde
    ich "einfach" dahersudeln.

    Ich kann es nicht, hab es oft versucht
    und heraus kam nur Interessenlosigkeit + Gleichgültigkeit

    Frag mich nicht warum: Ich kenne die Antwort nicht.
    Und falls du meinst, ich tu das alles aus Spaß,
    liegst du im Irrtum.

    Ich frag mich, was mich interessiert,
    ich frage nach Gedanken, die sich
    in meine Nähe schleichen oder stürmen.

    Gibt so vieles das mich gar nicht interessiert,
    gibt so einiges, das mich interessiert
    und ich weiß nicht weshalb,
    doch mir ist nie was egal,
    und da weiß ich nur: Dass für mich Das Egale
    nichts mit neutraler Liebe zu tun haben kann....
    wie es von einigen (nicht hier) gesagt wird. :)


    Wie kann also ein Gedanke,
    der nichts mit dem zu tun
    hat, womit ich mich beschäftige,
    von mir gedacht worden sein ?
     
  8. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    Weil Du ein Unterbewußtsein hast, verdammt nochmal....denk doch mal nach.

    Wachbewußtsein -> konkret vernommene Gedanken und berechnendes Handeln; "Speisung" durch die Zeiträumlichkeit und der sublimalen Schwelle

    Unterbewußtsein -> akausale, nicht linear verfolgbare "Gedanken" die über die sublimale Schwelle treten und sich in Deinem Wachbewußtsein als konkrete Gedanken formen, die eben auf Basis des Unterbewussten entstehen. Aus dem Unbewußten speist sich das Tun ohne Berechnung. "Speisung" aus der Nulldimensionalität über die sublimale Schwelle in die Zeiträumlichkeit.

    Toll ist ja schon mal, das Dir Dein Geist auffällt. Für viele ist das ja das allerletzte, was sie annehmen würden. Da ist der Geist dann nur dafür da, sich anderen spirituellen Opfern anzuschließen.

    Wie kann also ein Gedanke,
    der nichts mit dem zu tun
    hat, womit ich mich beschäftige,
    von mir gedacht worden sein ?


    Weil Dein Unterbewußtes außerhalb der Zeiträumlichkeit steht. Und da Du es selber bist, auf beiden Seiten, ist es immer Dein Gedanke (oder ein Gedanke, der inspiriert worden ist). Nicht jeder Gedanke muss linear als Aktion-Reaktion erkennbar sein. Es ist ja auch nicht alles, was Du tust, sinnvoll im Sinne einer Absolutheit oder Ewigkeit. Daher ist auch nicht jeder Gedanke ein wichtiger. Die Saat fällt eben auf fruchtbaren Boden oder nicht.
     

  9. Soweit war ich schon mal. Doch das Unterbewusstsein ist unterbewusst und nicht wachbewusst. Was nützt das Nachdenken?
    Es ist ja nicht der sogenannte Geistesblitz, der zur Lösung führt
    oder in den Strudel einer Ablenkung sich verfängt.

    Verdammt noch mal ist ein rationaler Ausspruch abseits
    jeden bewussten Gedankens, da stets greifbar und mit Emotionen behaftet.
    Außerdem setzt du voraus, was bei einer Erklärung nicht gerade sinnvoll ist.


    Mit anderen Worten, ich habe kein Wachbewusstsein,
    da von den beiden Aspekten nur das berechtigte Handeln vorhanden
    ist, nicht jedoch konkret vernommene Gedanken ?


    Also fehlt da etwas, denn dieses so Beschriebene zeitigt
    sich mir nicht, mit den nicht linear verfolgbaren Gedanken kann ich was
    anfangen, jedoch nicht mit der Transformation in konkrete Gedanken.Mit dem Tun ohne Berechnung bin ich wieder im Fluss.

    Also was fehlt hier ?


    Den Geist hatte ich nie mit dem Verstand gleichgesetzt,
    anfangs wusste ich es nicht, weil ich eh von nix ne Ahnung hatte,
    später als ich mich etwas damit befasste, konnte ich Geist und Verstand
    nie als Eine Sache bezeichnen.


    Also mehrere Gedanken unkontrollierbar parallel
    verlaufend ohne Sinnerfassung gleichzeitig, woraus sich nur
    ein Gedanke zur Handlung präsentiert ?


    Setze niemals voraus der andere wüsste: MEHR, WENIGER oder GLEICHVIEL als du. :)
     
  10. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    Werbung:
    Oder: Setze nicht vorraus, das die Antwort, sich in bestehende Gedankengebilde einfügt. Es ist nunmal so, dass das U-Bewußtsein mit der sublimalen Schwelle immer am W-Bewußtsein steht und es sich von dorther speist.

    Die andere Frage ist: Möchtest Du, das es nicht Deine Gedanken sind? Und die andere Frage: Wieso bist Du überhaupt in der Lage darüber nachzudenken?

    ;)

    Shalömchen...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen