1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

illuminaten/zahl 23

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von prettywoman, 20. August 2004.

  1. prettywoman

    prettywoman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    bei FFM
    Werbung:
    hallo was wisst ihr in welchem zusammenhang die illuminaten mit der zahl 23 stehen oder was wisst ihr überhaupt davon?! was denkt ihr darüber?

    für alle interessierten heute abend auf vox ein film darüber
    danke schonmal...
     
  2. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    Der Film bringt nicht viel rüber, er krazt an der oberfläche, mehr aber nicht.

    Barcodes,
    Strassenschilder
    Personalausweis
    Werbung,
    Medien.

    Da findest du mehr über sie!!!
    Nichts ist wie es scheint.

    93/)O(
    Panum
     
  3. bluem

    bluem Guest

    Es gehört zum Okkultismus und ist für Okkultisten ein Symbol, welches allein schon durch deren unumstösslichen Glauben daran Macht erhält. Die Quersumme für 23 ist 2+3=5 was wiederum für Intelligenz und Kontrolle steht, hab ich mir sagen lassen. Okkultisten rechnen gern mit Quersummen oder anderen mathematischen Operationen um Informationen mit einer okkulten Zahl (wie 5,6,66,666,13,23,33 usw.) in Verbindung zu bringen

    Liebe Grüße,
    Marco
     
  4. akutenshi

    akutenshi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2004
    Beiträge:
    2.209
    Ja - das Problem dabei ist! Ich kann aus jeder Zahl irgendwas bilden mit mathematischen Operationen. Ich glaub das ist mehr eine kleine Spielerei und hat eigentlich wenig Aussagekraft!
     
  5. kingbuse

    kingbuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    zw. Heidenheim und Ulm
    dann gibt es da noch die sache mit der Ein-Dollar-Banknot.
    siehe http://www.diealternativen.de/dollar-noten.htm

    Liebe Grüße
    Daniel
     
  6. roli

    roli Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    377
    Werbung:
    Hallo
    Tja die Symbolik auf der Dollarnote. Wer diese auch immer gemacht haben, unwissende sowohl in Bezug auf Symbolik und auf die kommende Geschichte waren es nicht! Im Wappen der USA hat der Adler Pfeile und Loorberkranz, also er stiftet Krieg oder Frieden. Haben wir das in den letzten 50 Jahre nicht erlebt? Diese vielen Pentagramme im Wappen. Warum? Gilt möglicherweise auch als Schutz vor Krieg! (Pentagramm wird in der Magie als Schutzkreis gebraucht!). Und meines Wissen gibt es keinen Krieg zwischen zwei Staaten welche dieses Pentagramm in der Flagge haben. (oder irre ich mich). Pyramide und Auge, auch das esoterische Symbole. Das Auge wird vielfach auch als Auge Gottes bezeichnet. Ich persönlich bezeichne es als das 3 innere Auge.
    Wer wirklich sich die Mühe macht, die Symbole zu deuten und die Hintergründe vor allem der Gründung der USA wird viele offene Fragen beantworten können (wohl nicht alle). Es sei nur vermerkt, dass bei der Gründung auch Freimaurer dabei waren. Dieser Orden ist nicht zu unterschätzen in Hinblick auf die Schulung der Vervollkommnung des Menschen. Von Verschwörung keine Spur, es sei denn man versucht irgend etwas unwahres hineinzudeuten.
    Hier so nur ein paar von meinen Gedanken darüber
    Gruss Roland
    PS. Z.B. Offene Fragen: Warum diese Symbolik nur auf der 1-Dollar Note.
    Warum der Satz: in god we trust? Ich meine das Ganze war durch und durch esoterisch und auf Gott den Allmächtigen gerichtet! (Zahl eins)
     
  7. Vovin

    Vovin Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juli 2004
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Mönchengladbach
    Unheimliche Dollarphänomene

    Der amerikanische Dollar ist die einzige bekannte Währung, die seit ihrer Entstehung niemals verändert wurde. Allein schon das Dollarzeichen gibt bei näherer Betrachtung Rätsel auf:

    $

    Dieses Symbol hat sich in unseren Köpfen schon so gefestigt, daß wir gar nicht darüber nachdenken, welchen Ursprung es eigentlich hat. Oder ist Euch noch nie aufgefallen, daß das Wort "Dollar" gar kein "S" in sich birgt? Es ist auch keine Abwandlung der Abkürzung "US" für United States. Es zeigt vielmehr eine Schlange, die sich eineinhalb Mal um einen Stab windet, was als Semicaduceus bezeichnet wird, dem freimaurerischen Symbol für die Bruderschaft der Schlange. Es ist eine Abwandlung des Hermesstabes, des Caduceus, in dem sich zwei Schlangen dreieinhalb Mal um den Stab winden, und der oft in Apotheken und Pharmafirmen stilisiert zu finden ist.

    Doch nehmen wir jetzt einmal die Währung selbst etwas genauer unter die Lupe. Der Eindollarschein steht symbolisch für die Weltwirtschaft. Seine Rückseite hat es ganz besonders in sich:



    Wir erkennen schon auf den ersten Blick, daß hier bei der Gestaltung des Dollars okkultes Wissen mit im Spiel war. Zunächst einmal fragt man sich, was eine ägyptische Pyramide auf dem Schein zu suchen hat. Diese Pyramide besteht aus 13 Stufen - ein Hinweis auf die 13 Unterklassen des Freimaurertums. Das Auge am Kopf der Pyramide strahlt Licht aus - ein Symbol der Illuminaten. An der untersten Stufe finden sich römische Zahlensymbole, die für die Zahl 1776 stehen. Damit ist nicht etwa das Datum der Unabhängigkeitserklärung gemeint, sondern die Gründung des Illuminatenordens am 1. Mai 1776 durch Adam Weishaupt. Am oberen Rand der Abbildung steht Annuit Coeptis (lat.: Er bejaht unser Handeln). Am unteren Rand steht geschrieben Novus Ordo Seclorum, was man grob mit Neue Weltordnung übersetzen kann. Das Ganze befindet sich auf einem Band, dessen Enden an gespaltene Schlangenzungen erinnern.

    Auf der rechten Seite des Scheines ist ein Adler abgebildet, der in seiner linken Kralle 13 Palmblätter und in seiner rechten Kralle 13 Pfeile hält - ein Symbol Weishaupts. Über dem Adler schweben 13 Sterne, und das in der Form des Zeichens Solomon. Dies zeigt, wer in finanzieller Hinsicht in Amerika das Sagen hat. Der Adler trägt auf seiner Brust ein Wappen, das sechs senkrechte Balken, bestehend aus je drei Strichen, zeigt. Drei mal die Sechs = 666 - die Zahl des Tieres aus der Offenbarung des Johannes.

    Beide Abbildungen - die Pyramide und der Adler - werden durch einen geteilten Text miteinander verbunden: The Great Seal of the United States - Das Große Siegel der Vereinigten Staaten.

    Dies alles - und womöglich bei eingehender Analyse noch mehr - läßt sich schon aus der Eindollarnote ablesen. Doch die 20-Dollarnote bietet noch unglaublichere und unheimlichere Einblicke, die so phantastisch anmuten, daß man kaum noch mitkommt. Wenn wir das Folgende nicht als bloßen Zufall abtun wollen, müssen wir zugeben, daß dabei entweder Prophetie im Spiel ist oder tatsächlich äußerst langfristig geplant wurde:

    Faltet einen 20-Dollarschein waagerecht in der Mitte. Als nächstes knickt Ihr ihn noch einmal so, daß ein rechter Winkel entsteht, und das überstehende Ende fügt Ihr wieder waagerecht der ersten Hälfte zu Nun erkennt man mehr als deutlich auf der einen Seite das Pentagon in Flammen und auf der anderen Seite Rauchwolken, die aus dem World Trade Center aufsteigen.


    Aber auch unsere eigene Währung ist nicht ohne. Freimaurerische Gebäude finden sich seit jeher auf unseren Scheinen und Münzen. Und selbst unser Bundesadler liefert einige Überraschungen Seine Flügel werden nämlich als stilisierte Schlangen dargestellt. Kurzum: Die gesamte westliche Welt, insbesondere das Wirtschaftssystem, ist mit den Zügen der Freimaurerei und der Bruderschaft der Schlange bereits behaftet. Und nun seht Euch mal den Schwanz an. Hier ist unschwer das Symbol der Lilie zu erkennen, die symbolisch das Scheitelchakra darstellen soll, aus dem die Erkenntnis sprießt. Aber was, um alles in der Welt, hat ein solches Symbol im Hintern des Bundesadlers zu suchen, noch dazu verkehrt herum?


    Vielleicht wird jetzt etwas verständlicher, warum hier offensichtlich nur derjenige Bundeskanzler werden kann, der sich vorher bei den amerikanischen Illuminatenvertretern in bestimmte Dinge "einweihen" läßt.

    Nun noch ein interessantes Zahlenspiel mit Quersummenbildung bezüglich der New Yorker Anschläge, bei dem die Zahl Elf eine große Rolle zu spielen scheint:

    Das Datum: 11.09. (1 + 1 + 9 = 11).

    Jeder Turm des WTC hatte 110 Stockwerke (11 + 0 = 11).

    Nach dem 11. September waren es noch 111 Tage bis Jahresende.

    11. September = 254. Tag des Jahres (2 + 5 + 4 = 11).

    119 ist der Code für Irak/Iran (1 + 1 + 9 = 11).

    Amerikanische Schreibweise des Datums: 9/11, Iran/Irak-Code 119 = 911 und 119 als Gegensatzpaare einer 11/11-Polarität.

    Die Zwillingstürme nebeneinander sahen aus wie die Zahl 11.

    Das erste Flugzeug hatte die Flugnummer 11.

    New York ist der 11. Bundesstaat der USA.

    New York City hat 11 Buchstaben.

    Afghanistan hat 11 Buchstaben.

    The Pentagon hat 11 Buchstaben.

    Ramzi Yousef (angebl. Urheber des WTC-Attentates 1993) hat 11 Buchstaben.

    Flug 11 hatte 92 Menschen an Bord (9 + 2 = 11).

    Flug 11 hatte 11 Besatzungsmitglieder an Bord.

    Flug 77 (eine der anderen Maschinen) hatte 65 Menschen an Bord (6 + 5 = 11).

    Nehmen wir nun die Zwillingstürme (11), die Flugnummer (11) und den Tag der Anschläge (11), kommen wir auf die Zahl 33. Der 33. Grad ist der höchste Initiationsgrad der Freimaurer.



    Das Tier ist unter uns

    Wie aber äußert sich dieses Tier genau, und warum tragen diejenigen, die es anbeten, die Zahl seines Namens - 666 - an der Stirn oder der Hand?

    Dazu holen wir etwas aus und nehmen zum Vergleich eine Prophezeiung der Hopi-Indianer aus Arizona:

    Keiner wird kaufen oder verkaufen können, wenn er nicht das Zeichen des Bären hat. Wenn dieses Zeichen zu sehen sein wird, dann kommt der dritte große Krieg.

    Man muß sich dazu vor Augen führen, daß ein alter Indianer eine Vision von etwas bekommt, was zu seiner Zeit noch gar nicht denkbar war. So war für ihn der Strichcode am ehesten mit den Spuren vergleichbar, die ein Bär beim Wetzen seiner Krallen im Baum hinterläßt. Das Besondere an der Sache ist die, daß der Barcode links und rechts von zwei längeren Doppellinien eingefaßt ist und in der Mitte auch einen längeren Doppelstrich beinhaltet. Diese nicht bezeichneten Linien sind in jedem Barcode gleich, während sich nur die anderen verändern. Diese drei Doppellinien stehen jeweils für die Ziffer 6. Bei jedem Kauf liest der Scanner an der Kasse also immer zunächst 666.



    Nun ist es in Amerika bereits so, daß das Bargeld weitgehend abgeschafft wurde und der Kreditkarte Platz gemacht hat. Auch bei uns hält diese Vorgehensweise wohl auf kurz oder lang Einzug. Da es ohnehin das Bestreben hinsichtlich einer Neuen Weltordnung ist, eine weltweite Einheitswährung einzuführen, wird es dann auch nur noch eine einzige einheitliche Chipkarte geben. Diese Karte wird vermutlich irgendwann entweder als Chip jedem Benutzer direkt an der Stirn oder der Hand eingepflanzt oder mittels einer unsichtbaren Lasertätowierung angebracht. Man wird dazu als Begründung angeben, daß diese Handhabe einen Diebstahl ein für allemal unmöglich macht. In Wirklichkeit ist das jedoch ein Mittel, um die absolute Kontrolle über das Volk zu gewinnen.

    Das klingt jetzt alles weit hergeholt, meint Ihr? Es wurde bereits in Disneyland an einer größeren Anzahl Freiwilliger mit Erfolg getestet! Und wie mir bekannt wurde, sind einige skandinavische Länder schon sehr daran interessiert...

    Um den Barcode wird wohl kein zivilisierter Mensch herumkommen, es sei denn, er ist Selbstversorger. Nicht umsonst haben sich schon einige Kommunen zusammengefunden, die dem Finanz- und Wirtschaftssystem weitgehend den Rücken gekehrt haben - was in Deutschland aber schwieriger ist als in den Vereinigten Staaten.



    Die Illuminaten sind mit dem Teufel im Bunde.

    Nimm dir einen Personalausweis, drehe in rum und dann auf den kopf.
    Sieh genau hin, dort ist das Symbol des Stieres mit dem allsehenden auge der Illuminaten.
     
  8. prettywoman

    prettywoman Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    bei FFM
    danke für eure beiträge. ich sehe schon dass viele die usa mit in dieses thema einbeziehen. ich weiss,das passt vielleicht nicht hier her, aber wie denkt ihr über die usa?
     
  9. Alexander

    Alexander Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2004
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Seyring
    Zahlenjongliererei ist doch lächerlich :) (Genau wie eine Prophetie von Indianern mit der Prophetie Johannes heranzuziehen)

    Ein Mathematiker hat mal ein Schweizer Heeresfahrrad genommen, alle möglichen Längen und Winkel genommen und mit den Zahlen so lange herum jongliert bist er alle wichtigen mathematischen Formeln hatte. Er behauptete dann auf Grund dessen, dass das Rad von Außerirdischen kommt und geheime Botschaften an uns übermitteln soll. Natürlich machte er sich nur einen Spaß daraus, genau so gut hätte er nen Tischtennistisch nehmen können ;)
     
  10. Octava

    Octava Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2004
    Beiträge:
    169
    Ort:
    Rheinland
    Werbung:
    Ich schließe mich da Alexander an...für mich ein bisschen zuviel Zahlenjongliererei...zugegeben, natürlich verblüffende Ergebnisse, aber ich weiß nicht was ich davon halten soll...jedenfalls beeindruckt es mich nicht so sehr. Genau das Gleich empfinde ich von Nostradamus 'angeblichen' Vorraussagen...auf der einen Seite wird gesagt, es ist schwer, den Text zu übersetzen, aber andererseits wiederum 'unumstößliche' Vorraussagen, die schon eingetroffen sind. Ich denke, es kommt immer darauf an, wie es ein Zweiter, Dritter, Vierter, etc. interpretiert...
     

Diese Seite empfehlen