1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Ich denke also ... Der Tod des Ich

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Onthaline, 3. Juni 2014.

  1. Onthaline

    Onthaline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    1.845
    Werbung:
    Ich denke mal für mich laut nach.
    Was passiert, wenn ich etwas fürchte und ich diese furcht zulasse?
    Dann geschieht diese Furcht und wird Realität vielleicht. Vielleicht auch nicht.
    Ja...vielleicht
    Wenn ich sie verneine. Kann sie nicht eintreten. Aber ich habe jedes Mal Furcht. Furcht blockiert mich.
    Vielleicht ärgere ich mich auch, wenn es eintritt und muss Zeit darauf verwenden.
    Wer ärgert sich.
    Es entstehen Gedanken von Ärgernis und identifizieren sich mit der Wut, die an dem Objekt haftet, welches ICH fürchtet.
    Die primäre Angst ist die Angst vor dem TOD.
    Wer kann sterben?
    Der Körper!
    ICH!
    Wer ist der Körper?
    Das, was ICH sehe.
    Was siehst du? Wenn du nicht bist
    ALLES
    Kann ALLES sterben?
    Was ist sterben?
    Hmmm...ich denke sterben...
    Nein. Ohne denken
    Sterben beinhaltet alle Gedanken, die mit dem Vergehen zu tun haben.
    Somit also an Zeit gebunden.
    Ja.
    Wie entsteht Zeit?
    Durch mich. Ich betrachte die Zeit. Sie steht mit mir und Ereignissen in Verbindung.
    Was ist, wenn du nicht bist.
    Zeitlos.
    Was ist dein Körper?
    Na hier, das hier.
    Nein nein nein.
    Dein Körper ist ein Bild.
    Ein ICH-Bild.

    Ich denke, also bin ich. --> der TOD ist ein ICH-Bild, das an Zeit geheftet ist und Verlust für mich, den Gedanken, bedeutet.

    Was sind Gedanken ohne ICH? Energiewellen. Energie in Aktivität. Was sind Gedanken mit ICH? Energie in Formation Starre, gefestigte Energie. Was ist Gedankenlosigkeit? Passive Energie. Eine Energiequelle
     
  2. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    Wo möchtest du denn hin?
     
  3. Onthaline

    Onthaline Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    1.845


    Ich muss nirgends hin.
     
  4. Venja

    Venja Guest

    Angst ist die Erinnerung, dass ich meine Seele mitnehmen muss, um sie nicht mehr zu haben. Es ist ein Energiemangel und wenn ich mich mit der Seele wieder verbinde, verschwindet die Angst. Mit der Angst, MUSS man GAR NICHTS tun. Sie verschwindet, wenn ich wieder Selbstliebe lebe, jetzt.
     
  5. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    das kann man theoretisch schon verstehen
    aber wie ist es jetzt mit der umsetzung
    (Jacko hatte einen Traum, einen schönen Traum. Und was ist geschehen?)
     
  6. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.380
    Werbung:
    Wenn diese Welt betreten wird, so schlüpft der Geist in eine Rolle auf der Bühne.
    Der Tod beendet diese Rolle.Die Wahrnehmung in dieser Rolle ist eine focusierte, eingeschränkte.
     
  7. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    sich bitte nicht gegen die Angstgefühle wehren
     
  8. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Sie möchte den Unterschied kennen zwischen dem, was sie denkt zu sein und dem, was ist.
    Deswegen so Themen über den Tod, die Angst und das Leben.
     
  9. terramarter

    terramarter Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Januar 2012
    Beiträge:
    2.512
    naja, aber da kommst du jetzt nicht raus
    oder?
    (und vielleicht nichtmal mit dem tod)
     
  10. Behind me

    Behind me Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Mai 2012
    Beiträge:
    11.380
    Werbung:
    Die Rolle ist auf die Inkarnationsaufgabe beschränkt und der Tod beendet diese Rolle auf diese Inkarnation bezogen.Die Thematik wird neu aufgerollt in einer neuen Existenz,und somit neuen Rolle, also Manifestation.Angst gehört zum Thema Welt.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen