1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe hatte einen schrecklichen traum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von FrauBallack, 23. August 2010.

  1. FrauBallack

    FrauBallack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Hallo brauch unbedingt eure Hilfe,

    Mein Traum begann damit das jemand vor unserem Haus stand und auf die fensterscheiben schoss und mein Dachfenster ein Lochhinneinschoss als das Passierte war ich und meine Tante ( die ich noch nie leiden konnte und den Kontakt auf das äusserste beschrenke) auf dem balkon dieser unbekannte zielte dann auf uns ich schmiss mich auf den boden um nicht getroffen zu werden meine tante stand mit einem rießigen gewehr dort und erschoss ihn .. dann träumte ich das meine mama gestorben ist war mir aber nicht sicher ob sie wirklich tot war weil mein papa sagte ja sie sei verstoben und andere wiederrum behaupteten das es quatsch sei ! Dennoch träumte ich dann das wir zum bestattungsinstitut fuhren .. (details weiss ich leider nichtmehr) am abend wäre dann rosenkranz gewesen , den ich aber total versäumte ! alles war ganz komisch ich wurde total ausgerenzt von meiner familie und verwandten mir wurde vorgeworfen das es mir doch egal sei das die mama verstorben wäre. ich war mit meiner trauer alleine auch meine freunde hatte das herzlich wenig interessiert sie nahmen mich nichtmals in den arm


    Mich beschäftigt dieser traum sooo sehr , wachte oftmals in der nacht auf und musste überlegen ob meine mama wirklicht gestorben ist oder ob dies ein traum war !?!!


    BITTE HELFT MIR was hat dieser traum zu bedeuten
     
  2. FrauBallack

    FrauBallack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    15
    Hat denn niemand eine Antwort aufmeinen Traum???? :confused:
     
  3. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Diese Traum,möchte dich wachrütteln,kann es sein,das du ein wenig zurückgezogen lebst? Dich nicht richtig raus traust,raus aus dir? Ein wenig mehr Mut und Courage,wäre hier nicht verkehrt.;)
     
  4. FrauBallack

    FrauBallack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    15
    Ne ganz im gegenteil, bin aufgeweckt, spontan , fröhlich immer auf achse liebe das leben ! ????
     
  5. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Das mag sein,das behauptete ich nicht,doch ist etwas in dir,und es macht dir Angst,die Zukunft? Sorgen,das du irgendwann alleine bist? Manchmal nehmen wir unsere Ängste nicht wahr,unsere Unterbewusstsein ist uns aber um einiges voraus.Das ist aus deinem Traum zu entnehmen,der Tod von Mutter,sagt dir auch,das du über einiges,von dem was du tust nachdenken solltest,überlegen.Mut und Courage,gehöre auch dazu.;)
     
  6. FrauBallack

    FrauBallack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Und warum wird dann meine Tante ( die der letzte mensch für mich ist auf erden) zum Mörder?
     
  7. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Vermutlich ist der letzte Mensch für dich auf Erden eine Mörderin.
     
  8. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667

    Das jemand auf dich geschossen hat,bedeutet das dir jemand schaden möchte.
    Wenn ich es richtig verstanden habe,hat sie dich im Traum vor einem Unheil bewährt? Mit diese Aktion im Traum,hat sie ihre Pflicht getan,vielleicht sollte das gerade der Hinweis auf diese Wachrütteln sein?
     
  9. FrauBallack

    FrauBallack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    15
    Sie hat auf den Einbrecher geschossen weil ich dafür zu feig war und mich auf den Boden geworfen hatte?
     
  10. Zauntänzer

    Zauntänzer Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2009
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    Ich denke es wäre entscheidend zu überlegen, was du an deiner Tante so imens ablehnst, denn manchmal sind das gerade jene Eigenschaften, die man auch selber hat und an sich selber ebenfalls ablehnt, bzw stark unterdrückt.

    Unterdrückt man längere Zeit bestimmte Seiten von sich selber, taucht manchmal ein Mörder im Traum auf. Denn solche Seiten in sich werden irgendwann so wütend darüber, daß man sie nicht lebt, daß sie sich mit Gewalt Verhör verschaffen wollen.

    In dem Fall steht sowohl die Tante, als auch der Fremde für diese Seiten in dir, die du ablehnst. Bei der Tante sind sie offensichtlich, bei dir selbst sind sie dir noch fremd bzw. erkennst du sie noch nicht an.

    Der Traum scheint mir auch irgendwie mit deiner Selbstdarstellung zusammenzuhängen (da du am Balkon bist). Vielleicht ist diese in bestimmten Situationen einfach negativ. (Da ja auch die Tante am Balkon ist). Oder aber deine Selbstdarstellung und Selbstsicherheit wird durch diese Seiten in dir bedroht.

    In der Folge führt natürlich eine gewisse Ablehnung eigener Persönlichkeitsaspekte dazu, auch von anderen Menschen abgelehnt zu werden. Und vor allem fühlt man sich nicht mehr Eins mit sich selber.

    Es scheint noch unklar, ob du diese Seite nun schon erfolgreich in dir vernichtet hast (vielleicht ein mütterlicher weiblicher Aspekt von dir : Mutter ist tot) oder nicht.

    Für eine Wunderheilung ist es jedenfalls zu spät (Rosenkranzgebet)! Dich wieder Eins zu fühlen geht nur durch Zulassen der unterdrückten Seiten in dir und damit mußt du auch starke Gefühle von dir zulassen, die definitiv damit einhergehen werden. Was damit das Gegenteil von Gleichgültigkeit wäre die ja mit für deine Ausgrenzung und damit dem "Nicht-Eins sein" angeführt wird.

    Ich hoffe du kannst damit was anfangen! Dies war nur eine von vielen möglichen Deutungen!
    lg
    zauntänzer
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen