1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

immer wieder familiendrama...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von PinkPlasticTree, 23. Juni 2009.

  1. PinkPlasticTree

    PinkPlasticTree Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    3.083
    Ort:
    im pinken Zauberwald
    Werbung:
    hallo ihr lieben,

    ich hüpf mal eben aus'm lenni forum vorbei da ich mit ner gewissen angelegenheit nicht weiter komm.
    ich kenn mich da leider überhaupt nicht aus, deswegen wäre es toll wenn ihr mir nen rat geben könntet, da ich die träume als echt belastend empfinde, ich mir aber sicher bin das da wieder ne nette aufgabe von ganz oben drin steckt, die ich entschlüsseln soll... :rolleyes:

    nun es ist so, dass ich immer wieder von meiner familie träume.
    ich hab es ganz oft das meine mutter sehr mies zu mir ist, mich herablassend behandelt, mich auslacht, missachtet, verstößt... und ich im traum fuchtbar verzweifelt und am weinen bin.
    ich träume von so gemeinheiter meiner mutter mir gegenüber sehr häufig.
    und es is echt nich angenehm.

    ebenso das thema sterben...
    ich hatte es schon ein paar mal das meinem vater was passiert ist, ein unfall oder irgendwas war und dann war er tot und ich total fertig mit der welt, wieder ein haufen tränen und schlimme empfindungen. mein papa is mein dicker, dem darf nix passieren, die vorstellung macht mich echt fertig, vorallem die träume das sowas passiert.
    letztens war mein bruder im traum verunfallt, ich hab den ganzen traum über geweint und als ich wach geworden bin war ich froh als ich ihn im icq gesehen habe :rolleyes:
    er ist doch gerade erst papa geworden, ich empfand den traum ebenso als echt heftig.
    ich bin nach solchen träumen total im eimer, sie sind extrem belastend und ich fühl mich als hätte ich wirklich die ganze nacht über geweint... is nich schön...

    ich träum recht häufig solche dinge, vorallem immer mal wieder das meine mutter mich total fertig macht, und ich nich weiß, wie ich mich bei ihr beliebt machen kann. ganz komische sache.
    ich dachte immer es kommt vielleicht aus meinem nich so guten verhältnis zwischen ihr und mir aus meiner kindheit heraus, aber mittlerweile verstehen wir uns super.

    ich hab mir auch schon überlegt ob ich eben irgendwie verlustängste habe, die sich in den träumen über das thema sterben zeigen?
    ich hab im privaten bereich leider nie so recht glück gehabt, bin immer recht schnell enttäuscht worden - vielleicht spielt das da mit rein?

    ich weiß es nicht - ich weiß nur das die träume immer in variation wiederkehren und belastend sind.

    habt ihr evtl ansätze wo ich mal bei mir nachschauen kann?
    ich würde diese aufgabe von oben gern meistern, weiß aber nich genau was mir meine kleinen helfer über diese träume mitteilen wollen.

    ich wäre für jede idee wirklich sehr dankebar.

    alles liebe euch,
    die paula
    :blume:
     
  2. Anjanas

    Anjanas Guest

    Hallo Paula,

    Jeder verarbeitet in Träumen Dinge, die einen belasten. Nun weiß ich nicht, wie es um eure Mutter-Tochter-Beziehung bestellt ist, aber solche Träume weisen darauf hin, dass du deine Mutter in dieser Art und Weise (wie oben beschrieben) erlebst. Es geht also eine Mutter-Tochter-Beziehung, die du als sehr verletzend und herabwürdigend empfindest. Du kämpfst um die Liebe deiner Mutter, die dich immer wieder abweist. Es geht um ein reales Problem.

    Diese Träume weisen auf Verlustängste hin. Es geht dabei um eine Abnabelungsthematik. Du hast Angst deine Familie zu verlieren und das hat mit einem bevorstehenden Lebensumbruch (evtl. neues Lebensumfeld, neue Arbeit, Wohnortwechsel... in diese Richtung denken) zu tun. In deinem Leben müsste ein Umbruch stattfinden, wo du befürchtest, dass du die Menschen verlierst, die du am meisten liebst. Diese Träume spiegeln deine Ängste wider. Du wirst weder deinen Papa noch deinen Bruder verlieren.:umarmen:

    Ich hab jetzt gerade deine Ansätze gesehen und meine Gedanken gehen in die selbe Richtung.

    Wenn man immer wiederkehrende Träume hat, dann geht es um Dinge, die einen belasten und die einen nicht loslassen. Man hat gewisse Sachen einfach noch nicht verarbeitet und ich denke, in dem Fall mit deiner Mama ist das so. Es kommt immer wieder hoch, weil es noch immer in dir arbeitet - auch wenn ihr euch heute gut versteht.

    Ich wünsch dir alles Liebe:blume:

    Liebe Grüße
    anjanas
     

Diese Seite empfehlen