1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich komme nicht weg...

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von lilly7686, 29. Oktober 2011.

  1. lilly7686

    lilly7686 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    11
    Werbung:
    Hallo!

    Seit einigen Wochen habe ich einen Traum, der alle paar Nächte mal wieder kehrt. Ich würde gerne wissen, was er bedeuten könnte.

    Es fängt immer so an, dass ich zu Besuch bei einer Familie war. Großmutter, Mutter, Tochter. Die Großmutter ist um die 70, die Mutter in den 40ern, die Tochter kaum ein Teenager.
    Ich bin immer mit einer meiner Töchter dort zu Besuch. Einmal waren es auch beide. Aber meist ist es nur eine, und zwar meine jüngere (jetzt fast 17 Monate alt). Die Große (fast 8 Jahre) war nur ein- oder zwei Mal mit.
    Es ist Zeit, zu gehen. Ich packe also unsere Sachen, zieh mich an, zieh mein(e) Kind(er) an, verabschiede mich. Ich bedanke mich für die schönen Tage und die Gastfreundschaft und gehe mit Sack und Pack zu meinem Auto. Ich verfrachte Gepäck ins Auto, schnall meine Tochter an und dann fällt mir ein, dass ich etwas wichtiges vergessen habe.
    Ich sag meiner Tochter also, dass ich gleich wieder da sein werde. Meine Tochter (egal, von welcher der beiden ich träume) fängt an zu weinen, weil sie nicht allein im Auto warten möchte. Ich drücke ihr eine Zeitung in die Hand, damit sie abgelenkt ist, weil ich wirklich nur eine Minute weg bin.
    Meine Tochter beschäftigt sich mit der Zeitung und ich laufe zurück.
    Wenn ich wieder in der Wohnung bin, gibt es eine Menge Dinge, die die Frauen mir noch mitgeben wollen. "Hey, das Apfelmus ist gerade fertig geworden, warte noch kurz, ich pack dir noch was davon ein." Oder eingelegtes Obst, das sie mir noch schnell einpacken usw. Es dauert dann meist eine halbe Ewigkeit, bis ich wieder weg kann. Ich weiß genau, dass mein Kind inzwischen vermutlich im Auto weint, aber aus Höflichkeit warte ich noch kurz. Wenn ich dann endlich gehen kann, laufe ich wie verrückt zum Auto. Meine Tochter weint dann meist tatsächlich schon. Ich nehm sie in den Arm und tröste sie. Dann sind wir fahrbereit. Nach wenigen Kilometern fällt mir wieder etwas ein, das ich vergessen habe. Also wieder zurück. Diesmal mit Kind wieder hinein. Und wieder haben die Frauen irgendwas gekocht oder eingelegt oder gebacken, das sie mir mitgeben wollen. Und wieder dauert es ewig, bis wir weg kommen.
    Und irgendwann wache ich auf, ohne von ihnen wirklich weg gekommen zu sein.


    Was kann das bedeuten?
    Ich denke, dass mich vielleicht irgedetwas aufhält. Aber was könnte das sein? Warum die ständigen "Geschenke" und warum bin ich so höflich, ständig zu warten? Und vor allem: warum vergesse ich ständig etwas? Warum lass ich mir die Sachen nicht nachschicken?

    Übrigens, vielleicht ist das wichtig, es ist fast immer meine Kamera, die ich vergesse (ich habe eine Canon EOS DSLR, die mir sehr viel bedeutet, weil ich wahnsinnig gerne fotografiere und weil es so ziemlich das teuerste ist, das ich mir je gekauft habe...).

    Könnt ihr mir helfen?
     
  2. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    @lilly

    Ganz kurz aus meiner (An ) Sicht ....finde ich den Traum nicht schlimm, bin aber keine Traumdeuterin, rein vom Gefühl her -" Schuldgefühle ".....scheint ein Thema zu sein ...irgendeine Verdrängung ....hm...irgendetwas ..hm..blockiert dich...

    Aber ich überlasse es den Traumdeutern ( ich hoffe ihr verzeiht , aber der Traum hat mich interessiert :)) und will es dir nur zum Nachdenken mitgeben, vielleicht fängst du was an damit .

    Jedenfalls Träume die immer wieder kehren - wollen mE. und Wissens darüber, dir unbedingt etwas mitteilen...

    LG Asaliah und alles Liebe dir :)
     
  3. lilly7686

    lilly7686 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. August 2007
    Beiträge:
    11
    Ja, das denke ich auch, dass es mir was sagen will. Wäre der Traum nicht immer wieder da, hätte ich ihn schon lange vergessen...
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Natürlich möchte dir dein Traum etwas sagen,du hörst ihm nicht zu,deshalb kommt er immer wieder..:)

    Es geht hier ums loslassen,handeln und Entscheiden,..Du möchtest es jeden und allem recht machen,bist für alle da,und wo bist du?? Du liebst deine Kinder und deine restliche Familie,aber aber der Spagat dazwischen ist sehr gedehnt,fast am zerreißen..Du solltest mal eine Art von STOP Schild aufbauen,du musst nicht immer für jeden da sein,es herrscht zwar ein gutes Verhältnis,doch einiges solltest du ein wenig ändern,vor allem deine Wünsche und Ziele,deine Träume nur dich betreffend,solltest du verwirklichen..:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen