1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe; überall Schlangen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Charisma32, 2. Dezember 2011.

  1. Charisma32

    Charisma32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2010
    Beiträge:
    9
    Werbung:
    Hallo, es geht um meine Mutter. Ihr wird nachsagt, sie sei eine "Hexe". Nun hatte sie eine OP und seit dem hat sie immer wieder ein Bild von ihrem Traum, den sie während der Narkose gehabt haben muss.
    Dazu eine kurze Geschichte zum Verständnis. Die Eltern meiner Mutter sind verstorben (Oma imn diesem Jahr, Opa vor 7 Jahren). Ihnen hatte meine Mutter versprochen sich um alles zu kümmern, was sie auch immer tat. Die anderen beiden Geschwister also meine Tanten haben sie nicht unterstützt. Die eine Tante hätte gern konnte aber nicht aus beruflichen Gründen. Die andere Tante wollte nicht. Nun gab es einen riesen Stress mit der Tante, die sich nicht kümmern wollte, obwohl dies ihre Aufgabe war. Dies wurde zuvor testamentarisch festgehalten. Dafür bekam sie das Haus, indem meine Oma lebte. Nun hat sie meiner Mutter und ihrer anderen Schwester auch noch den letzten Cent weggenommen, was eigentlich für die Grabpflege gedacht war. Meine Mutter war sehr verzweifelt und konnte nicht verstehen wie man so mit seinen Eltern und Geschwistern umgehen konnte. Sie meinte vor kurzem zu mir, dass meine Tante dieses Verhalten eines Tages zurückbekommt und das doppelt und dreifach. So nun zum Traum:
    In der Narkose träumte sie, dass sie an einer Stelle stand. Um sie herum waren ganz viele Schlangen unterschiedlicher größe und Farbe, die meiner Mutter aber nichts taten. Sie sahen alle zu der Person die meiner Mutter gegenüber stand, ihre Schwester, die ihr Leid zugefügt hatte. Die größte Schlange war an der Seite von meiner Mutter, sie sah sie an und schaute wieder zu meiner Tante. Meine Mutter sagte, sie hatte sanfte Augen. Sie spürte keine Angst vor den Schlangen, aber die Situation machte ihr Angst.
    Sie sagt, sie hat immer wieder dieses Bild vor Augen, was bedeutet das? Meine Mutter ist verzweifelt und weint nur noch, weil sie diesen Traum nicht deuten kann.
    Sind die Schlangen da, um sie vor meiner Tante zu beschützen? Wie kann man diesen Traum auslegen?

    Bitte helft mir.

    Liebe Grüße Charisma
     
  2. johsa

    johsa Guest

    Hallo @Charisma

    Der Traum scheint den momentanen Zustand deiner Mutter auszudrücken.
    Die Schlange steht für Trieb, Instinkt, Gefühl, Energie.
    Alle deiner Mutter zur Verfügung stehende Energie (die um sie herum stehenden Schlangen)
    ist auf deine Tante ausgerichtet.
    ('Sie sahen alle zu der Person die meiner Mutter gegenüber stand, ihre Schwester')

    Und das ist die Sitaution, die deiner Mutter unbewußt (und zu recht) Angst macht.
    Die Lösung wäre in diesem Fall: Loslassen, und zwar komplett.
    Die Aufmerksamkeit wieder auf die schönen Dinge des Lebens lenken.
    :)
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Die Schlangen zeigten deine Mutter,das sich das,was sie zu dir sagte Erfüllen wird..Auch zeigt diese Traum,das deine Mutter zu diese Dame überhaupt kein Vertrauen haben sollte und wahrscheinlich nicht hat.Deine Mutter hat ein bestimmten Wunsch,sage ihr,sie soll nicht zu sehr an diesem Wunsch halten,es werden andere für sie übernehmen..
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen