1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich sitz zwischen zwei Stühlen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von sWichtal, 8. Februar 2008.

  1. sWichtal

    sWichtal Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2007
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben!

    Momentan bin ich ein bisschen verwirrt und hoffe, dass Ihr mich entweder wachrüttelt :) oder mir einfach nur "zuhört"

    Hmm, wo fang ich am besten an, dass Ihr auch mitkommt? ...
    Es geht um meine Oma. Ich habe schon seit längerer Zeit keinen Kontakt zu ihr, denn sie ist, sagen wir mal so, nicht gut für mein Leben - aber - sie ist meine Oma. Ich habe ihr nie gesagt, dass ich keinen Kontakt möchte, aber ich habe ihn einfach auf Eis gelegt ohne viel darüber zu reden und sie offenbar auch.

    Ich denke in letzter Zeit ohne jeglichen Grund des öfteren an sie. Ich denke unwillkürlich daran, wie lange sie noch leben wird. Sie ist ja schon in einem Alter wo es realistisch ist, wenn sie von uns geht.
    Ich habe meine Engel nicht unbedingt direkt danach gefragt wie lange sie noch leben wird, sondern habe es einfach vor mich hingedacht.
    Abgesehen davon, habe ich noch keinen spürbaren, bewußten Kontakt zu meinen Engeln.

    Meine Mutter hat auch kein besonders gutes Verhältnis zu meiner Oma, was mich aber nicht beeinflußt, weil es mich einfach nix angeht.

    Meine Mutter ruft in letzter Zeit des öfteren bei so einer Astro-Line an, weil sie ihren Opa, den Vater meiner Oma, spürt. Meine Mutter sagt, dass er ihr irgendetwas sagen möchte, aber sie nicht weiß was und somit sucht sie HIlfe bei dieser Line - jeder wie er möchte. Ich selbst habe vor kurzem auch bei so einer Line angerufen und werde das nie wieder tun, denn ich bin eher enttäuscht davon. Aber bei meiner MUtter ist das anders. Die Fragen die sie gestellt hat gehen in eine ganz andere Richtung wie bei mir. Auf meine Fragen konnte mir jeder alles sagen, aber bei meiner Mutter ging es um ihren Opa. DIe Antworten konnte eigentlich nur meine Mutter wissen, aber die Dame am Telefon wußte sie auch. Aus diesem Grund habe ich eben meine Zweifel nicht daran zu glaube, obwohl ich das gerne möchte.

    Fragen hin oder her. Diese Dame am Telefon hat meiner Mutter gesagt, dass sie ihr das eigentlich nicht sagen dürfte, aber meine Oma wird zwischen Mai und August diesen Jahres sterben.

    Meine Mutter hat mir das heute erzählt. Ich denke, dass ich meine Antwort von den Engeln durch meine Mutter bekommen habe.

    Und jetzt sitz ich in einer emotionalen Falle.
    Auf der einen Seite bin ich keine Heuchlerin. Ich steh zu dem was ich sage und kämpfe darum. (z.b. war ich nie auf der Taufe meiner Nichte. Gerne hätte ich sie kennengelernt - klar - so einen kleinen Erdenbürger muß man doch kennenlernen wollen und wenn er dann auch noch zu meiner Familie gehört :) schööön. Allerdings hat sich mein Bruder nie darum geschert. Er hatte nie Zeit dafür... blablabla ... und dann hätte ich mehr als ein halbes Jahr danach ohne sie jemals gesehen zu haben zu ihrer Taufe kommen sollen als TANTE. Toll ich sollte also die brave Tante spielen und meine Nichte noch nicht mal kennen??? Nein, das bin ich nicht. Ich ging nicht hin. Viele mögen das jetzt vielleicht nicht verstehen, aber es war meine Entscheidung die mir bei Gott nicht leicht gefallen ist - aber es war die einzig EHRLICHE für mich.)
    Das habe ich nur erzählt, damit ihr mich versteht. Ich kann nicht zu meiner Oma gehen NUR weil ich glaube zu wissen, dass sie bald sterben wird. Wenn ich es nicht wüßte --- würde ich denn dann zu ihr gehen? Ich weiß es nicht.

    Auf der anderen Seite möchte ich mich dennoch verabschieden. Ich möchte sie nicht gehen lassen ohne ihr zu sagen, was auch immer zwischen uns vorgefallen ist und so zerrüttet unsere Familie auch sein mag, wie sehr sie mir fehlen wird und wie sehr ich sie mag - sie ist ja meine Oma - ohne sie - wäre ich nicht.

    Danke fürs Zulesen :) - das mußte einfach raus.
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Ich würde sagen mache dich auf den Weg und schaue selbst nach wie es ihr geht.....ohne zu achten welche Aussagen...Vohersagen auch immer gemacht wurden.....wenn du das Verlangen hast!

    LG
     
  3. Lucille

    Lucille Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2006
    Beiträge:
    734
    Hallo Wichtal,

    ich finde diese Aussage von einer Telefon-Hotline einfach ungeheuerlich, eine anmaßende Prophezeiung.:escape:

    Vielleicht denkst du ja mal darüber nach.

    Schön wäre es, wenn du dich ungeachtet dessen mit deiner Oma versöhnen könntest..

    LG
    Lucille
     
  4. MondFische

    MondFische Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2008
    Beiträge:
    33
    Hallo :winken5:

    Erstmal - mein herzliches Beileid, dass du emotional so hin und her gerissen bist - :trost:

    So, also ich bin ja der Meinung, dass man sowieso nicht den Tod eines Menschen voraussehen kann...aber soviel nur dazu...

    Also ich finde, du solltest aufhoeren den "wenn es so oder so waere" Weg zu gehen (also hoer auf dir irgendetwas einzureden: wenn ich nicht wuesste, dass sie bald sterben wird usw.)

    stelle dich der Realitaet: Tatsache ist, dass du es jetzt "weisst". Ob das nun wirklich stimmen mag oder nicht sei erst mal dahin gestellt.
    Das ist jetzt auch nicht so wichtig.

    Horche doch bitte mal in dich hinein, was fuehlst du ?
    Mir kommt es so vor als ob dein Kopf (nein, das mache ich jetzt nicht, weil...)
    dir den Weg zu deinem Herzen verschliesst...
    dein Herz moechte gerne zu ihr gehen und "Frieden schliessen" oder "Abschied nehmen"...

    Es ist nicht mehr wichtig, was du tun wuerdest, wenn du "es" nicht wuesstest, denn du weisst es ja jetzt, somit faellt ersteres weg !

    Und wenn du also zu deiner Oma gehst, dann bist du absolut authentisch, denn du folgst deinen derzeitigen Gefuehlen - und es ist auch ehrlich, denn du moechtest ja "Abschied nehmen", sonst wuerde das nicht staendig in deinem Kopf herumschwirren...

    Und bedenke bitte, falls du es nicht tust und sie stirbt wirklich - koenntest du dir das dann jemals verzeihen ?
    Du kannst einen solchen Fehler dann nicht mehr rueckgaengig machen und wuerdest es nur unnoetig mit dir herumschleppen - warum habe ich damals nur....

    ALSO MACHE DICH AUF DEN WEG :jump5:

    Und apropos, die Beziehung mit deiner Nichte wuerde ich mir an deiner Stelle auch noch mal ueberdenken, denn du "schadest" damit nicht deinem Bruder, sondern deiner Nichte - auch wenn du ehrlich sein moechtest, du kannst dich deinem Bruder ja normal gegenueber verhalten, also nicht "herumschleimen", aber fuer deine Nichte koennte es spaeter so aussehen, dass SIE sich selbst von dir abgelehnt fuehlt - verstehst du was ich meine ?
    es waere doch schade, wenn du dir durch das schlechte Verhaeltnis mit deinem Bruder auch noch die Familienbindung mit deiner Nichte "versauen" laesst... (aber das nur so am Rande)

    Ich wuensche dir und deiner Familie alles Gute
    MondFische
     
  5. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    :liebe1: hört sich nach "leichter" Krise an..... :liebe1: Mir ist bei Deinem Beitrag aufgefallen, dass Du sehr viel darauf gibst, was andere über Dich denken oder sprechen könnten......Dein Bruder, Deine Oma, Deine Mutter, zumindest klingt das bei mir durch, aber ich hör`s "in Deinem Hinterstübchen" rattern: Jetzt war ich so lange nicht bei ihr und jetzt, wo ich weiß, dass.....wenn ich jetzt bei ihr vorbeischaue, dann.....

    Du, es braucht Dich nicht berühren, was andere sagen und denken, Du selbst weißt, was Du möchtest, es wird Dich nie jemand so sehen, wie Du wirklich bist, weil jeder die Welt aus seinen Augen sieht und mit seinen Sinnen wahrnimmt.:liebe1:

    Was spricht Dein Herz? Hast Du nachgefragt? Ich hatte mit meinem deutschen Großvater keinen Kontakt, aus persönlichen Gründen, weil ich ihn für unmöglich hielt. Als ich mitbekam, dass er im Sterben liegt, konnte ich nicht zu ihm. Aber ich war durch meine Energiearbeit soweit, dass ich bewusstseinsmässig bei ihm stehen konnte, an seinem Krankenhausbett, ich hielt ihm die Hand, ich sah "seine drei Engel", die ihn auf den "Übergang" vorbereiteten und ich sprach mit ihm ganz liebevoll, mit ganzem Herzen. Ich sagte ihm, dass ich vieles, das er getan hatte, nicht gutheißen konnte, dass ich ihn aber liebe und dass er immer einen Platz in meinem Herzen haben würde...... Ich habe mich verabschiedet, auf alle Fälle, auch wenn ich zu dem Zeitpunkt in Österreich war und er in Deutschland.:liebe1:

    Es gibt so viele Möglichkeiten, Frieden zu schließen, Du wirst auch Deine finden.

    Viele liebe Grüße
    und von Herzen alles Liebe
    Ingrid :liebe1:
     
  6. Dolphins

    Dolphins Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2005
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Oberfranken
    Werbung:
    Hallo!

    Ich kann mich nur anschliessen.

    Lass einfach dein Herz entscheiden. Und du selbst hast ja schon geschrieben das sie dir fehlt.

    Redet einfach über alles was war. Nehm sie in den Arm und sag ihr das was du fühlst.

    Die wirkliche Entscheidung kann dir hier niemand abnehmen. Ich kann nur von mir aus sprechen. Ich bereue es heute noch ( 10 Jahre später ) das ich damals bei meinem Urgrossvater nicht noch einmal im Krankenhaus gewesen bin bevor er gestorben ist.

    Ich wünsche dir viel Kraft für deine Entscheidung. Hör auf dein Herz es wird dir den richtigen weg sagen.

    LG dolphins
     
  7. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Grundsätzlich stellts mir alle Haare auf, wenn ich lese "EIGENTLICH sollte ich Ihnen das nicht sagen". Was soll der Satz im Rahmen einer Beratung??? Entweder sie soll das nicht sagen, warum tut sies dann? Oder sie darf es sagen, wozu dann dieses Mysteriengewaber? Um dem Satz, den sie EIGENTLICH nicht sagen sollte, noch zusätzlich Gewicht zu geben?

    Seriös klingt sowas nicht.

    Und grundsätzlich ist es immer gut, in der Luft hängende unausgesprochene Sachen zwischen Menschen noch bei Lebzeiten irgendwie zu klären. Wie auch immer diese Klärung aussieht, da gibt es ja unzählige Möglichkeiten.
     
  8. sWichtal

    sWichtal Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2007
    Beiträge:
    48
    Ort:
    Wien
    Hallo alle zusammen!

    Ich danke Euch allen sehr für Eure Antworten.

    Stimmt, ich muß auf mein Herz hören - nur egal was ich mache, momentan ist nichts richtig. Dass ich den Weg alleine entscheiden und gehen muß, weiß ich.

    @ Salaya Ayjanda Rii: Stimmt Du hast vollkommen recht damit, dass Du mein Hinterstübchen rattern hörst, weil ich mir eben irgendwie Vorwürfe mache, sie so lange vernachlässigt zu haben um gerade jetzt aus diesem Grund wieder aufzutauchen. Stimmt ich ratter mir Löcher in den Kopf.
    Allerdings wo ich Dir jetzt wiedersprechen muß ist dass ich viel zu viel Wert auf die Meinung anderer lege, wenn es um mich geht. Natürlich lege ich Wert auf die Meinung anderer aber ich lasse mich nicht beeinflussen. Tut mir also leid, wenn ich den Eindruck vermittelt habe :liebe1:

    @ Lucille & Kinnarih: Ich finde diese Aussage auch heftig. Aber als mir meine Mutter gesagt hat, dass sie mir was erzählen muß, dachte ich bei Gott nicht an sowas. Meine Mutter hat gesagt, dass die Dame gemeint hat, dass sie ihr das zwar nicht sagen sollte, aber nachdem sie ja nicht im Fernsehen sind sondern "nur" per Telefon macht sie es". Ist nicht ok und für mich macht das ganze noch ein unseriöseres Bild als je zuvor - aber es ist nun mal leider so passiert.

    @ Dolphins: Ich weiß, Du hast vollkommen recht. Mit dieser Frage befasse ich mich auch schon länger. Kann ich es mir verzeihen wenn ich nur aus Stolz nicht hinfahre? Kann ich besser damit leben wenn ich mich auf den Weg hin aus Heuchlerin fühle? ... Ich denke ich könnte mit zweiteren besser leben. :confused:

    @ MondFische: Danke, ich werde drüber nachdenken. Wobei das eine komplizierte Geschichte ist, die diesesmal nicht von mir ausgeht.
     
  9. Swante

    Swante Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Februar 2008
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo,

    ich verstehe dein problem nicht.....wenn du die ganze zeit keinen kontakt mit deiner oma haben wolltest ...wieso dann jetzt wo sie angeblich sterben soll?

    wenn du mit ihr abgeschlossen hast....brauchst du dir auch keinen kopf mehr zu machen.

    habe selbst den kontakt mit meinem vater abgebrochen....und wenn er sterben würde, würde ich trotzdem nicht besuchen.
    als ich den kontakt abgebrochen habe...habe ich mich allerdings vorher mit ihm gesprochen...damit er auch weiss weshalb ich nichts mehr mit ihm zu tun haben möchte.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen