1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Wäre dankbar für Hilfe bei Deutung: Todestraum

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Nicole, 11. Oktober 2009.

  1. Nicole

    Nicole Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Worms
    Werbung:
    Hallo, ich heiße Nicole und bin neu hier. Ich wäre sehr dankbar, wenn ihr mir eure Meinung zur Deutung des folgenden Traumes geben könntet - eine Freundin und ich hatten den gleichen Traum innerhalb von drei Wochen, das beunruhigt uns etwas:

    Wir haben beide geträumt, ein gemeinsamer guter und lieber Freund sei gestorben. Beide träumten wir, er sei friedlich und ruhig gestorben und dass wir in seinem Haus waren.

    Ich träumte, sein bester Freund stand links von mir, so unter Schock, dass er völlig ruhig wirkte. Ich sah, dass links in seinem Körper ein großes Loch war, wie ausgestanzt: die Lücke, die der tote Freund hinterlassen hatte.

    Sie träumte: der beste Freund stand links von ihr, vor Schock völlig ruhig. Sie konnte aber in ihn hineinschauen und in seinem Inneren tobte und schrie er vor Schmerz.

    Ich träumte: ich fand im Haus einen rosa Kristall und nahm ihn mit.

    Sie träumte: der tote Freund lag im Bett, neben ihm brannte eine rosa Salzkristall-Lampe.

    Diese Parallelen sind so merkwürdig, dass ich euch bitten möchte, eure Meinung dazu zu sagen, es würde uns sehr helfen.

    Ich glaube nicht, dass es etwas mit einem realen drohenden Tod des Freundes zu tun hat, der ist putzmunter. Ich halte es für symbolisch, sie nicht.

    Danke für eure Hilfe!
     
  2. Ennoia

    Ennoia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    12
    Hallo Nicole!

    Die Kernaussage der beiden Träume betrifft wohl den Kristall bzw. die Salzkristall-Lampe.

    Zur Bedeutung des Symbols Salz:

    Von Salz läßt sich auf Natron schließen. Der Begriff Natron leitet sich vom ägyptischen ntr ab, das wiederum mit „Gott“ oder „göttliche Kraft“ übersetzt wird. Gnostisch gedacht kann man vom Gottesfunken sprechen.

    C.G. Jung sieht im Salz ein Sinnbild der Psyche. Unter dem Salz der Erde kann die Seele als Essenz des materiellen Körpers verstanden werden. Nach einer verbreiteten religiösen Vorstellung wird die Seele mit dem physischen Tod frei; sie ist nicht länger an den Leib gebunden. Die neben dem Verstorbenen brennende Salzkristall-Lampe könnte also eine vom Körper losgelöste, fortdauernde Geist-Seele symbolisieren.


    Viele Grüße!

    Ennoia
     
  3. Nicole

    Nicole Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Oktober 2009
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Worms
    Werbung:
    Danke, Ennoia! Den Salzkristall hat sie gesehen, bei mir war es ein anderer Kristall, ich dachte im Traum noch "Komisch, ein rosa Coelestin" und genauso ein Stein war es auch.

    Und ich kann mir nicht vorstellen, dass wir den Tod des Freundes vorausgeträumt haben. Das passt vom Gefühl her nicht. Und eine Erklärung für die sonstigen Parallelen wie Standort des besten Freundes usw. müsste es ja auch geben.

    Ich kann das bei anderen Leuten ganz gut, aber hier bin ich selbst einfach zu nah dran...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen