1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe!! - Katze pinkelt den Teppich voll!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von DeeCee, 28. April 2008.

  1. DeeCee

    DeeCee Guest

    Werbung:
    hallo zusammen,

    ich poste meinen beitrag jetzt mal hier und hoffe, dass ich nicht allzu verkehrt bin.

    ich, bzw. mein freund und ich, sind am rande einer verzweiflung. eine unserer zwei katzen pinkelt seit geraumer zeit fast täglich auf unseren teppich im schlafzimmer und mittlerweile auch schon auf´s parkett im wohnzimmer. haben schon alles mögliche versucht und organische ursachen können auch ausgeschlossen werden. kastriert ist sie auch.

    bin jetzt am überlegen, ob wir es nicht mit bachblüten versuchen sollten. kennt sich da jemand aus oder hat generell eine andere idee?

    vielleicht noch einige info´s vorweg: wir haben zwei katzen aus einem wurf. beide sind jetzt etwas über 1 jahr alt, bekommen haben wir sie mit ca. 10 wochen. sind leider reine wohnungskatzen (wir wohnen im 1.stock). zuerst dachten wir, dass sie mehr aufmerksamkeit benötigt, aber daran lag es auch nicht.
    das komische ist, dass sie dennoch auf´s katzenklo geht und auch reinpinkelt, aber 1-2 mal täglich kriegt sie einen rappel und pinkelt irgendwo hin. manchmal ist auch ein tag dazwischen, dann pinkelt sie nicht auf den boden (zumindest kriegen wir es nicht mit).

    das erste, wenn ich heim komme, ist, dass ich erst mal die böden nach katzenpipi untersuche. dann erst mal schön schrubben und etwas gegen den geruch draufsprühen (habe ich aus der zoohandlung). so langsam können wir echt nicht mehr. habe schon langsam das gefühl, dass ich nur noch katzenpipi rieche, sogar im büro :).

    also ich wäre für jeden tip und jede anregung sehr dankbar! befürchte nämlich, dass ich die katze sonst in einem wutanfall erwürge :weihna1.


    DeeCee
     
  2. sage

    sage Guest

    Hast Du schon mal den Tierarzt aufgesucht?
    Ich geh mal davon aus, daß beide ordnungsgemäß kastriert wurden, ja heißt auch bei Katzen Kastration, weil bei einer Sterilisation der Sexualtrieb weiterhin bestünde, eben auch mit dem Markieren.
    Wird sie von der anderen katze unterdrückt? Hat sich irgendwas, auch wenn´s Euch nicht wichtig erscheint, im Haus verändert? Habt Ihr andere Angewohnheiten?




    Sage
     
  3. HarryHaller

    HarryHaller Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    203
    Es gibt für die Steckdose ein speziell für Katzen entwickeltes Wohlfühlaroma.
    Es enthält Hormone, welche der Katze vermittelt, dass sie sich wohl fühlt.

    Die Katze hat vermutlich Stress. Kann sein, dass beide Katzen in Konkurrenz stehen. auch wenn sie aus einem Wurf sind, können sie sich dennoch anfeinden und jede ein eigenes Revier beanspruchen. Dann markiert die Katze ihr Revier und macht damit klar, dass sie dieses bedroht sieht.

    Kann auch sein, dass sie schwer krank ist. bitte zum Tierarzt gehen und sich beraten lassen.

    Solche Hormonstecker gibt es auch in Tierhandlungen. Weis leider nicht wie sie heißen.

    Bitte die Pisstellen sorgfältig reinigen, so dass keine Geruchsspuren mehr vorhanden sind, welche der Katze ein Klo signalisieren könnten.

    Ich lege mich immer in Gegenwart der Katzen auf diese Stellen und signalisiere so, dass es sich um das eigene Nest handelt. Keine normale Katze verunreinigt ihr eigenes Nest, es sei denn sie wäre schwerst krank. Viruserkrankung usw.

    Ich hoffe, dass ich helfen konnte.
     
  4. SammyJo

    SammyJo Guest

    Hi,

    also das Problem kenne ich. Hatte es mal mit einem zweiten Katzenkumpel für mein Schnuffelchen versucht, damit er nicht so alleine ist. Er war auch aus dem Versuchslabor und zwei Wochen zuvor erst kastriert worden. Demzufolge hatte der noch jede Menge Hormone im Blut und konnte es nicht gut leiden, daß mein Erstkater eben mein Erstkater war und natürlich blieb.

    Also war der richtig eifersüchtig, ganz, ganz heftig. So schlimm, daß er demonstrativ gegen die Wände gepinkelt hat im hohen Bogen, wie Kater eben so pinkeln, wenn sie markieren, sämtliche Kuschelplätze von meinem Kater vollgepuschert hat, ihn hinterrücks angefallen, auch beim Fressen, daß ich ihn unter vielen Tränen wieder eingepackt habe und leider zurückbringen mußte. Das komplette Haus über drei Etagen hat gestunken wie in einem Pumastall nach einer Zeit, das geht gar nicht. Meiner hätte ihn sogar akzeptiert, war beim Tierarzt und hatte ihnen kurzfristig ein wenig Beruhigungsmittel gegeben, aber das verlagert das Problem nur. Jedenfalls als der kleine Giftkater dann mal schlief, ist meiner zu ihm hin und hat ihn abgeleckt, um mir zu zeigen, ich find den soweit okay, nur das Rumgepisse auf meine Plätze und überhaupt find ick nich so jut.

    Allerdings gab es speziell für ihn schon andere Interessenten, so daß mein Gewissen einigermaßen beruhigt war. Alle anderen, die nicht untergebracht werden können, werden nämlich eingeschläfert dort, wenn sie mit ihnen fertig sind.

    So, Eifersucht kann es sein, oft ist es auch aber Protestpinkeln, wenn irgendwas nicht passt, die Katzentoilette, haben sie beide eine? Wäre wichtig. Zuwenig Zuwendung?

    Jedenfalls muß da was sein, sonst sind sie ja äußerst saubere Tiere und beschmutzen ihr Nest nicht.

    Ich drücke dir die Daumen, Grüßlies

    :)
     
  5. deoris

    deoris Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2007
    Beiträge:
    57
    wenn du den geruch im haus hast, ists natürlich käse, weil sie dann überall, wo sie ihren duft riecht, wieder nachpinkeln muss.
    wir haben unseren kater, der nicht kastriert ist, nachdem er das erste mal in die wohnung gepinkelt hat (besser markiert hat), mit der nasse in die pisse gedrückt. das hat ihm so gegraut, dass er es NIE wieder gemacht hat.
     
  6. Ramon

    Ramon Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2008
    Beiträge:
    50
    Werbung:
    Hallo

    Oh je das Problem kenne ich auch :( bei der einen Katze war es Protestpinkeln, da die Toiletten nicht sauber genug waren...
    das Problem war recht einfach zu beheben als es erkannt war ;)

    Bei der anderen...war es nicht ganz so leicht...da passierte das immer wenn sich was verändert hat, und/oder wir längere Zeit nicht zuhause waren
    In dem Fall haben wir mit BB behandelt, über längeren Zeitraum zwar, aber mit sehr gutem Erfolg ;)

    wünsche dir viel Geduld und das du dem Problem bald auf die Spu kommst

    Liebe Grüße
    Ramon
     
  7. Lucia

    Lucia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2004
    Beiträge:
    18.697
    Ort:
    Berlin
    http://www.ciara.de/unsauberkeit_bei_katzen.html#ursachen - lies doch hier mal rein, es gibt nämlich jede menge an ursachen, die sowas auslösen können.

    lucia
     
  8. sage

    sage Guest

    Meine Isis soll bei dem Vorbesitzer auch 2x vollgepinkelt haben, auf Holzfußboden, das war einer der gründe, weshalb er beide aussetzen wollte, wenn keiner sie nehmen würde. Sie waren auch schon drei wochen draußen, als ich die beiden abholte.
    Sie hat dann auch bei mir in die Küche gepinkelt und einmal in eine große Papietüte gesch*****.
    Sie hatte einfach angst, hat auch die ersten beiden tage nur geknurrt und nach mir geschlagen und gebissen. ich hab die Pipi weggewischt, mit einem Mittel von reico, das für Tiere unschädlich ist, habe auch das Stuhlbein, das in der pipi stand damit abgerieben. Dann habe ich beiden erklärt, warum sie jetzt bei mir sind und ihr früheres Heim verlassen mußten.
    Von der Minute an hat Isis nicht mehr geknurrt, geschlagen oder gebissen und sie hat, zur Sicherheit hatte ich nich 2 kleine Klos gekauft und eins im Wohnzimmer, das andere in der Küche aufgestellt , die klos benutzt und noch einen tag später ging sie auf die "richtigen" im Bad.
    Sie ist, trotz mittlerweile "King Size", ein Sensibelchen, das sofort plärrt, wenn sie sich vernachlässigt oder unverstanden fühlt. Ansonsten eine absolute Schmuserin und ein "Profi-Photomodell", das sofort anfängt zu posieren, wenn der Apparat angeht.
    Hatte "El Morya-Enegie-Esenz" sowie "Mammutbaum" eingesetzt.
    In den Wassernäpfen sind einmal roter Jaspis, einmal Bergkristall und im 3. noch Rosenquarz, wobei Isis Jaspis und Rosenquarz vorzieht und Seetha fast ausschließlich Bergkristalldrinks einnimmt.
    Und obwohl die Kleine ein rechter Bonsai geblieben ist und früher, beim Vorbesitzer von ihrer Schwester unterdrückt wurde, ist sie jetzt diejenige, die die Große scheucht und ich muß manchmal die Bodyguard für den Tiger machen.



    Sage



    Sage
     
  9. Lichtkind07

    Lichtkind07 Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2007
    Beiträge:
    371
    Oh ha, ich vermute eine Rangordnung dahinter, sie scheint ihr Gebiet makieren zu wollen..........
     
  10. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Habt ihr für die beiden Katzen ein Katzenklo oder zwei?
    Wenn es nur eines ist, kauft ein zweites...denn *Mensch* würde auch nicht gerne in das Klo gehen, und auf den Sand steigen und pinkeln auf dem schon ein anderer draufgeschi++en hat, und in dem es nach dem anderen stinkt.
    Habt ihr getrennte Katzenklos, probiert mal einen anderen Katzensand aus, es gibt Tiere die mögen aus irgendwelchen Gründen bestimmte Katzenstreus nicht...vielleicht sind sie ihnen zu grob, staubig, nicht saugfähig genug, oder sonstiges...

    Oder der Kater ist einfach nur heikel...
    Mein letzter Kater hat exakt immer nur ein einziges mal in sein Kistchen gemacht, und danach hat immer die Badematte dran glauben müssen.
    (und einmal hab ich ihn erwischt, wie er mit dem Hintern über dem Badezimmerwaschbecken sitzt, und dort reinpiselt... :clown:)
    Auch wenn er nur klein ins Kistchen ging, danach wollte er kein zweites mal rein, außer man machte es vorher sauber...)
    (Gottseidank wars ein Freigänger, so dass das nicht ständig vorkam)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen