1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Informationen über Hans-Dieter Leuenberger gesucht

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Onkel, 5. Juni 2011.

  1. Onkel

    Onkel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Brandenburg, Deutschland
    Werbung:
    Hallo,
    ich habe einige Bücher von Hans-Dieter Leuenberger gelesen. Ich finde die Art und Weise der Erklärung esoterischer Themen sehr gelungen.
    Nun suchte ich weitere Informationen über Hans-Dieter Leuenberger, aber fand nur das unter Wikipedia.
    Habt Ihr weitere Infos über seine Person und welchen Gruppiergungen er angehörte?
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Shalom Onkel.

    Ich schätze Leuenberger auch sehr, vor allem seine Tarotbücher. Durch diese bücher habe ich Kartenlegen gelernt.

    Ich kann mich erinnern irgendwann (so vor 20 Jahren!) gelsen zu haben, das er katolische Priester wa (vieleciht auch Mönch wegen sein kbbalistischen Wissens) und irgendwann ausgestiegen ist oder aussteigen musste.
    Er hat Bücher gshcieben und Kuse gegeben, das mag in den 70er oder 80er jahren gewesen sein, die aber für meien Verhältnisse "zu teuer" waren und leider habe ih kein Kurs von ihm besucht.

    Was suchst du eigentlich, seien Biovgrafie? Oder ob er noch lebt und wirkt? Dazu kann ich so gar nichts sagen.

    LG Shimon1938
     
  3. Onkel

    Onkel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Brandenburg, Deutschland
    Ich habe schon viele verschiedene Bücher über Esoterik gelesen, aber in den Büchern von Leuenberger, ist alles für mich schön verständlich dagestellt.

    Und nun suche ich Infos, warum das so ist. Welcher esoterische Hintergrund da ist. Also welche Schule oder Richtung.




    Dies ist eine Kopie von Wikipedia,
    Hans-Dieter Leuenberger

    Hans-Dieter Leuenberger (* 9. August 1931 in Thun, Schweiz; † 4. Juni 2007 auf Teneriffa) war ein Schweizer Pfarrer, Psychotherapeut und Esoteriker.
    Leben [Bearbeiten]

    Leuenberger war nach seinem Theologiestudium als evangelisch-reformierter Pfarrer tätig, sowie als Theaterregisseur (in den 70er-Jahren etwa bei der Neuen Volksbühne Bern). Danach ließ er sich zum Psychotherapeuten ausbilden.

    Im Zuge der „Esoterikwelle“ lieferte er mit seinen Grundlagenwerken zum Tarot und zur westlichen Esoterik sehr individuelle Beiträge zu deren Verständnis, mit denen er einen größeren Leserkreis ansprechen konnte. Das ist Esoterik, seine Einführung in die esoterische Weltanschauung, erschien 1999 in der achten Auflage und wurde auch auf Tschechisch und Polnisch gedruckt. Seine Gedanken verbreitete er daneben in zahlreichen Vorträgen, Radiosendungen und Zeitschriftenartikeln.

    Seine letzten Lebensjahre verbrachte er auf Teneriffa.
    Werke [Bearbeiten]

    Sein erstes Werk gilt zugleich als Hauptwerk. Es ist im Sommer 2007 im Schirner Verlag, Darmstadt, neu aufgelegt worden.

    Schule des Tarot, 3 Bände, Verlag Hermann Bauer, Freiburg im Breisgau:
    Das Rad des Lebens. Ein praktischer Weg durch die großen Arkana, 1981; neu 2007, ISBN 978-3-89767-551-3
    Der Baum des Lebens. Tarot und Kabbala, 1982; neu 2007, ISBN 978-3-89767-552-0
    Das Spiel des Lebens. Tarot als Weg praktischer Esoterik, 1984; neu 2007, ISBN 978-3-89767-553-7

    Die weiteren Werke (alle vergriffen) sind:

    Das ist Esoterik. Eine Einführung in esoterisches Denken und in die esoterische Sprache, Bauer (esotera-Taschenbücherei), Freiburg 1985
    Sieben Säulen der Esoterik. Grundwissen für Suchende, Bauer, Freiburg 1989
    Engelmächte. Vom praktischen Umgang mit kosmischen Kräften, Bauer, Freiburg 1991
    Tarot, kurz und bündig, Bauer, Freiburg 1993
    In der 3. Auflage von 1995 als Tarot, kurz & praktisch
    Das magische System des Golden Dawn (als Herausgeber der deutschen Ausgabe), 3 Bände, Bauer, Freiburg, 1996
     
  4. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom onkel,

    der hintergrund seiernes wissens war die jüdische kabbala. obwohl er kein jude war, musste er hebräisch studiert haben und in der kabbala bewander gewesen sein. all diesn daten sind aber unwichtig. wichtig war seine fähigkei über esoterische themen verständlich geshcrieben zu haben. "er soll in feeiden ruhen"

    lg von shimon
     
  5. Styxnight

    Styxnight Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2011
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Zürich
    Hallo
    Ich kannte Dieter Leuenberger gut, er wahr ein Mensch der immer für einen mit Rat und Tat dagewesen ist.
    ich habe bei Dieter meine Ausbildung zum Tarotberater gemacht, wahr bei ihm in Seiner Meditationsgruppe, und sonstigen Aktivitäten.
    falls Sie Fragen uber Dieter haben schreiben sie mir doch.
    gute Zeit F.M.
     
  6. begeistern

    begeistern Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2013
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    suche unterlagen betreffend Hans-Dieter Leuenberger, ausbildung zum Therapeuten..
    wann und in welcher richtung lies er sich ausbilden?
    herzlichen dank
     
  7. Elfman

    Elfman Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    10.804
    Ort:
    Frankfurt/Main
    -Hans-Dieter Leuenberger, Einführung,
    Das magische System des Golden Dawn, Band1-

    Ich hab ihn ebenfalls früher sehr gerne gelesen. Er war für mich, subjektiv empfunden, einer der wenigen Garanten für Seriosität ohne jeden „Hokuspokus“, falls man das überhaupt über einen Esoteriker sagen kann. :D

    Auch seine „Schule des Tarot“ fand ich sehr informativ und erhellend – wenngleich mich der Klappentext vermuten lässt, dass er für meinen Geschmack dabei vielleicht doch ein wenig zu sehr von „ betriebsblindem Lokalpatriotismus“ geprägt zu sein schien.
    Tarot und Yoga in einen Topf zu schmeißen – nach dem Motto:
    Lasst die Finger von diesem fremdkulturellen Yogakram - wir haben doch unser gutes altes Tarot,
    erscheint mir selbst jedenfalls als allzu sehr aufs „Elementarteilchen“ vereinfachend auf einen Nenner gequetscht.
    -Hans-Dieter Leuenberger, Schule des Tarot, das Rad des Lebens, Ein praktischer Weg durch die großen Arkana (Auszug aus dem Klappentext)-
     
  8. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.728
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    Ergänzungen:

    Meienes Wissens, war Leuenberge ein ehemaliger katholischer Prister (möglicherweise Jesuit??) der rechtzeitig aus der Pristerstand auschied und sich Rosenkreuzertum und Golden Dawn Orden zugewand hat.

    Woher ich das weis, wo ich das gelesen habe, weiss ich nicht mehr - ich kann also keine Quellenangaben machen



    Shimon
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen