1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Heilung der Gesellschaft, eine Schamanische Aufgabe?

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von nasruddin, 1. Dezember 2011.

  1. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Werbung:
    Ich frage mich ersthaft, wie Krank bzw. wie kränklich unsere Gesellschaft inzwischen gewortden ist.

    Dass sie krank ist, kann man z.Bsp. daran erkennen, dass die Gesundungskosten immer weiter in die Höhe schnellen - zumindesten hier in der Schweiz - und immer höher steigen.

    Würde unsere Gesellschaft nicht kränkeln, dann würde auch logischerweise die Gesundungkosten und die Gesunderhaltungskosten sinken oder stabil bleiben.

    Dies mal als erste Denkbasis für eine offene - und bitte emotional freie - Diskussion.

    Die zweite Grundlage ist wohl der Umgang mit Giften in unseren breitengraden.
    Ich schreibe jetzt bewusst Gift, weil damit die Assoziation schlecht, bitter, gefährlich, krank und später dadurch der Tod eintrifft, freigesetzt wird.

    Ich persönlich nehme keine Drogen und auch keine Gifte.
    Glaube oder hoffe ich zumindestens..
    Denn Alkohol ( ja auch Bier und Wein gehören dazu ) könnte ja auch eine Droge sein bzw. werden.

    - Für einen Islamisten bzw. strenggläubigen Muslim bin ich sicher ein Alkoholiker ... -

    Weil es Menschen gibt, die davon abhängig werden und deren Lebensinhalt, Lebensinn und Motivation darin liegt, sich alkohol zu verschaffen und diese vor den Mitmenschen zu verschleiern ...
    Dasselbe kann man auch von Tabak, der Zigarette schreiben.
    Ich selbst war davon abhängig. Jahrelang und wusste es.
    Da gab es nichts zu verniedlichen oder zu erhöhen.
    Tabak-Genuss wird dann auch zu einer Droge...
    Machen wir uns mal da nichts vor.
    Es soll Menschen geben, die täglich 9 oder mehr Tabletten vom Artz verschrieben bekommen haben und als "Kranke" dann zur Beratung bzw. Therapie gehen müssen, so meine Ernährungsberaterin.
    Also auch Tabletten-Sucht ist Drogenabhängigkeit.
    Machen wir uns wirklich nichts vor.

    So ist es auch mit den in der Öffentlichkeit "Anerkannten" Drogen.
    In meiner Jugendzeit wurden diese Bekannten, von den "doofen" Erwachsenen, welche schon Scheintot waren, Gifte in den Himmel gelobt.
    Der Genuss als feinste Mischung Afgan oder Titan oder Kuhgras verhökert.

    Zuerst war der Genuss, der den Menschen in die Höhe brachte um diesen danach umso tiefer fallen zu lassen.
    Natürlich mit der Absicht, diesen irgendwie von der Droge abhängig und als Person unmündig zu machen.

    Also.

    Ich bin kein Freund der Heroisierung und damit die Vergötterung und die Vergötzung von Mächten wie z.Bsp. Berge, Felsen, Tiere, Pflanzen, Geistern und anderen deva's.

    Das ist emotionaler Unsinn.

    Dahinter versteckt sich der Selbstbetrug mit dem Versuch sich und andere zu verblenden, dies mit der Erhöhung und Heroisierung von irgendeiner Wesenheit, Formgebung, Substanz oder Macht. Und so suggeriert man sich, dann hätte man die persönliche Rechtfertigung sich so oder anders zu Verhalten.

    Wir sind alle Lebewesen mit mehr oder weniger Kraft ausgestattet aber nicht mit der Vollmacht der Alleinheit.
    Wir sind alle begrenzt. Sowohl zeitlich wie auch räumlich.
    Es dürfen neue kommen. Und die alten oder die jetzigen müssen gehen, irgendwann.
    So ist die Regel.

    Das heisst. Alle Wesenheiten sind auf der gleichen Ebene angesiedelt.

    Das bedeutet. Die Wesenheiten, wie gross, mächtig und Wissend sie auch sein mögen. Die Wesenheiten sind keine Götter oder Deva's sondern Geschwister, Bruder, Schwester, Vater, Mütter, Grosspapa, Grossmutter, Freund, Freundin, Lebensbegleiter ...
    Einfach gesagt: Familie.

    Ist es aufgrund dieser Gedanken, nicht naheliegend, zu erkennen, dass auch die Gesellschaftliche Heilung zugleicht auch die Genesung der eigenen Familie wäre. Und damit auch die Pflicht der SchamanInen sich für die Heilung der Gesellschaft einzusetzen und mit Angeboten von besseren Alternativen zu Gift und Drogenkonsum aufzuwarten.

    Eine alternative wäre z.Bsp. Yoga und Trancetechniken ohne Entheologien...
    Oder präventive Ernährungsberatung ..

    Weitere Alternativen sind gesucht...
     
  2. germknödel

    germknödel Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Deutschland
    Hallo Nasruddin!

    Weißt du, die Heilung in der Gesellschaft kann meines Erachtens nur funktionieren, wenn einer Verständnis für den anderen aufbringt.

    Verstehen lernen ohne zu werten.

    In dem Sinn kann ein "Schamane" eine andere Sicht auf die Welt haben.
    Kann er seine umfassenden Erfahrungen integrieren, kann er alles anschauen und verstehen. (eine innere Veränderung - neben der Praxis,
    durch diese bedingt)

    So kann er selbst heilen und anderen durch sein Nichtwerten helfen.

    Wenn du von emotionalem Unsinn schreibst, stößt du einer Menge Menschen unnötig vor den Kopf.

    Wenn es nicht deinem Konzept entspricht, ist es doch gut. (wie alles andere, was du für richtig oder falsch befindest)

    Andere haben andere Konzepte, bei denen diese Emotion wichtig ist, die wohl auch einfach andere Wahrnehmungen/Erfahrungen haben.

    Vielleicht findest du einen Sinn, wenn du suchst oder fragst.

    LG,
    germknödel
     
  3. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Die Feststellung vom "Emotionalem Unsinn" beinhaltet zugleich dass ein Verständnis für den Anderen da ist und aber zugleich "erkannt" wird, dass genau diese innere Haltung der Emotionalität zu nichts mehr als zu weiteren Problemen in diesem konkreten Falle führt und führen wird ...

    Sich damit auseinander zu setzen bedeutet auch, dass man nicht nur einzige Bemerkung herauspickt und sein Kommentar dazu schreibt, und die vor- und nachfolgenden Ausführungen einfach dazu ignoriert.

    Es ist auch nicht von Nutzen, über Konzepte, Wahrnehmungen und Gesinnungshaltungen zu sprechen.

    Es bringt nichts hervor... ausser Verständnis ...

    Und wo ist Deine Alternative, Deine Lösung und Dein Wirken ?...

    Dein Vorschlag?

    LG
     
  4. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    Die Gesellschaft an sich finde ich heute besser als je zuvor, woran es krankt ist nur das System und sein Mainstream, also an einigen wenigen die alles diktieren und regieren, leider aus dem Irrglauben das immer mehr besser sei, weil sie es selbst so leben und ihm folgen (gib einem Menschen zuviel und er wird immer zuwenig haben, gib ihm genug und er wird zufrieden sein)
    Wir waren auf dem rechten Wege, sind nur vor vielen Jahren über das Ziel hinausgeschossen und im ständig mehr und so im zuviel gelandet, nimmt man dem ganzen an Geschwindigkeit und senkt die Superlative so wird die Ausgeglichenheit folgen...dann werden auch viele negativen Dinge wegfallen mit denen wir heute diese Überreizung kompensieren versuchen.
     
  5. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Ich habe das Gefühl, Nasruddin, dass Du immer wieder mit Erwartungen und Forderungen an "die Schamanen" hier im schamanischen UF aufwartest.

    Diese Haltung gefällt mir nicht. Warum sollte einer von den hier mitschreibenden Schamanisierenden auf Dein Anliegen eingehen, wenn Du ihre Weltsicht als "Unsinn abtust" und Deine als die einzig richtige hinstellst.

    Diese Mischung aus Forderung und Abwertung kommt bei den meisten Menschen nicht gut an.

    Wenn ich schamanisiere, dann gehören die Ortsgeister und andere geistige Wesen zu dieser Arbeit dazu.
    Wenn ich sie als Unsinn betrachten würde, würde ich nicht schamanisieren, sondern fantasieren.
     
  6. Palo

    Palo Guest

    Werbung:
    Esoterischer Wünschelfaschothread ist hier:
    http://www.esoterikforum.at/threads/161352

    Dort kannst gerne deinen missionarischen Eifer ausleben inkl. Forderungskatalog.
     
  7. germknödel

    germknödel Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2011
    Beiträge:
    69
    Ort:
    Deutschland
    Weißt du Nasruddin.

    Ich habe alles gelesen. Ich habe gesagt, was ich wollte.

    Wenn das nicht von Nutzen ist, gut.:)

    LG,
    germknödel
     
  8. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Vielleicht habe ich mich einfach falsch ausgedrückt ...

    Der Unsinn besteht darin, dass sie als Götter, Übermachtige Wesenheiten oder Deva's angesehen,und angebetet werden.

    Damit ist schon eine Tür zu der "eigenen wirklichen Familie" geschlossen.
    Auch wurden nicht die SchamanInnen angesprochen, sondern die Abhängigen.
    Die genau aus solchen Gemütshaltungen in die Irre gehen ...

    Also alle Wesenheiten im Hier und Jetzt sind Deine Familie und nicht über oder unter Dir ...

    Ich habe zu keiner Zeit die zusammenarbeit oder sonst was daran auszusetzen gehabt.

    Habe ich meinen Text wirklich so falsch formuliert ???

    Gruss
     
  9. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Hast Du konkrete Vorschläge oder Vorstellunge wie die Superlative und die Geschwindigkeit gesenkt werden kann?
     
  10. nasruddin

    nasruddin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2010
    Beiträge:
    1.074
    Werbung:
    Weisst Du Palo, Du hast nur destruktives und Schlechtes im Sinn über die Anderen.

    Deine Gesinnung ist immer negativ und warum bist Du überhaupt hier.

    Um Unheil zu stiften ???

    Oder den nicht Fascho spielen ...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen