1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Schlangen und Ratten

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Kira, 6. November 2009.

  1. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Guten Morgen!

    Ich habe heute von Schlangen und Ratten geträumt, nachdem ich ein bisschen gegoogelt habe denke ich, dass das nicht unbedingt positive Zeichen in Träumen sind. Ich erzähle euch meinen Traum, vielleicht könnt ihr mir genaueres dazu sagen.

    Traum:
    Ich bin wieder in der Wohnung, in welcher ich aufgewachsen bin. (von meinem 4. bis 18. Lebensjahr war ich dort mit meiner Mutter und jüngeren Schwester) Diese Wohnung ist mit vielen negativen Erinnerungen behaftet, aber in meinem Traum hatte ich keine Angst, ich war in meinem Traum in meinem jetzigen Alter. Meine Mutter war auch dort, sie war auch in ihrem heutigen Alter. Als ich ins Kinderzimmer (welches damals von mir und meiner Schwester geteilt wurden) ging sah ich viele Ratten, sie waren alle schwarz. Ich empfand sie in diesem Traum nicht als bedrohlich, in dem Moment, als ich sie erblickte, vor mir war jedoch eine Futterstelle, zu welcher ich meine Hand hinstreckte und als versehen klemmte ich meinen Finger dort ein, eine Ratte hüpfte zu dieser Futterstelle und in Panik versuchte ich den eingeklemmten Finger zu befreien, da ich dann doch ein bisschen Angst vor den Ratten bekam. Endlich konnte ich meinen Finger raus ziehen und die eine Ratte, welche zu der Futterstelle hinhüpfte sah mich an, es war jedoch kein böser Blick, eher neutral und sie blieb sitzen. Ein wenig verängstigt ging ich dann aus dem Zimmer raus, ich traf meine Mutter, ich redete kurz mit ihr (weiß leider nicht mehr was) und ging dann durch die Küche richtung Wohnzimmer. In der Küche sah ich auf einmal am Boden Schlangen, es waren viele Schlangen, sie hatten verschiedene Größen und Farben, an zwei Arten kann ich mich noch erinnern, ich denke, die eine war eine Natter, braun und die andere eine Milchschlange (rot/weiß/schwarz gestreift), die Natter war größer und hatte größere Schuppen und die andere Schlange war kleiner und glänzte stark. Als ich ins Wohn-/Schlafzimmer hinein gesehen habe, waren noch viel mehr Schlangen, ich griff nach oben und zog mich am Türstock hoch, weil ich Angst bekam. Dann war mein Traum zu Ende.

    Allgemein muss ich dazu sagen, dass ich in den letzten Monaten häufig von dieser Wohnung träume, dass ich dort bin, aber in meinem jetzigen Alter und auch Menschen dort sind, die ich damals noch nicht kannte, bzw. die Menschen, die ich dort antreffe in ihrem heutigen Alter sind. Auch sind die Räumlichkeiten des Hauses manchmal verändert, das Stiegenhaus geht hoch hinauf und ist oben brüchig und es wäre gefährlich die Stockwerke weiter hinauf zu gehen, oder es gibt unten auf einmal zwei Ausgänge usw.

    In meiner Jugendzeit hatte ich Ratten in dieser Wohnung, aber als Haustiere. Jedoch war nur eine einzige Ratte damals schwarz und sie waren sehr zutraulich.

    Vor einigen Monaten kamen Kindheitsthematiken auf, ich weiß, dass gewisse Dinge passiert sind, aber ich habe keine Bilder dazu im Kopf. Auch habe ich derzeit viele Probleme mit meinem Umfeld und der Familie im allgemeinen.

    Bevor ich gestern einschlief habe ich an zwei Dinge gedacht, sind diese relevant für meinen Traum? Da man ja viele Träume hat in einer Nacht denke ich, muss nicht jeder Traum damit zu tun haben, woran man vorm Einschlafen denkt, oder?

    Was fällt euch zu dieser Geschichte ein? :)

    Danke im Voraus für eure Hilfe. :danke:

    Liebe Grüße
    Kira
     
  2. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Hallo Kira,

    die Wohnung verkörpert auch hier dein Seelenhaus, es soll ab aber mit dem Rückblick zur Vergangenheit verbunden werden. Deshalb haben du und deine Mutter auch das reale Alter. In diesem Seelenhaus sollen dann die Gefühle und Emotionen aus deiner Kindheit betrachtet werden (Kinderzimmer). Die Ratte verkörpern fragwürdige Dinge in diesem Bereich. Du möchtest die Ursachen (Futternapf) dafür begreifen, deshalb versuchst du den Napf anzufassen. Alte Gefühle und Emotionen flackern mit der Situation rund um den Napf wieder auf, du erkennst aber, dass sie ihre alten Ängste verloren haben.

    In deinem Seelenhaus blickst du auch auf den Bereich deiner Bedürfnisse (Küche) und der Entspannung (Wohnzimmer) und dort siehst du die Schlange, welche in diesem Zusammenhang mit der Sexualität gesehen werden muss. Wie man sehen kann, versuchst du dich hier der Sache zu entziehen.

    Der Traum ist zwar als Rückschau angelegt, behandelt aber wahrscheinlich ein aktuelles Problem, das sich lediglich mit den damaligen Gefühlen oder Situationen verbinden lässt. Es ist schon möglich, dass Gedanken beim Einschlafprozess als Suggestion mit in die Träume getragen werden können – ob das hier der Fall ist, kann ich natürlich nicht beurteilen – da ich sie nicht kenne.

    Eine Prise der Erkenntnis :zauberer2
    Merlin
     
  3. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Hallo Merlin!

    Danke für deine tolle Deutung. :danke:

    Die fragwürdigen Dinge im Bereich des Kinderzimmers, symbolisiert durch die Ratte, haben die einen Zusammenhang mit den Schlangen in der Küche und im Wohnzimmer? Oder muss man die Ratten und Schlangen getrennt, als zwei eigene Geschichten betrachten?

    So, wie du meinen Traum gedeutet hast, haben meine Gedanken nichts mit dem Traum zu tun.

    Immer wieder taucht die Thematik Kindheit bei mir auf, auch ein spezielles Thema, bei welchem ich nicht mit mir im Reinen bin bzw. keine Klarheit darüber habe, dieses Jahr ist diese Thematik wieder sehr stark hervor gebrochen, emotional ist was da, aber bewusst nicht, irgendwie ein komisches Gefühl.

    Und dass ich so oft von dieser Wohnung träume in den letzten Monaten hat sicher etwas damit zu tun.

    Vielen lieben Dank für deine Hilfe nochmal! :)

    Liebe Grüße
    Kira
     
  4. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Die fragwürdigen Dinge im Bereich des Kinderzimmers, symbolisiert durch die Ratte, haben die einen Zusammenhang mit den Schlangen in der Küche und im Wohnzimmer? Oder muss man die Ratten und Schlangen getrennt, als zwei eigene Geschichten betrachten?
    Nein, das sind unterschiedliche Betrachtungen zu den verschiedenen Bereichen.

    ... Und dass ich so oft von dieser Wohnung träume in den letzten Monaten hat sicher etwas damit zu tun.
    Das hat mit deiner Kindheit zu tun, es ist nur die Frage, wie hier der Zusammenhang zu sehen ist. Warum dieses Thema hochgespült wird, kann auch mit deinem Alter zusammenhängen. Wie ich sehe, stehst du vor einem neuen Lebensabschnitt.
     
  5. Kira

    Kira Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2007
    Beiträge:
    428
    Ort:
    Wien
    Lieber Merlin!

    Anscheinend möchten meine Träume mir etwas sagen, ein Geheimnis lüften, nach welchem ich schon lange suche, kann ich irgendetwas tun, um den Vorgang voran zu treiben, bzw. welche Möglichkeiten, ausser Träume, würdest du empfehlen für einen Menschen an meiner Stelle, um Klarheit zu bekommen? Das betrifft jetzt das Kinderzimmer und die Ratten.

    Bezüglich der Schlangen und der Sexualität, die du angesprochen hast, es waren ja viele Schlangen, wie kann ich hinter die Symbolik kommen, die meine Person betrifft?

    Liebe Grüße
    Kira

    :hase:
     
  6. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Hallo Kira,

    wäre eventuell besser sich in dieser Sache per PN auszutauschen. Wenn das für dich o.k. ist, schreib mich einfach an.

    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen