1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Habe ich auch schon gechannelt?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von Nachtengel, 25. Oktober 2015.

  1. Nachtengel

    Nachtengel Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    Hallo Ihr lieben,



    ich hab’ da mal eine, vielleicht etwas merkwürdige, Frage:



    Ich habe ja schon in einem anderen UF geschrieben, von meinem Freund im Jenseits.

    Nun war es vor einigen Jahren, dass wir manchmal etwas komisches machten: Ich habe mich hingesetzt und mich einfach richtig tief entspannt und tief geathmet. Und dann ist er, der Freund aus dem Jenseits, naja, wie soll ich das beschreiben? *grübel* in mich reingegangen oder so. Ich habe alles mitgekriegt und konnte auch meinen Körper spühren, aber irgendwie hat er diesen meinen Körper gelenkt oder genutzt, um auch mit anderen Menschen, die ihn sonst nicht hören oder sehen können, zu sprechen. Er bzw. habe dann einen Dialekt gesprochen, den ich sonst nie hätte sprechen können. Und andere haben gesagt, dass ich bzw. mein Körper sich dann auch ganz anders bewegt hat. Er hat nie was schlimmes oder böses gemacht, im Gegenteil. Zu der Zeit hatte ich öfter mal Schmerzen und dann hat er mich sozusagen übernommen und die Schmerzen wurden viel weniger oder zumindest kam es mir so vor oder ich konnte die Schmerzen besser ertragen.

    Oder er hat übernommen, als ich in einer sehr psychisch anstrengenden Situation mit jemandem war, mit dem ich damals zusammen gewohnt habe, weil er viel mehr Geduld oder so hatte und hat dann diese Situation übernommen. Er hat mir damit eigentlich immer nur geholfen.

    Aber ich hatte oft Angst, dass ich mir das nur einbilde oder dass ich verrückt werde oder so. War das nun channeln oder was? – Auch wenn ich diese Situationen immer sehr genossen habe, weil ich mich in diesen Momenten immer sehr wohl gefühlt habe, habe ich da immer noch eine große Unsicherheit. Er und ich haben das zwar channeln genannt, aber war das wirklich channeln, oder was war das? Und kann das jeder oder braucht man dafür eine Begabung? –

    Fragende Grüße vom Nachtengel
     
  2. 0bst

    0bst Guest

    Vor 20 Jahren war ein Nachbar verstorben, ich mochte ihn sehr. Manchmal war ich unkonzentriert und hatte Tagträume über Gespräche mit Verstorbenen. Als er noch in der Sterbewoche danach ankam sah er jünger aus, ich ließ ihn bei mir sehen und fühlen. Das fand er schön. Begleitpersonen meinten dann, das sei für die Beteiligten nicht gut, man solle das möglichst lassen. Einmal durfte ich ihn noch sehen, dann war das anscheinend genug für uns beide.
     
  3. Nachtengel

    Nachtengel Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallöchen 0BST,



    Du schreibst: … „Ich ließ ihn bei mir sehen und fühlen…“

    Was meinst Du damit? Ist das das, was mein Freund und ich da gemacht haben? – Und gilt so was auch als channeln? –Ich hatte auch das Gefühl, dass er das meistens sehr genossen hat. Das wir das das letzte Mal gemacht haben, ist aber schon viele Jahre her, leider!

    Können sie dann Durch unseren Körper anders als sonst Sehen und fühlen und vielleicht sogar auch schmecken? – Was das Sehen angeht, war das für meinen lieben aus dem Jenseits wohl ein großes Verlustgeschäft. Er war ja immer vollsehend und musste dann, während er, ich nenne es mal, bei mir drin war, mit Blindheit klarkommen.

    Hat er aber tadellos geschafft.

    Aber wir haben das immer nur gemacht, wenn wir mit Leuten zusammen waren, bzw. ich mit denen zusammen war, denen ich und wir beide total vertrauen konnten.

    Aber ich bin da immer noch nicht weiter. Ist das eben channeln oder wie nennt man das dann? Oder habe ich mir das doch nur eingebildet? –

    Das war immer so schön, dass ich dachte, das kann gar nicht war sein, du bildest Dir das ein, weil Du Dir seine Nähe wünschst.
     
  4. 0bst

    0bst Guest

    Ich weiss nicht was channeln genau sein soll, möglicherweise hat jeder dazu seine eigene Idee. Da gibt es anscheinend Leute, die führen ihre Hand nicht selbst wenn sie schreiben, fühlen aber nichts weiter. Andere hören vielleicht Stimmen, andere sehen etwas. Einige pendeln vielleicht aus was sie erfahren möchten oder sollen. Einige fassen persönliche Gegenstände Verstorbener an um etwas herauszufinden oder Kontakt zu bekommen. Das macht anscheinend jeder anders.
     
  5. Carrie1989

    Carrie1989 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Beiträge:
    156
    Ich channel zwar nicht regelmässig also bin ich alles andere als ein Experte auf dem Gebiet. Aber das mit die Hand führen lassen beim schreiben habe ich selbst schon gemacht. Das war dann wirklich eine komplett andere Handschrift als meine. Als es Freunde von mir es dann auch probiert haben war auch bei Ihnen die Schrift so wie bei mir (aber auch anders als ihre eigenen Handschriften).
     
    Nachtengel gefällt das.
  6. Nachtengel

    Nachtengel Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
     
  7. Carrie1989

    Carrie1989 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2009
    Beiträge:
    156
    Ich weiß nicht ob ich mich das trauen würde jemanden komplett die Kontrolle zu überlassen. Man weiß ja doch nicht was man damit so zulässt.
    Aber Respekt das du dich das traust (y)

    Ja ich habe das ganz normal erlebt wie als wenn ich jetzt einen Zettel nehmen würde und etwas darauf schreibe. Nur das ich meine Hand eben nicht selbst gelenkt habe. Sonst war ich aber komplett ich selbst. Ist schon komisch wenn man seine Hand über ein Blatt Papier wandern sieht und sie etwas in einer ganz anderen Handschrift schreibt.
    Aber eigentlich bräuchte ich das Blatt gar nicht. Früher in meinen Teenie-Jahren habe ich mit Freunden viel Gläser gerückt und schon da ist mir nach einer Weile aufgefallen das ich die Antworten in meinem Kopf "höre" (ich höre nicht wirklich ein Geräusch sondern ich höre es sozusagen in Gedanken. Doch weiß ich genau das es nicht meine eigenen Gedanken sind. Den Unterschied spür ich) bevor sie ausgeschrieben wurden. Als ich dann das schreiben mit der Hand probiert habe war es genauso.
     
  8. Nachtengel

    Nachtengel Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2015
    Beiträge:
    86
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,



    ja, diese komplette Kontrolle bedarf absoluten Vertrauens. Deswegen habe ich das auch nur mit einem einzigen, meinem sehr vertrauten Freund aus dem Jenseits gemacht. Aber ich hatte stets ein absolutes Gefühl von Geborgenheit. Wenn er sozusagen mich übernommen hat, war es ja auch teielweise und öfter mal so, dass er mir das eine oder andere erleichtert hat, mir Schmerzen genommen oder zumindest gelindert hat, wenn ich bei jemandem, um den ich mich damals gekümmert habe, kurz davor war, die Nerven zu verlieren (Er war extrem anstrengend), hat er sozusagen auch schon mal übernommen, weil er aus seiner Situation heraus, vieles ganz anders sieht und versteht oder er hat Gespräche geführt, mit Menschen, denen ich etwas nicht so richtig gut rüberbringen konnte.

    Aber ich hatte auch immer das Gefühl, dass er diese Channelings auch genossen hat. Ich hatte damals das Gefühl, dass es ihm Freude gemacht hat, mit anderen Menschen wieder richtig sprechen zu können oder auch Essen genießen zu können. Davon hatte er sich wohl noch nicht richtig verabschiedet.



    Ja, kann ich mir gut vorstellen, dass das merkwürdig für Dich war, Deine Hand etwas schreiben zu sehen, ohne Deine eigene Handschrift.



    Und das mit den Gedanken: Ich weiß genau, was Du meinst. Meinen Freund aus dem Jenseits höre ich oft auch so, wobei das tolle ist, selbst wenn ich ihn nur in Gedankenform höre, kann ich doch ungefähr eine Richtung ausmachen, aus welcher er zu mir spricht.

    Und das eindeutigste Zeichen für mich ist und war immer, dass ich in einem Gedankenaustausch oder einem in Gedanken geführten Gespräch, schon die Antwort bekam, bevor ich überhaupt die Chance hatte, eine Frage zu formulieren. Kennst Du das auch? – Man denkt nur kurz, ganz kurz, eigentlich schon fast mehr mit einem Gefühl, mehr ein Stichwort und will eine Frage formulieren, aber bevor man dazu kommt, hat man sofort die Antwort…

    Hast Du das auch schon mal erlebt? –



    Das ist für mich eine ganz komische und zwispältige Sache. Zum einen denke ich dann immer: So schnell hätte ich mir niemals selbst eine Antwort geben können.

    Und dann kommt der oft heraufbeschworene innere Schweinehund und meint: Diese Antwort hätte mir so schnell niemand geben können, diese Antwort kann bestenfalls aus meinem Unterbewusstsein kommen. Du bildest Dir das alles nur ein….

    Aber meist überzeugen mich gerade diese, wie aus der Pistole geschossenen Antworten, von der Richtigkeit dessen, was ich „höre“.



    Liebe Grüße und noch einen schönen Tag vom

    Nachtengel



    P.S. Sorry, ich kann nicht so zitieren hier. Ich kann nur alles oder gar nichts zitieren. Anders geht das mit meinen Hilfsmitteln nicht.
     
  9. Benzzon

    Benzzon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2005
    Beiträge:
    540
    Ort:
    Bodensee
    Werbung:
    Ich hätte da einen kleinen Tipp.

    Bitte doch mal deinen Freund in einer anderen Sprache zu sprechen, die du kannst. Englisch vielleicht?

    Wenn wir recht entspannt sind und uns keine Gedanken mehr machen über sonstwas, ist es sehr unwahrscheinlich, dass deine eigenen Gedanken in Englisch gedacht sind. Wenn er es mitmacht wäre es einfacher zwischen seinen und deinen Gedanken zu unterscheiden. Das ist kein Quatsch, sondern habe ich auch schonmal gemacht um auf Nummer sicher zu gehen.

    Ach und Nachtengel. Dann schreib doch die Zitate sinngemäß.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen