1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

hostel??? (der film)

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von klamunkel, 14. Oktober 2007.

  1. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    Werbung:
    hallo :)

    mir ist etwas komisches passiert. vllt fällt dem ein oder anderen etwas dazu ein.
    ich hatte vor ein paar wochen einen traum. ich war zuschauer bei einem autounfall bei dem autos in ein stauende rasten. es gab einen massenchrash. ich sah es aus verschiedenen perspektiven und war selbst nicht anwesend. zuerst von hinten und dann von vorne. vorne stand eine frau neben der straße und durch den unfall wurde ein auto nach vorne gestoßen und verfehlte die blonde frau (glaube 70er jahre stil) nur knapp. sehr sehr knapp, ihr geschah jedoch nichts. kurz drauf sah ich aus der perspektive der frau. ein abgetrennter kopf einer anderen frau lag vor ihr auf dem boden. aus dem hals schaute auch noch eine aterie raus.
    ein seltsamer traum aber eher weniger in richtung alptraum voon meinem persönlichen empfinden her. ein paar tage drazuf träumte ich von einem gebäude. es war groß und hatte verschiedene räume. alles in beton gehalten, also kein wohnhaus. eher ne halle oder so. der boden war mit blut beschmiert und teilweise lagen auch köerperteile rum. ich kann mich an ein bein erinnern das abgetrennt vom restlichen körper irgendwo lag. es waren "ärtze" da in blauer op kleidung. sie trugen einen mundschutz und hatten skalpelle und machten sich an den leuten zu schaffen irgendwie. ich war wieder mal mehr zuschauer als teilnehmer. angst hatte ich keine. wurde jedoch nachts wach und fragte mich was ich denn da wohl geträumt hatte und als es mir wieder einfiel bekam ich doch schon so ein wenig angst.

    ich dachte ich hätte wieder sowas geträumt weil ich mir über den ersten traum schon so meine gedanken gemacht hatte. das mit den "ärzten" erklärte ich mir so, dass ich scrubs vor einigen tagen geschaut hatte.

    nun schaute ich gestern dvds, auch den film "hostel". ich hatte ihn vor einem jahr ca. schonmal gesehen. fand ihn nicht sehr toll, also eher neutral und so. nun fielen mir gestern aber einige parallelen zu meinem traum auf. schon irgendwie ne komische sache :dontknow:

    nun ist meine überlegung, habe ich den film vllt angeschaut weil ich unbewusst wusste dass es parallelen zu meinem traum gibt oder ist es irgendwie anders herum, hat es irgendeine bedeutung? zudem spinnte der dvd player als ich den film einlegen wollte. das hat er bisher noch nie getan. ok, is nix besonderes wenn son ding mal spinnt, ist mir aber aufgefallen^^

    is doch schon irgendwie seltsam, oder? vor allem warum träumt man so nen scheiß???

    zudem gibt es da jmd den ich mag. hab mir dazu auch schon die karten legen lassen. zweimal kam was positives dabei raus, einmal was negatives. als ich mir die karten mit zwei verschiedenen sytemen lag kam was positives und was negatives raus. unter anderem gab es die karte "sieben schwerter"

    heute nacht träumte ich von ihm und er hielt die karte "sieben schwerter" in der hand. habe ich das nun geträumt weil ich mich damit so beschäftige oder hat dieser traum mit dieser karte vllt wirklich eine bedeutung? ok, es hätte auch eine andre karte sein können... hmmm, warum ausgerechnet diese? vllt bin ich auch einfach nur negativ eingestellt.

    vlg, klamunkel :)
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    zu den Symbolbedeutungen der ersten beiden Träume gehst Du am besten selber nachsehen.
    Ich finde diese Seite sehr ausführlich, oft zu ausführlich, da muss man meistens wegstreichen was nicht hinein passt:
    http://www.traumdeuter.ch/default.htm
    die Deutungen hier : http://www.deutung.com/ sind weniger kompliziert, allgemeiner und darum bedarf es dann einiger Fantasie, sie dem Traum anzupassen.

    Dass Dir beide Träume keine Angst machten weist darauf hin, dass Du Dich nicht innerlich beteiligst, Du siehst das Leben wie im Kino, es geht Dich eigentlich gar nicht viel an, bis auf da wo es Dich gerade brennend interessiert, weil Du z.B. verliebt bist.

    Ein wenig passt dazu auch der abgerissene Kopf aus dem noch die Blutgefässe hängen: Das Denken ist eine Welt für sich und der rest von Dir hat ein Eigenleben.
    Was fragst Du denn, wenn Du Dir Karten legen lässt zu einem Mann den Du gut findest und der Dich interessiert?
     
  3. Elea

    Elea Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Gmunden
    Du siehst dir Hostel an...?

    Eh klar daß du dann schlecht träumst :)
     
  4. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland

    hallo vantast :)
    dieser satz ist wirklich sehr gut! danke schön :)
     
  5. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    hallo,
    schon wieder hatte ich einen leichentraum. diesmal nur wieder viel extremer. bin gestern abend auf der couch eingeschlafen und um ca. 3 saß ich senkret darauf. ich dachte ich hätte verschlafen und da schlich sich die erinnerung an das eben erst geträumte wieder ein und es hat mich schockiert.
    ich war mit mehreren männern nachts unterwegs. so als seis meine arbeit. es war dunkel und wir waren mit einem van unterwegs. wir waren in einer stadt. die gassen waren eng und die straßen gepflastert mit kopfsteinpflaster. überall lagen schrecklich zugerichtete leichen rum. übelst zugerichtet! es waren schwarze noch recht junge männer. einem hatte man sogar die brustwarze herausgeschnitten auf der linken seite. meine gedanken waren mitleid, da ich mir vorstellen konnte dass diese menschen wirklich schrecklich gelitten haben mussten. ließ es emotional aber auch nich wirklich an mich ran. wir öffneten eine tür zu einem der häuser, ich tritt hinein und ein mann ebenfalls. der ging jedoch über drei kleine stufen hinein (runter) und die mittlere krachte ein. wenn ich von treppen träume kracht meist einer der unteren stufen ein. nur dass ich diesmal nich ging sondern jmd anderes. in diesem "keller" waren noch mehr leichen und wir standen dort. ich sagte dass mir schlecht wäre und wir fuhren mit dem van. man erkundigte sich nach meinem befinden und ich sagte mir sei schlecht. das letzte woran ich mich erinnern kann.
    danach arbeitete ich an einer tanklstelle. es war tag. eine frau kam herin, bezahlte und nahm noch etwas "gratis" mit. ich stimmte ihr zu und war freundlich zu ihr. meine arbeitskollegin sagte mir, dies sei der gleiche kerl gewesen den ich gestern so übelst angemault hatte. und ich erinnerte mich im traum. obwohls ne frau war, wars irgendwie ein mann. keine ahnung.

    dann fiel mir später ein, dass ich zuvor noch geträumt haben muss, dass ich in der küche gestanden habe. ich hatte musik im wohnzimmer an. der strom spinnte irgendwie. das hörte ich an der musik. bei viel strom war sie laut bei wenig leiser bis ganz aus. was es genau war weiß ich nich mehr. jedenfalls war hinter der küchentür ein mann, anscheinend ein fiktiver exfreund, der mit strom lief :dontknow: er stand auf und sackte immer wieder zusammen wenn der strom nachließ.

    was bitte träum ich da für einen scheiß? was phantasiert sich mein hirn hier zusammen? diese leichenträume machen mir irgendwo schon angst, da sie anscheinend wiederkehrend sind und auch immer extremer werden :-(

    help! please!

    ich denke es hat eine bedeutung da es nun drei träume solcher art waren. eher untypisch für mich. vielen lieben dank fürs lesen :)
     
  6. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Du siehst Dein Leben nicht als einen klaren Weg, sondern als eine Auswahl dunkler Gassen: Wenn Du eine Abzweigung genommen, eine Wahl getroffen hast, gibt es kein Zurück und kein Ausweichen mehr.
    Du erlebst Dich als vielseitigen Mensch mit vielen Fähigkeiten (darum brauchst Du einen Van)

    Die verstümmelten Leichen sind Deine eigentlich abgeschlossenen Beziehungen (die eben noch nicht so abgeschlossen sind, wie Du das gerne darstellst, sondern hast Du noch an der einen oder anderen Brustwarze zu nagen)
    Es können aber auch andere Interessen gemeint sein als Beziehungen, nur scheinen letztere am wahrscheinlichsten

    Wie die Beziehungen selbst ja auch nicht, denn wer sich wirklich einlässt der wechselt Partner nicht so schnell.

    Inzwischen hast Du Dir selbst überlegt, was alles an diesen Beziehungen falsch war, damit hast Du sie verstümmelt, aber die Lektion hast Du offenbar nicht verstanden, da sie noch da sind.
    Sogar einen Exfreund muss die Traumregie generieren. Er ist es, der Deine Energie braucht und doch funktioniert er nicht, er sackt immer wieder in sich zusammen, Deine Ersatzbeziehung, ein Phantom das Dich vielleicht glücklich machen sollte.

    Solltest Du noch gar keine Beziehung gehabt haben, dann sind jene Menschen gemeint, für welche Du geschwärmt hast oder auch z.B. künstlerische Hobbies oder Instrumente: Viele Instrumente spielen aber keines richtig gut.

    Du hast mitleidige Gedanken, aber in den Gefühlen weiter unten ist Dir einfach nur schlecht: Da modert es und nichts läuft. Die Treppe zum Keller ist defekt. Du kannst denen nicht folgen, welche in den Keller verschwinden und vergessen gehen.

    Bereits am Anfang der Anstrengung etwas an Deiner Situation und an Dir selbst zu ändern kracht der Boden unter Deinen Füßen ein und Du verlierst den Halt und bleibst lieber wo Du bist.


    Der strombetriebene Ex könnte sogar den Schlüssel darstellen zu Deinem (vielleicht Beziehungs)-Problem: Du musst sehr viel Energie in Deine Beziehungen Unternehmungen stecken und trotzdem (oder gerade deshalb?) brechen sie immer wieder in sich zusammen.
    Möglicherweise ist es so, dass Du Dir Partner wählst, welche nichts zur Beziehung beitragen und nur nehmen wollen, oder es kann auch sein, dass Du selbst den Eindruck hast, Energie müsste aus der Beziehung selbst kommen oder vom Partner, darum klappt die Sache nicht.

    Beziehungen können nur leben, wenn beide Partner selbständig daran arbeiten.
    Natürlich gibt es viele Beziehungen, bei denen der eine Marionettenspieler ist und der andere die Marionette. Das kann gut gehen wenn beide sich in der Rolle wohl fühlen. Aber gewöhnlich entwickeln sich die Menschen und dann ist irgendwann der Puppenspieler nicht mehr zufrieden mit nur einer Puppe oder die Puppe schafft sich eigene Puppen an, beginnt selbst zu spielen und lehnt sich gegen den Puppenspieler auf.


    Offenbar sind die Beziehungen meist nur von kurzer Dauer und/oder noch nicht so lange vorüber, da die Männer (Leichen) noch recht jung waren und irgendwo hattest Du immer den Eindruck, wenn Du einen Freund hast, etwas Verbotenes zu tun (schwarz sind sie)

    Die Treppen haben immer den Charakter einer Falle: Du traust keiner Auf- oder Ausstiegsmöglichkeit. Überall ist eine Stufe kaputt.
    Du willst Dich nicht verändern und willst so bleiben wie Du bist, weder beruflich noch persönlich strebst Du wirklich eine Entwicklung an, sondern bist erstarrt in den Formen, welche Dir zur Zeit bequem sind.

    Die Arbeit an der Tankstelle ist eine schöne Kombination: Du tankst bei Deiner Arbeit auf. Es ist schon OK wenn kleine Verluste dabei entstehen (wenn Du einen Teil anderswo investierst) das zeigt die Frau die klaut.


    Du könntest versuchen einen Weg zu finden, wie Du die vermeintlich erledigten Geschichten ganz verarbeiten kannst, die nagen noch an Dir und kosten Energie.
    Zieh mal den Stöpsel aus den Wolken von Beziehungsgedanken und lass Die Gefühle daraus regnen.
    Lass Deinen Gefühlen mal den freien Lauf, hau Kissen zusammen oder grabe den Garten um oder geh in einen Sportclub, ein Fitnesscenter und reagier Dich ordentlich ab.
    Je anstrengender umso besser und Muskelkater ist immer noch besser als wenn einem schlecht ist.

    Wenn einem übel ist, ist das eine unangenehme Erfahrung, man kann nur wenig dagegen machen.
    Gegen Muskelkater kann man gar nichts machen als warten bis es vorbei geht, aber es ist eine gute Erfahrung, sie zeigt, dass man was verändert hat.

    Lerne, dass es befriedigend und schön sein kann, sich für etwas anzustrengen.

    das sagt nach meinem Empfinden Dein Traum zu Dir.
     
  7. klamunkel

    klamunkel Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2007
    Beiträge:
    677
    Ort:
    deutschland
    Werbung:
    hallo van tast
    alle achtung und meinen respekt vor dieser deutung!!!
    es trifft nicht 100% zu, aber ich kann es auf meine individuelle situation zuschneidern ;) denn irgendwie stimmt der "rahmen" ;9

    die leichen als exfreunde? hm, auf die idee bin ich bis jetzt noch nicht gekommen. aber interessant! die verstümmlungen und verletzungen waren vielseitiger als ich sie beschrieben habe, es waren ja auch einige leichen. ;) und die frau an der tankstelle, die hatte nichts geklazut, es waren tatsächlich gratissachen ;) aber das ist im endeffekt ja egal, denn wie gesagt, der rahmen stimmt ;)

    vielen lieben dank für deine deutung. sie hat mir wirklich denkanstöße gegeben. hatte schon angst dass irgendwas schlimmes auf mich zukommt! wegen den träumen halt irgendwie...

    und ich bin gerade dabei mich zu verlieben und wohl auch eine neue beziheung aufzubauen, obwohl ich das singeldasein mag, vllt hab ich auch angst vor einer bindung. keine ahnung, sehr kompliziert alles ;)

    ich muss sagen, dass meine vergangenen beziehungen eigentlich nei daraus bestanden nach andrer leutz pfeife zu tanzen oder andere tanzen zu lassen. aber wie gesagt, alle achtung für diese deutung!
    vielen vielen lieben dank, klamunkel :)
     

Diese Seite empfehlen