1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hilfe bei der traumdeutung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von FrauBallack, 5. August 2010.

  1. FrauBallack

    FrauBallack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Hallo Zusammen , Ich komme einfach mit meinen Träumen nichtmehr klar,

    Mir geht das schon seit Jahren so ,...
    Als ich mich mit meiner Oma verkracht habe waren wir 3 Jahre lang zerstritten keiner wollte den ersten schritt wagen und so wohnten wir haustür an haustür und jedentag schwiegen wir uns an und ignorierten wir uns ! Bis der Tag kam an dem meine oma 70 Jahre alt wurde meine Mutter bestand darauf der Oma zu Gratulieren da es Anstand sei nach heftigen streitereien mit meiner Mutter entschloss ich mich kurzerhand rüber zu gehen und Ihr zu Gratulieren! Meine Oma war sehr froh darüber reichte mir Ihre Hand und bat mich rein ..ICh verweigerte Ihre hand und besänftigte Sie mit einer Ausrede ! Konnte ich ahnen das dass mein grösster Fehler war? Meine Oma hatte anscheinend sehr darunter gelitten und verbrachte viele Tage tränenreich! 2 Monate später verstarb meine Oma ich kann es mir bis heute nicht verzeihen träume so oft von Ihr wo sie mir gut zuspricht das alles gut wird wiederrum in anderen Träumen das gegenteil behauptet!

    Genauso wie mein Opa verstarb zudem ich einen besonderen Kontakt pflegte erschien mir als Kind immer wieder abends ich merkte das immer jemand im Raum stand konnte abends nicht mehr schlafen sahs weinend auf der Treppe und verstand es nicht ! Ist das denn möglich?? BIn ich verrückt?

    Manchmal träume ich das jemand stirbt das träume ich meist 3x und dann wird es realität !

    Das kann doch nicht normal sein oder?
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Du solltest dich bei deine Oma Entschuldigen,und zwar dann,wenn du bereit bist es von Herzen und Selbstüberzeugung tun können,nur dann..Du warst zwar bei ihr,aber nicht gerne,nicht freiwillig.Zünde für sie Kerze an und erzähle ihr wie Traurig es dich macht,wie du mit ihr Redest ist egal,sie versteht dich und hört dich.Das sie nach ihren Tod bei uns sind,ist NORMAL,das sie Ignoriert,weggeschickt und gefürchtet sind, finde ich Persönlich nicht ganz normal.Versuche mit deine Oma ins reine zu kommen,nicht sie Ängstigt dich,ich glaube eher,das es dein Gewissen ist.;)
     
  3. FrauBallack

    FrauBallack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    15
    Liebe Eisfee63

    Das habe ich bereits getan es war ja nicht so als würde ich meine Oma nicht lieben aber bei diesem Streit damals fand ich mich einfach im Recht ! Meine Mama hatte immer die einstellung du bist die Jüngere und die jüngeren gehen auf die Älteren zu ! Meine oma hatte insgesamt 4 Enkel mich +3 ! Ich war immer das Kind das sich am ungeliebstesten fühlte mein äterer cousin ein totaler eigenbrödler besserwisser kommt mit niemanden im Ort aus meine ältere Cousine ist gehörlos und war immer in der Stadt in der schule also nie zuhause und mein kleinerer Bruder der perfekte Enkel sein leben verlief problemlos und so wie man ein perfekten start ins erwachsen werden nennen kann. ICh bin dagegen eher die dominate sage geraudeaus was ich denke präsentiere meine meinung so wie ich die dinge sehe und verschönige nichts ! Bin auch die einzige die im Ort viele freunde hat und gut ankommt ! Habe das gefühl meine Oma hat mir immer die schuld gegeben ..
    Oft war ich bei ihr am grab aber geweint und sie angefleht mir zu verzeihen ... Es vergeht keine nacht in der ich nicht von Ihr träume wo sie mir nicht im Traum begegnet das wäre ja nicht so schlimm aber dieses einmal positive und einmal dieses Negative ist das was mich so extrem schlaucht ! Einmal träume ich das sie mir verzeiht mich in den Arm nimmt und sagt das alles gut ist und es ihr gut geht dort wo sie ist und den tag drauf spür ich nur eine eisenskälte die vorwürfe , und dann wird mir klar das sie mir nie verzeihen wird ??? WARUM DIESE GEGENSÄTZE ????
    WARUM TRÄUME ICH SO GEGENTEILIGE SACHEN?

    ICh weiss einfach nicht mehr was ich machen soll
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Wenn es so ist,hast du richtig gehandelt.Sie hat dir mit Sicherheit verziehen,ich möchte dich um eins Bitten,kannst dich Erinnern,was nach diesem Negativen Träumen geschah? Hast du irgendwo Ärger gehabt,streit bekommen oder eine nicht gerade gute Post bekommen? Oder sonnst etwas,was nicht gerade freundlich war?
     
  5. FrauBallack

    FrauBallack Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2010
    Beiträge:
    15
    ja, meisst hatte ich danach Ärger in der Familie oder es ist wieder ein verwandter gestorben ... seit meine oma 2009 verstorben ist hat mir der liebe Gott 6 verwandte oder Freunde genommen... seit meine Oma tot ist vergeht kein tag an dem nichts negatives passiert !
     
  6. vegetarier

    vegetarier Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. August 2010
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    hallo!
    seit mein mann vor 5 monaten gestorben ist, habe ich sicher 5x geträumt, daß wir zusammen bei freunden oder sonstwo sind und er mir sagt, daß er mich verläßt. ich bin verzweifelt und will mit ihm reden, doch er ignoriert mich. neulich hab ich geträumt, daß ich ihn frage, was er tut, wenn ich sterbe. und er sagt, es sei ihm egal! wenn ich sowas träume, dann hat mein mann einen gesichtsausdruck, denn er in echt nie hatte. so, als wäre er nicht er selbst... kann mir jemand sagen, was das zu bedeutet hat? den traum mit dem verlassen versteh ich ja noch aber den anderen...es macht mich so traurig...alles liebe
     
  7. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Wenn das alles,danach geschehen ist,wenn du diese NEGATIVE Träume hattest,kannst du davon ausgehen,das dir deine Oma sehr zu Seite steht,immer dann,wenn du NEGATIV Träumst,teilt sie dir mit,das etwas unangenehmes geschieht.Sie ist dir nicht böse,sie ist bei dir,und steht dir so gut wie sie es jetzt kann zu Seite..:umarmen::umarmen:
     
  8. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Werbung:
    Du setzt ihm unbewusst unter druck,dein loslassen Prozess ist noch nicht Abgeschlossen,verläuft aber ganz normal,er sieht jetzt auch ganz anders aus..es wird sich alles mit der Zeit ändern,nehme Abschied von ihm,lasse ihm gehen..wenn jemand stirb,gibt es Angehörige die auf sie wütend sind,genauso ist es mit Verstorbenen auch sie,könnten wütend sein,nicht Abschied nehmen zu kennen, oder dürfen.Um dir nicht weh tun,möchte er eine Art von unangenehmen hinterlassen,damit du nicht trauerst,es ist deshalb sehr wichtig,das du loslässt.Es hört sich kompliziert an,klingt unglaublich, ist aber so...Ich wünsche dir viel Kraft und stärke,wenn du loslässt,will er sich anders zeigen.:umarmen::umarmen:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen