1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

klappt das so?

Dieses Thema im Forum "Channeln" wurde erstellt von kollybriee, 29. November 2009.

  1. kollybriee

    kollybriee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.655
    Ort:
    ab märz in Klagenfurt
    Werbung:
    hab das grad im net gefunden kann es so funtionieren für nen anfänger?

    "Wie kannst Du channeln?

    Als erstes begibst Du Dich an Deinen vorbereiteten Ort wie beschrieben.

    Sprich als nächstes ein Schutzgebet.

    Ich bitte dich meine geliebte multidimensionale Seele, die in der Quelle verwurzelt ist, geliebte aufgestiegene Meisterinnen und Meister, hüllt mich in einen kosmischen Strahl aus Licht, Liebe, Weisheit und der Kraft der Quelle selbst. Gewährt diesen Beistand mir selbst sowie allen Menschen und Wesen, die mit mir und diesem Schutz in Verbindung kommen. Mögen alle das Licht der Quelle in sich selbst finden und Heilung erfahren.

    Als nächsten Schritt stellst Du Dir eine Säule aus Licht vor, die Dich vom Kronenchakra aus mit der Gegenwart Gottes verbindet. Diese Säule geht durch Deinen Lichtkanal bis zu Deinem Erdstern ca. 30 cm unterhalb Deiner Füße.

    Nimm wahr, wie ein klares Licht von der Quelle kommend Deinen Lichtkanal bis zum Erdstern in kreisenden Bewegungen herunterfährt und allen physischen und psychischen Schmutz auflöst. (Du kannst Dir dazu auch eine kosmische Flaschenbürste vorstellen - je nach Lust und Laune)

    Rufe Deinen Schutzengel, Deinen Geistführer, einen aufgestiegenen Meister/Meisterin, einen Engel, Deine eigene Seele an - je nachdem mit wem Du in Kontakt treten möchtest - indem Du sagst: Ich rufe ......!

    Schließe Deine Augen, öffne Dich für die Energie und lass Dich davon einhüllen.

    Es kann vorkommen, dass ein anderes Wesen erscheint, das Deine momentane Situation besser versteht ist. Wenn Du Dir ganz sicher sein willst, dann kannst Du folgende Frage stellen:

    Bist Du hier bei mir aus den Sphären des Lichtes der Quelle und der universellen Liebe, die rein und unverfälscht die Quelle selbst ist?

    Warte ein ganz klares JA - ich bin aus dem Licht der Quelle tief verbunden mit deiner multidimensionalen Liebe. (ähnliche Formulierungen sind erlaubt)

    Nun bist Du bereit Dein Channeling zu beginnen.

    Je nachdem wie Du channeln willst stelle eine Frage oder schreibe sie auf Papier. Der aufgestiegene Meister, Engel oder wen immer Du gebeten hast wird sich in Deine Worte einklinken. Das Wichtigste ist, dass Du weder bewertest, noch korrigierst. Mir wurde früher als ich begann zu channeln oft gesagt - "lass das analysieren - das kannst Du nachholen, wenn du den meditativen Zustand verlassen hast". Das macht auch weitaus mehr Sinn - es nach dem Channeling zu erforschen. Also notiere alles - schalte bewusst den bewertenden Teil Deines Gehirnes aus und schreibe alles auf oder sprich alles auf das Band. Möglicherweise bist Du anfangs etwas blockiert, dann tue einfach so als ob. Sprich zum Beispiel oder schreibe auf: Hier spricht Jesus und dann lass einfach fließen. Es ist alles eine Frage der Übung. Mit den Worten hier spricht..... erlaubst Du auf jeden Fall der Energie des Meisters, Der Meisterin, des Engels oder wen immer Du auch angerufen hast sich mit Dir zu verbinden und Dir vertraut zu werden. Dann schreibe oder sprich und so wirst Du immer sicherer werden im Umgang mit der Energie.

    Je nach dem welche Methode Du für Dich erwählst. Wenn Du Musik channelst oder Malerei, dann schlage den ersten Accord an oder setze den ersten Pinselstrich. Vergiss niemals, alles braucht seine Zeit und alles benötigt eine gewisse Form der Disziplin, bevor es zu einer wahren Fertigkeit wird. Da Du diese Seiten hier liest, bist Du sowieso bereits in der Lage zu channeln - Du musst es nur noch üben Dich wieder zu erinnern. Channeln ist letztlich als würdest Du eine neue Sprache erlernen - je mehr Du sie übst, desto schneller kannst Du Dich fließend verständigen.

    Am Ende Deiner Sitzung ist es wichtig, dass Du die Sitzung als beendet erklärst, wenn nicht der/die Meister/in von sich aus seine Energie zurückzieht, denn auch daran müssen Du, Dein Energiesystem und Dein physischer Körper sicht erst gewöhnen. Meistens ist es so, dass ein spirituelles Wese von sich aus die Verbindung beendet, damit Du Dich angleichen kannst. Vergiss auf keinen Fall Dich zu bedanken - denn ein Danke ist immer ein wundervoller Energieausgleich. Zum Abschluss - solltest Du aufstehen, Dich recken und strecken, einige Male tief durchatmen und Dich erden. Wenn Du Kopfschmerzen bekommst, dann hast Du den Kanal zu lang geöffnet gehalten und Dich im Anschluss schlecht oder gar nicht geerdet. Es ist jedoch nicht gut im ständigen Zustand des Channelings durch die Welt zu gehen, da Deine Aufgabe hier ist und Channeln lediglich eine Unterstützung und Hilfe für Dich und die Erde ist.

    Sei dankbar für die Hilfen, die Dir gegeben werden und versuche nicht in einen weiteren Ergeiz zu verfallen nun alle Medien übertrumpfen zu wollen und unbedingt völlig neue und bahnbrechende Mitteilungen zu erhalten. Wenn dies Dein Weg sein sollte, dann wird ein aufgestiegener Meister oder Meisterin so oder so zu Dir kommen.

    Ich persönlich spreche vor und nach jedem Channeling das Seelen-Mantra durch Djwahl Khul an Alice Bailey gegeben"


    danke schon mal
     
  2. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    Ich lach mich schlapp. Propier´s doch aus. In erster Linie steht da nur Schwachsinn in der Anleitung. Das ist doch totale Suggestion - da faselt einem die Fantasie doch jeden Unsinn rein. Was sagt denn DEIN Verstand dazu, Deine Vernunft? Klar - möglich ist alles. Es geht übrigens auch mit rein gar keiner Anleitung, absolut null Anweisungen. Aber unter uns Pastorentöchtern: Die Anleitung ist kompletter Mist.

    Gut finde ich: Ich bitte dich meine geliebte multidimensionale Seele, die in der Quelle verwurzelt ist, geliebte aufgestiegene Meisterinnen und Meister, hüllt mich in einen kosmischen Strahl aus Licht, Liebe, Weisheit und der Kraft der Quelle selbst.

    Irgendwas nachreden, wovon man gar keine Vorstellung hat? Irgendetwas, womit man sich nie beschäftigte und nun in Worthülsen vor einem steht? Wieso sind "aufgestiegene Meister" (was für ein Quatsch) von mir geliebt? Kenn ich die? Liebe läßt sich nicht irgendwo überstülpen - entweder ist Liebe nur ein Wort für mich ("Ich liebe Bäume" - "Tatsächlich, schonmal verliebt gewesen?") oder Wahrheit - dann können mich die aufgestiegenen Meister, die ich nicht kenne, mal kreuzweise. "Hüllt mich in einen Strahl..Licht, Liebe, Weisheit und Kraft.." Was ist denn Licht? Und ein Liebesstrahl? Was ist das? Sowas wie ein Zauber? Und Weisheit...nun, mit Weisheit würde niemand so einen bescheuerten Text als Anleitung schreiben; beim Autoren ist die also meilenweit daneben gegangen. Kraft....ja, welche auch immer. Aber Kraft ist nie verkehrt. Und warum muß ich dankbar für den, in erster Linie analytischen Einfluß des Wachbewußten auf diese Vorgänge sein? Der absolute, ewige Raum braucht von mir keine geheuchelte Dankbarkeit. Denn Gott weiß das ich Dankbar vom Kern her bin - dann brauche ich das nicht noch zelebrieren.

    Alles aufschreiben, was in den Geist kommt - gut, das ist die einzig vernünftige Anweisung. Aber dann stellt sich noch die Frage: Wie trenne ich den natürlichen Einfluß meines analytischen Wachbewußtseins von den drei wirklichen Antworten aus meinem Unterbewußtsein? Wie verifiziere ich, ob so ein Datenfluß reelle Infos hat, wenn ich nur "Eso-Blasen" aus dem Engelreich generiere? Es nützt nämlich nichts, sich einzureden, das man jetzt mal nur echte gechannelte Antworten erhält und der analytische Wachgeist jetzt mal die Klappe hält. Denn der ist nämlich IMMER dabei. Und der erzählt mir nichts, nur das was er analysiert und zeigt, wie schnell der Zug der eigenen Fantasie anspringt.

    Deswegen: Vergiß die Anleitung und kümmer Dich um seriöse Quellen; und alles was sich mit Eso-Vokabular in diesem Bereich aufbaut, kannst Du gleich vergessen. Ohne Schnickschnack wären Bücher im 6. Sinn Bereich von Ingo Swann "Der 6. Sinn" und von Upton Sinclair "Mental Radio" ("Radar der Psyche"); beide nur noch gebraucht zu bekommen. Letzterer sogar mit einem Vorwort von A. Einstein, der ein Freund Sinclairs war und den Experimenten teilweise beiwohnte. Hat allerdings alles nichts mit Channeln zu tun, bildet aber eine Grundlage für alles weitere in dem Bereich.

    LG

    B
     
  3. kollybriee

    kollybriee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.655
    Ort:
    ab märz in Klagenfurt
    Werbung:

    hab ich mir eh gedacht.. danke für die Büchertipps...
     

Diese Seite empfehlen