1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Hat jemand Erfahrung mit Gauri Gatha...

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Bodenständig, 6. Januar 2009.

  1. Bodenständig

    Bodenständig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    ... und kann mir seriös darüber Auskunft geben? Ich habe im Internet ein bisschen quergelesen - und bin mir nicht sicher, wie ich diese Geschichte einordnen soll bzw. ob das was für mich ist.

    Im Zusammenhang mit Gauri Gatha wird von einem Alpha Consulting Kurs gesprochen (oder so ähnlich) und von "Weg ins Licht". Ich bin recht unsicher.
    Danke schon mal für Eure Rückmeldung!
     
  2. ChrisTina

    ChrisTina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2003
    Beiträge:
    4.988
    Ort:
    Im Himmelreich des Ortes, wo die Götter Schach spi
    Hat jetzt auch nur irgendwas mit Familienaufstellungen zu tun?
     
  3. Bodenständig

    Bodenständig Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2009
    Beiträge:
    3
    ...so viel ich weiß, ist es auch eine Art Systemaufstellung. Daher hab ich meine Frage hier platziert - weiß nicht genau, obs passt...
     
  4. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Bodenständig,

    Du könntest ja mal dein Anliegen hier posten. Dann kann dir sicher jemand sagen, inwieweit du von einer Systemaufstellung profitieren kannst.
    Es gibt ja viele Wege nach Rom.
    Je nachdem, wo Rom für dich ist und wie du reisen möchtest, findest du hier in diesem Unterforum Orientierung in Sachen Systemaufstellung. Mit der Frage nach der von dir angesprochenen Methode bist du vielleicht in einer anderen Rubrik besser aufgehoben und könntest einen Moderator bitten, deinen Thread dorthin zu verschieben. Bodenständig klingt die Methode, nach der du gefragt hast, für mich allerdings nicht.:)
    Beste Grüße,
    Eva
     
  5. Shangrila

    Shangrila Guest


    Hallo

    ich habe Erfahrung mit Familienstellen vor ca. 13 Jahren gemacht, leider waren positive Auswirkungen fast gleich null.
    Da habe ich mich vor 2.5 Jahren wieder auf die Suche gemacht, da ich dauernd unter der Dominanz meiner Mutter litt und so bin ich auf Gauri Gatha gestossen und ich folgte meinem Gefühl und traf auf einen guten Aufsteller, den Mann habe ich klarer erlebt als seine Frau, welche ebenfalls aufstellt.
    Ich würde sagen, die Qualität hängt sicher vom Aufsteller ab.

    Nun eine Beschreibung wie Gauri Gatha funktioniert.

    - man ist mit dem Therapeuten alleine
    - Schilderung des Anliegens bzw. Problematik
    - Aufsteller notiert intuitiv, die wichtigsten Punkte jeweils auf ein extra Blatt
    - Du verteilst die Blätter im Raum
    - Aufsteller notiert eine Nummer drauf
    - Du stellst Dich auf das Blatt und teilst all Deine Empfindungen mit
    - Therapeut interpretiert Deine Aussagen und sucht Lösungen, oft auch energetischer Natur z.B. musste ich mir einmal vorstellen, wie ich mit einem scharfen Gegenstand vorsichtig meinen Solarplexus öffne und es ins Licht schicke

    Zu einer Therapiesitzung ist keine Voraussetzung nötig.

    Wenn man allerdings Gauri Gatha anbieten will, muss man zuerst den Kurs "Weg ins Licht" (den habe ich auch gemacht) und anschliessend den "Alpha Chi" und dann erst "Gauri Gatha" - das kostet insgesamt rund 10'000 Euro.

    Hier der Link zum Amritabha http://www.amritabha.de/
    und noch kritsche Stimmen dazu http://www.inforel.ch/i3491.html

    Durch den Besuch des Kurses "Weg ins Licht" und das fleissige Üben bekam ich Hitzeschübe, welche ich mir nicht erklären konnte (mit 41 Menopause - nein).
    Da bin ich auf meine derzeitige Lehrerin **** gestossen.
    Als ich in einer Therapiesitzung war und sie mich auf ihr Herbstseminar auf Ischia hinwies, sagte ich dass ich nicht könnte, weil der erste Kursteil von "Alpha Chi" ist und ich ihr erklärte was das ist. Da wurde sie recht laut und sagte, ob ich denn wüsste, in welche Bereiche der feinstofflichen Welt ich Einfluss nehme durch das Anwenden der Symbole des energetischen Feng Shui (ist so ähnlich wie Reiki Symbole). Und schon alleine der Name des Kurses - Alpha Chi - wie kann sich ein Kurs so nennen, das ist das erste Chi - die Adi Shakti - der Urspung von dem alles Entspringt.
    Ich war sehr desillusioniert nach der Sitzung und dachte, schon zum 2. Mal nach 7 Jahren werden meine Träume desillusioniert (damals hatte ich daraufhin monatelange Panikattacken) - ich durchschaute dies und bat Gott um ein Zeichen.
    Am Abend war noch ein Singen von Melos (Heilliedern) am Feuer, da war auch eine Französin da, ich fragte sie woher sie kommt, sie sagte aus der Nähe von Colmar - ich: Kennst Du das Amritabha - sie: OH MEIN GOTT!!! die sind ganz schlimm und schlug die Hände über dem Kopf zusammen.
    Wie das Schicksal so will konnte ich mich gerade noch rechtzeitig in der 10-tägigen Widerrufsfrist den Kurs kostenfrei annullieren.

    Wie ich von meiner Lehrerin erfahren habe, ist Agni (der Leiter vom Amritabha) der direkte Gegenspieler von Shin (mein 2. Link unten)

    Gauri Gatha hat mir nicht soviel gebracht wie die Sitzungen und Kurse bei meiner Lehrerin, hier ein Beispiel

    und die Antwort von einer erfahrenen Aufstellerin


    nun war dies ein langer Bericht meiner Erfahrungen, ich hoffe Du kannst für Dich daraus etwas entnehmen.:)
     
  6. Kassandraa

    Kassandraa Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    59
    Ort:
    BW
    Werbung:
    Hallo Shangrila,
    danke für deinen interessanten Erfahrungsbericht.
    Zumindest die folgenden Elemente gehören auch zu "ganz normalen" Aufstellungen in Einzelsitzungen:
    Den Rest habe ich mit Interesse gelesen, kann aber mangels Erfahrung nichts eigenes dazu sagen.
    Im Prinzip halte ich Aufstellungen mit vielen Stellvertretern und einem Kreis von Menschen drumrum für die erste Wahl.
    Aufstellungen in Einzelsitzungen (= 1 Therapeut + 1 Klient) finde ich nur in Ausnahmefällen besser, z.B. wenn ein Klient extrem verunsichert ist, und diese Unsicherheit sich auch nicht durch "Probeteilnahme" an einem Seminar (ohne eigene Aufstellung) ausräumen läßt. Es mag noch andere Gründe geben, für mich bleibt es aber immer nur die zweite Möglichkeit.

    Im Übrigen denke ich auch, daß es sehr auf den einzelnen Aufsteller ankommt, und zwar immer und nicht nur bei Gauri Gatha.

    Viele Grüße
    Kassandra
     
  7. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    in Einzelsitzungen kann derjenige sich alle Positionen anschauen und ihre Sicht selbst erspüren. In großen Seminaren geht manchmal alles so schnell, dass der Zusammenhang verloren geht, wenn man draußen zuschaut. Da ist vieles in der Seele nicht nachvollziehbar. (deswegen halte ich auch recht wenig von den sog. "Bewegungen der Seele" in denen überhaupt nichts gesprochen wird).

    Einselsitzungen dauern manchmal recht lange, dafür kann derjenige alles genau nachvollziehen und in sein Leben integrieren. Mit Einzelaufstellungen habe ich mehr bewegt als mit allen großen Seminaren, die ich mit viel Geld bezahlte.

    LG Pluto
     
  8. Kassandraa

    Kassandraa Mitglied

    Registriert seit:
    9. August 2007
    Beiträge:
    59
    Ort:
    BW
    Hallo Pluto,
    ja es gibt manche Grüne, daß man Einzelsitzungen vorziehen kann.
    Aber:
    -Wenn es in "großen Seminaren" (wie du es nennst) alles "so schnell geht, daß der Zusammenhang verloren geht, dann stimmt etwas nicht mit der konkreten Aufstellungs-Situation. Das hat nichts mit der Methode zu tun.
    - Was in der Seele nachvollziehbar ist, hängt nach meinen Erfahrungen nicht in erster Linie von der Geschwindigkeit ab. Gerade da wo der Klient seine "blinden Stellen" hat, arbeitet die Seele im verborgenen weiter, auch wenn er es nicht sinnlich oder mental wahrnimmt. So wie ich dich bisher gelesen habe, hast du Erfahrung mit Aufstellungen und dann hast du vielleicht auch ähnliche Erfahrungen gemacht. Oder aber Gegenteilige?
    - Wenn der Klient in einer Einzelsitzung die Sicht der anderen erspürt, (wie du sagst) dann kann das natürlich eine gute Chance zum Verstehen sein. Es gibt allerdings die Möglichkeit, daß er dann zu tief in die Welt desjenigen anderen eindringt und sich mit Dingen behaftet, die nicht die seinen sind. Ich sage nicht, daß das so sein muß, aber die Gefahr kann bestehen.

    Außerdem ist meine Erfahrung, daß bei einer Aufstellung mit Stellvertretern das Feedback das der Klient von ihnen bekommt sehr viel bewirken kann.

    Viele Grüße
    Kassandra
     
  9. Melodie

    Melodie Mitglied

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    755
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Bodenständig,

    ausser dass das Wort "Systemaufstellung" auf der ersten Seite von Chateau amritabha einmal erwähnt wird, gibt es keine Berührungspunkte mit Systemaufstellungen.
    Für mich läuft der Laden unter "Sekte", das nur nebenbei. Du musst wissen, was du tust.
    Was Shangrila berichtet, ( danke übrigens dafür!) hat immer noch wenig mit Aufstellungsarbeit (im Einzelsetting) zu tun. Äusserlich und oberflächlich betrachtet gibt es vage Ähnlichkeiten, aber so krass Leiter-zentriert, auf dessen Intuition basierend und belehrend ( sogar die Wahrnehmungen werden vom Leiter interpretiert und daraus eine Lösung kreiert, und der brave Schüler tut dann, was ihm gesagt wird ...) - nee, nee, das war ein Gehabe, das MöchtegerneHellingerlein mit Recht um die Ohren gehauen wurde und welches auch bei wie auch immer seriösen Geistigen Heilern nicht angebracht ist.

    Hallo Shangrila,

    danke für den Bericht. Die HP deiner "Lehrerin" (?) also deiner Therapeutin habe ich mir angesehen. Sehr sympathisch und selbstsicher. Ich find's gut, dass sie zwar keine herkömmliche Ausbildung hat, aber doch anscheinend Fähigkeiten. Sorum ist mir das immer lieber, als andersherum: Wenn ausgebildete Leute unfähig sind. :D

    Liebe Pluto und Kassandraaa,

    zu euren Erörterungen hätte ich beihnahe einen langen post verfasst, aber dann habe ich noch rechtzeitig in diesem unseren schönen Unterrforum einen super guten Thread gefunden, in dem schon viel wesentliches dazu wunderbar auf den Punkt gebracht wurde - unter anderem von dir Pluto :umarmen:
    Gruppenaufstellung-Einzelaufstellung

    Ich grüße Euch alle herzlich,
    Eva
     
  10. Shangrila

    Shangrila Guest

    Werbung:
    Ich bezeichne sie halt als Lehrerin, da sie den Schwerpunkt auf die Seminare legt und dort Wissen vermittelt. Die schamanischen Behandlungen laufen eher als Ergänzung.
    Ich bin ihr sehr dankbar, was ein gutes Jahr bei ihr bewegt hat, hat sich zuvor in 20 Jahren nicht getan.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen