1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Im Himmel

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von GladiHator, 4. September 2015.

  1. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Werbung:
    Hatte heute mal wieder einen strangen Traum (der Letzte von mehreren), und würde mich über eine Deutung freuen.

    ....
    jedenfalls befand ich mich dann irgendwann auf einem Boot/Schiff, war schon so groß, dass einige Menschen dort Platz hatten. Ich stand mit anderen nah an der Reling, steuerbord. Es gab irgendwelche Kämpfe mit der Mannschaft oder dem Käpten, die Leute vor mir wurden durch Schlag/Stichwaffen verletzt. Es waren überwiegend junge Männer mit dunkler Haut (aber eher hellem Haar) und wenig Kleidung, helle Lumpen oder sowas.
    Einer der Kerle sprang schließlich ins Wasser, andere hinter ihm her. Ich muss wohl auch irgendwann im Wasser gelandet sein, denn ich fand mich schließlich schwimmend neben dem Schiff wieder. Dann ging es um eine Taucherbrille/ausrüstung, die einer der Leute (der junge Kerl?) verloren hatte. Ich glaube, wir tauchten dann auch danach, vlt war sie schon untergegangen? Hab hier ein vages Bild von Brille und Schläuchen unter Wasser. Irgendwann schwammen wir scheinbar auf Land zu, ich wunderte mich noch, wo das so schnell hergekommen war. War auch irgendwie diesig dort. Wir gingen an Land, es wirkte alles sehr befremdlich da, skurile Gebäude, wie in einer Mischung aus Videospiel und Sci-fi-B-Movie.
    Auf einem Platz noch nah am Hafen? war eine Plattform, dort stellten wir uns glaub ich drauf (vlt standen wir auch schon da), plötzlich hob das Dingen ab und sauste in die Höhe. Ich krallte mich schnell an kA was, einem Gestänge über mir? fest, und war wie erstarrt, aus Angst, sonst runterzufallen. Es ging wirklich sehr schnell, und auch die anderen schienen erschrocken. Wir sausten durch Nebelschwaden/Wolken, die Erde unter uns wurde immer kleiner, bis ich mich nicht mehr traute, nach unten zu sehen, oder nach oben, aus Angst, sonst vor Schreck, Schwindel, Übelkeit etc. loszulassen. Wir passierten Etagen mit Städten, die der anderen unten ähnelten und schließlich hielt der Aufzug in einem Gebäude, wo man wieder normal herum laufen konnte. Erleichtert stiegen wir von der Plattform. Im Raum waren andere Menschen, die waren scheinbar alle schon länger dort. Wir wurden von einem komischen Kerl in Empfang genommen, der uns einweisen wollte. Er führte uns herum und erklärte was. Dann ging es um ein "Artischockenland", ich glaub, das bezeichnete eine der Welten, die wir passiert hatten, vlt war es aber auch ein Bereich in dieser Welt.
    Ich fragte nach einer Weile "sind wir hier eigentlich im Himmel?", und er bejahte das. Da wurde mir klar, dass wir bei der Flucht vom Schiff gestorben waren.
    Die anderen Leute, die schon dort waren, erzählten sich derweil gegenseitig von ihren schlimmen Sünden. Jeder schien mit angeblichen Verbrechen zu prahlen und bauschte irgendwelche Kleinigkeiten zu monstösen Straftaten auf, der kleine Kerl lauschte ihnen kurz und erklärte dann spöttisch grinsend, dass alle "echt schwer gesündigt hätten".
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen