1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Traumdeutung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Twisted Shell, 25. März 2006.

  1. Twisted Shell

    Twisted Shell Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Planet Erde
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe letzte Nacht etwas wahrlich merkwürdiges geträumt und möchte Euch bitte mal um Deutung bitten.

    Also hier mein Traum:

    Ich bin bei meiner Cousine. Sie feiert ihren Geburtstag. Ihre Clique (zuder auch meine 1.grosse Liebe gehört) ist auch da.
    Wir sitzen draussen an einem langen Tisch, da kommt ein weisses Schaf mit braunem Kopf angelaufen. Alle versuchen das Schaf anzufassen, aber keiner schaft es. Ich zeige dem Schaf meine Hand, es kommt auf mich zu, schnuppert und ich kann es auf den Arm nehmen.
    Meine Cousine bittet mich das Schaf durch das Haus zu tragen und durch die Haustür auf die Strasse zu bringen.
    Das mache ich auch, aber als ich durch das Haus laufe, fängt das Schaf an zu scheissen. Ich trage es also und es scheisst und scheisst und scheisst. Ich mach die Haustür auf und lass es raus.
    Meine Tante kommt und sagt zu mir das ich die Scheisse aufwischen soll. Das will ich auch, aber es dauert ziemlich lange bis ich einen Wischer finde. Mir hilft aber keiner beim suchen, die Feier geht im Wohnzimmer weiter. Alle schauen mir zu während ich die Scheisse wegwische. Dabei habe ich dann auch so eine Putzfrauen-Kluft an, mit Kopftuch, Schürze usw.
    Ja und dann wische ich .. und wische ... und wische....

    und dann wach ich auf...


    Vielleicht sollte ich noch erwähnen das das Ganze im Haus meiner Tante stattfand, wo sie vor der Scheidung noch alle gemeinsam wohnten. Mittlerweile wohnt nur noch mein Onkel mit seiner neuen Frau und dessen Kind dort. Zu meinem Onkel habe ich keinen Kontakt mehr.

    Da fällt mir grade ein, das ich von diesem Haus vor ca 2 Wochen schonmal geträumt habe. In diesem Traum habe ich mich mit meiner Mutter in diesem Haus versteckt. Dann kam mein Onkel nach Hause und hat uns entdeckt, uns in einen Wohnwagen gesperrt und die Tür abgeschlossen :-/

    Zu meiner 1.grossen Liebe kann ich eigentlich nur sagen das das jetzt 9 Jahre her ist, und ich bin eigentlich drüber weg (naja, so wie man eben über seine 1.grosse Liebe hinweg kommt)

    So, ich hoffe ihr Traumdeuter könnt mir sagen was dieser Traum mir sagen will. Würde mich ziemlich interessieren.

    Liebe Grüsse,
    Candy
     
  2. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Hallo liebe Candy, es sieht wohl so aus, als hättest du mit irgendjemand noch etwas zu bereinigen. :)
    Erst kannst du mal versuchen herauszufinden, ob deine Cousine gemeint ist oder ein Teil von dir, dem du eine Eigenschaft deiner Cousine zuordnest. Wenn jetzt deine Cousine und ihre Familie damit gemeint ist (und nicht ein Teil von dir), kann es um die ganze Trennungssituation und den Familienstreit gehen. Dann kannst du herausfinden, ob du das Schaf bist und dann warum du dir von deiner inneren Autorität (Tante) sagen lässt, dass du die ganze Sch... wgmachen sollst. Was vielleicht eine gute Idee ist.
    Ich hoffe, dass ich dir einige Anregungen geben konnte.
     
  3. Landana

    Landana Guest

    Hallo CandyZoom,

    naja, Schafe sind nicht gerade für ihre Intelligenz bekannt. Es sind Herdentiere.

    Ich denke der Traum hat mit deinem näheren Umfeld zu tun. Das Schaf kam nur zu dir. Ok, es erleichterte sich sobald du angefangen hast es durchs Haus zu tragen, also über welche Trennung bist du insgeheim froh? Auch wenn dir das frohsein nicht vergönnt war (du mußtest ja die ganzen Exkremente wegwischen).

    Heißt es nicht Scheiße bringt Glück? (Wer denkt sich sowas nur aus?)

    Gruß

    Landana
     
  4. milana

    milana Guest

    Tiere im Traum stehen allgemein für Triebe, Instinkte, Leidenschaften und Begierden, sie stehen also für das "tierische" in uns, sie symbolisieren den Urtrieb in uns:
    ein einzelnes einsames von der Herde getrennten Schafs und die offensichtlich geringe Intelligenz dieser Tiere stellen möglicherweise Deine Außenseiterrolle und/oder Dein geringes Selbstbewußtsein dar ?
    typische Eigenschaften von Schafen: Gottesfurcht, Passivität, Gutmütigkeit und Einfalt (das dumme Schaf)

    die Ausscheidung von Exkrementen könnte man gleichsetzen mit Erleichterung oder mit dem Lösen von etwas "Bedrückendem"

    vermutlich hast Du den Wunsch, Dich von etwas zu lösen ? dann bist Du mit dem Hinweis durch diesen Traum schon auf dem besten Wege dahin
     
  5. Twisted Shell

    Twisted Shell Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Planet Erde
    Hallöchen,

    erstmal vielen Dank das ihr euch die Zeit genommen habt...

    Das ist ja alles sehr interessant.
    Also das ich eine Aussenseiterrolle habe bei der Clique meiner Cousine, das ist wahr. Ich möchte auch gar nicht zu denen gehören und bin auch froh darüber das ich da nicht zugehöre...
    Mangelndes Selbstbewusstsein kann auch stimmen, wer hat das nicht?!

    Mich wundert nur das ich davon träume obwohl mich dieses Thema eigentlich gar nicht mehr beschäftigt...

    Über welche Trennung ich insgeheim froh bin???? Keine Ahnung.... Ich mein, im nachhinein ist man ja immer schlauer, also bin ich schon froh das ich mit meiner 1.grossen Liebe nicht mehr zusammen bin, denn sonst wäre mein Leben ja nicht so verlaufen wie es jetzt verlaufen ist, und das wäre ja schade...

    Aber das ist ja alles wirklich hochinteressant. Also wenn ihr noch mehr Deutungen parat habt, dann bitte nix wie her damit!

    Liebe Grüsse,
    Candy
     
  6. milana

    milana Guest

    Werbung:
    das stammt vermutlich aus den alten Zeiten, als Kot der einzige Dünger für die Felder der einfachen Leute war, damals war er also wertvoll und wenn man davon träumte, verhieß es nicht selten Glück und Wohlstand
     
  7. milana

    milana Guest

    das klingt meiner Meinung nach eigentlich nicht sehr gut
    im Traum eingeschlossen zu werden, kann auf schwerwiegende Sorgen hindeuten, die Euch (den Eingeschlossenen) bevorstehen
     
  8. Twisted Shell

    Twisted Shell Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2006
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Planet Erde

    na super..... das fehlte mir noch..... na dann kann ich ja nur hoffen das das nicht stimmt:escape:
     
  9. Christine05

    Christine05 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2006
    Beiträge:
    10
    Hallo,
    könnte mir jemand bitte meinen Traum deuten:
    Ich habe letzte Nacht geträumt, dass sich im Wasser eine Bombe befindet. Ich weiß nicht wie es kam, aber ich wusste davon und habe alle Leute gewarnt. Wir wurden mit Hubschraubern evakuiert. Vor mir ging eine ältere Frau. Der hatte ich gesagt, dass sie vor mir mit der Evakuierung an die Reihe kommt.

    Schon mal danke im Vorraus.
     
  10. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Lass die Bombe mal hochgehen, liebe Christine. :) Das Wasser steht immer für das Element / Prinzip Gefühl, Emotionen etc. Und darin hast du eine Bombe versteckt, vor der du flüchtest. Alles Gute für dich!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen