1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hoffe auf Euren Rat

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Covellin, 1. April 2004.

  1. Covellin

    Covellin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich lese seit ein paar Tagen äußerst interessiert diese Rubrik über Träume und Traumdeutungen. Bis dato habe ich mich eigentlich nicht viel damit beschäftigt, da ich immer sehr gut geschlafen habe und mich so gut wie nie an meine Träume erinnern konnte (bis auf ein paar dramatische Ausnahmen so alle paar Jahre einmal).
    Seit meinen Reiki-Einweihungen schlafe ich allerdings unruhiger, wache so alle paar Stunden auf und kann mich plötzlich an meine Träume erinnern.

    Vor zwei Tagen hatte ich einen sehr seltsamen Traum und hoffe nun, dass ihr mir ein bisschen auf die Sprünge helfen könnt, was er bedeuten könnte:
    Ich lag in einer Art Behandlungszimmer auf einer Liege und sollte am linken Knie operiert werden. Eigentlich hatte ich das Gefühl, dass die Operation irgendwie sinnlos wäre, da ich nicht wirklich dachte, dass die Sache schlimm sei. Als Vorbereitung zur Operation bekam ich in den linken Unterschenkel eine Spritze, die unnormal groß war und sich deshalb auch irgendwie sehr gewaltsam anfühlte, auch der Inhalt floss irgendwie sehr streng in den Unterschenkel. Ich dachte mir, zum Glück habe ich keine Angst vor Spritzen, sonst würde ich das jetzt nicht wirklich gut aushalten.
    Dann wurde mein Knie geöffnet und die Leute, die bei der Operation dabei waren, sagten um Gotteswillen, das ist ja innen total schwarz.
    Dann wachte ich auf, es war aber kein Albtraum, ich wachte auf mit dem Bewusstsein, dass es doch gut war, dass die Operation gemacht wurde, sonst hätte ich ja gar nicht gewusst, dass es so schlimm sei und so kann das Übel wenigstens entfernt werden.

    Vielleicht könnt ihr mir ja mit ein paar Tipps zur Deutung helfen. Ach ja, ich habe im realen Leben keine Probleme mit den Knien.

    Liebe Grüsse, Covellin
     
  2. Lea-Timea

    Lea-Timea Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Bayern/ Mittelfranken
    hallo covellin

    erst einmal zu der situation das du plötzich unruhiger schläft und so
    es könnte sein das durch das reiki auch andere "kanäle" geöffnet wurden
    manchmal kommt das vor soweit ich weiß hat reiki ja was mit energien zu tun oder? vielleicht sorgen diese dafür das du dich an deine träume erinnerst mehr verarbeitest weil du vielleicht dadurch auch feinfühliger geworden bist

    nunja es ist nur eine vermutung ich kenn mich mit reiki nicht so aus *lächel*

    nun aber zu deinem traum

    mein erster gedanke dazu war zu deinem knie denn es ist ein wichtiger bestandteil damit wie uns fortbewegen können
    ist also etwas am knie nicht in ordnung ist unsere bewegungsfreiheit eingeschränkt
    das schwarze in deinem knie ist das was dich einschränkt das muss weg
    die ärzte mittel zum zweck an das eigentliche problem heranzukommen
    auch dein gefühl es sei eigentlich nix ist doch irgendwo ganz typisch
    meistens nehmen wir uns einschränkende verändernde belastende gar zerstörende dinge in unserem leben bewusst gar nicht wahr also denken wir es ist alles ok ... oberflächlich gesehen richtig doch unser unterbewusstsein sieht das allemal anders
    es ist das feinmaschige sieb mit auffangbehälter das alles mitbekommt
    da schwarz einerseits für den tod das dunkle fast böse steht könnte man erst denken oh himmels göttin grausam doch wos dunkel ist ist auch licht und wo der tod ist beginnt neues "leben"
    ich denke dieser traum möchte dir sagen das es wichtig ist dich von vielleicht verhaltensmustern oder einstellungen zu lösen die dich in deiner bewegungsfreiheit und flexibilität einschränken
    das alte muss raus damit platz für neues ist
    vielleicht auch im bezug auf deine neue herausforderung das reiki

    ich hoffe ich konnte dir etwas weiter helfen und natürlich das dir die anderen noch andere möglichkeiten darbieten werden
    denn alles hat mehr als eine seite gerade unsere träume

    lieben gruß
    Lea
     
  3. mina73

    mina73 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Februar 2004
    Beiträge:
    961
    Ort:
    schweiz
    würde ich nicht ernst nehmen. reiki ist nix besonderes. das können sich leute leisten, die geld haben. andere widerum nicht. das ist so, wie wenn einige sich einen diamanten leisten können, und andere nicht. habe heute abend einen kennen gelernt, der einer der reichsten männer der schweiz ist. so what. und was soll mir das sagen? nix.

    das reiki also vergiss. aber der traum. den finde ich interessanter, denn der sagt etwas aus. 1. es hat nichts mit deinem knie an sich zu tun. 2. das knie ist dennoch ein sensibles organ, das im traum etwas mit der verbindung zwischen der sexualität und dem kopf zu tun hat. 3. entweder du entdeckst gerade die verbindung zwischen deinem kopf und deiner seele...4. oder du bist schon so weit, dass du diese verbindung verinnerlicht hast und dies zelebrierst.

    liebe grüsse vom armen zwilling /assistent waage
    mina
     
  4. Lea-Timea

    Lea-Timea Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Bayern/ Mittelfranken
    das reiki habe ich nur in betracht gezogen weil sich wie ich verstanden habe das traumverhalten seit der einführung verändert hat
    ich kenne mich wie gesagt damit nicht aus aber auch wenn es "schnickschnack" ist und etwas für leute die es sich leisten können würde ich nicht ausschließen das es eine veränderung herbei führen kann ... das können ja auch ganz simple sachen wie einkaufen oder abwaschen oder so .. plötzlich hat sich halt etwas verändert das meinte ich nichts anderes


    hm knie als zweig stelle für geist und sexualität na das ist ja mal interessant ....
    ich glaube nicht das die verbindung so wie du beschrieben hast besteht denn bedenke es liegt etwas "krankes" auf dem op-tisch ... das heißt wenn müsste diese verbindung verbessert werden um eine heilung zu bewirken
    vergiss nicht es ist nicht das gesunde knie

    nunja zum glück bleibt es jedem selbst überlassen wie er eine deutung zu lässt

    alles liebe
    Lea
     
  5. Mairin10

    Mairin10 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Februar 2004
    Beiträge:
    100
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo Lea!

    als ich meine erste Reikieinweihung bekam, hielt ich die Handposition auf den Knien bei unseren Übungen fast nicht aus. Meine Lehrerin sagte mir es sei ein Zeichen das ich vorwärts gehen sollte u. mir gerade hier öfters Reiki geben sollte um die Blockade zu lösen.Ich machte es auch. Es hat geholfen.
    Ich traf aber auch einige wichtige Entscheidungen für meine Zukunft die ich immer wieder hinausschob.
    Vielleicht ist es bei Dir etwas ähnliches.

    Liebe Grüße
    mairin
     
  6. Covellin

    Covellin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    ich möchte mich bei Euch für Eure Bemühungen herzlich bedanken, sie helfen mir echt weiter.
    @Lea, ich finde Deine Deutung sehr interessant, da ich zur Zeit sowieso das Gefühl habe, mich nach den Reiki-Einweihungen in einer Art "Waschmaschine" zu befinden. Es sind einige Blockaden nach oben gekommen und müssen aufgearbeitet werden.
    Das begann schon bei den Einweihungen, bei der vierten konnte ich meinen Tränenausbruch nicht mehr stoppen und habe einige Stunden heulend zugebracht. Allerdings habe ich das nachher als richtige Reinigung empfunden.
    Insofern denke ich auch, dass das "Schwarze" im Knie eine Blockade darstellt, die ich los werden muss.
    @mina
    also, ich bin nicht reich (zumindest nicht was Geld betrifft). Wie kommst Du auf die Idee, dass sich Reiki nur reiche Leute leisten können?
    Deine Deutung finde ich aber deshalb sehr interessant, da ich sehr kopflastig bin und erst mit Reiki irgendwie den Durchbruch geschafft habe, die Kontrolle von oben loszulassen und meinem Gefühl zu vertrauen.

    Liebe Grüsse, Covellin
     
  7. Lea-Timea

    Lea-Timea Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Bayern/ Mittelfranken
    hallo covellin

    ich freue mich wenn wir dir weiter helfen konnten
    ich wünsche dir viel erfolg und das du deine blockaden lösen kannst
    du bist mit sicherheit auf dem richtigen weg für dich und ich würde dir für die zukunft alles gute

    alles liebe
    Lea

    hallo mairin

    deine erfahrung finde ich sehr interessant und sie hat covellin sicher auch ein stück weiter geholfen *lächel*
    ich persönlich habe keine erfahrung mit reiki habe nur eine bekannt die es grad "erlernt"
    danke für deine mithilfe

    alles liebe
    Lea
     
  8. teamo

    teamo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Hamburg
    lieber covellin,

    ich weiss zwar nicht, ob es in diesem thread jetzt noch um das knie geht ;o), aber ich möchte dir trotzdem meine gedanken zu deinem traum mitteilen:

    die knie bringe ich auch mit "in die knie gehen" in verbindung und das lässt mich auf DEMUT schliessen. vielleicht solltest du dich fragen, ob jemand (ärzte) versucht, auf eine ziemlich unsensible weise (monströse spritze) dich in die knie zu zwingen. oder ob du an deiner demutshaltung etwas ändern solltest.

    sonnige grüße aus hamburg,

    teamo!
     
  9. Lea-Timea

    Lea-Timea Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    60
    Ort:
    Bayern/ Mittelfranken
    hey teamo
    das ist ein sehr interessanter gedanke aber vielleicht könnte man es sogar noch allgemeiner fassen und es auf menschen im umfeld beziehen die eine anscheinde machtposition einnehmen auf grund von "fachwissen" die meine es einfach besser wissen zu müssen und mit allergewalt wie du so schön dargestellt hast versuchen ihr wissen durchzusetzten

    ein wirklich sehr interessanter ansatz

    lieben gruß
    Lea
     
  10. teamo

    teamo Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2004
    Beiträge:
    397
    Ort:
    Hamburg
    Werbung:
    Liebe Lea,

    auch deinen Gedankentransfer finde ich sehr interessant. Ich könnte versuchen, zwischen den Zeilen zu lesen, aber da würden sich zu viele Interpretaionen ergeben.

    Magst du uns nicht kurz erläutern - das interessiert bestimmt vor allem
    Covellin - welche anscheinend mächtige Menschen du meinst?

    Sonnige Grüße


    Teamo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen