1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Grab v. Buddha

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von schneeflocke27, 22. April 2012.

  1. schneeflocke27

    schneeflocke27 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Ich hatte ein seltsamer Traum heute Nacht, und ich würde gerne wissen was es bedeutet:

    Meine Mutter, Großmutter und ich waren auf dem Weg zum Grab von Buddha. Ich weiß nicht im welchen Land es war, wusste dass ich meiner Mutter 18.000 einheimische Währung gegeben hatte, damit sie den Eintrit bezahlen soll. Auf einmal standen wir beim Eingang eines Klosters (so schien es zu sein) und dort mussten wir den Eintritt bezahlen. Jeder hat sein Vorname auf einen Zettel schreiben müssen (ich habe ganz deutlich gesehen wie ich mein Name geschrieben habe. Dann haben wir jeweils einen Blatt bekommen,das mit irgendwelche indische Heilige abgebildet waren (konnte aber nichts erkennen), diese mussten wir einmal Falten und erst beim Grab öffnen. Wir gingen weiter, und mussten eine kleine Holzbrücke überqueren, die am Ende einige Holzbretter fehlten, aber wir konnten ohne Probleme weiter gehen. Weiter war eine Art Berg und in der Mitte konnte man die Tür zu Grab sehen. Wir sind auf auf ein sehr steilen und kleinen Weg rauf gegangen. Das Grab war ein kleiner dunkler Raum, kann mich nur an einem Tisch (wie ein Altar)erinnern. Vor dem Tisch hat sich meine Mutter hingekniet und das tat ich auch. Auf dem Tisch stand eine Pyramide (ca. 40cm groß) aus Glas. Ich nahm sie in den Hände und sagt im Gedanken "lieber Heiliger/Engel Buddha hilf mir!"
    Dann sind wir zurück gegangen auf einen anderen steilen Weg. Es war sehr rutschig und konnte sich nur an einer Holzgeländer halten. Aber meine Großmutter ist ausrutscht und sah wie sie einige Meter runter fallen. Ich lief ihr zu helfen, aber dann wach ich auf..

    Bitte um eure Vorschläge!

    Danke
    LG
    Schneeflocke
     
  2. muluc

    muluc Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    539
    Ort:
    Am Lande, Österreich
    Hallo Schneeflocke,

    meine Impulse zu deinem interessanten Traum:

    Ich habe das Gefühl, du bist da auf eine sehr, sehr harmonische Welt bedacht und schaust auch gerne in die Tiefen der Seele.

    Die „Kosten“ um das zu erreichen: 1 für Neubeginn, 8 für Harmonie und die Nullen für Loslassen.

    Der Besuch beim Buddha und bei den Heiligen: da geht es um die Veränderungen des „Egos“, das Loslassen, also von der "Raupe zum Schmetterling", jetzt etwas plakativ dargestellt. Die geistige Welt hilft dir dabei bzw. kannst du da immer um Hilfe bitten.

    Die Sache mit der Mutter/Oma: vielleicht geht es auch um Loslassen von einer Familien- oder Ahnenthematik, nach dem Motto „niemand ist seine Mutter oder sein Vater oder seine Oma“, also deine Einzigartigkeit zu entfalten, auf deine Kraft und deine Fähigkeiten vertrauen und ganz einfach deinen Job in deinem Leben zu machen. Vielleicht auch ein bischen Geduld habe ich den Impuls, es geschieht nicht immer alles gleich.

    Alles Liebe,
    Muluc
     
  3. schneeflocke27

    schneeflocke27 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    22
    Hallo Muluc,

    vielen Dank für deine Antwort. Es ist sehr hilfreich, da ich momentan wirklich eine Weiterentwicklung anstrebe. Ich versuche immer wieder los zu lassen, ist aber nicht so leicht wie ich gedacht habe. Die täglichen Probleme und die "alten" Denkmuster sind bei mir leider viel zu sehr im Vordergrund.
    Ich hoffe dass du recht hast, dass die geistige Welt mich unterstützt und mir hilft!! Und Geduld sollte ich mal endlich auch anlernen, ich mache immer wieder den Fehler alles zu erzwingen.

    Danke nochmals..:danke:

    Schönen Abend!
    Schneeflocke
     
  4. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    5.089
    Ort:
    Bad Ischl, St. Florian, Grundlsee
    Werbung:
    man muss die 1 und die 8 schon auch zusammenzählen, und dann hat man die Neun die Einweihung.

    18 ist das Zwielicht und geheime Feinde des wahren Okkultismus.
    Aber eigentlich ist das Zwielicht positiv, die Christen betonen die menschliche
    Seele, Manas, die Buddhisten betonen die spirituelle Seele, Buddhi.

    Du kannst also die große Esoterik in diesen zwei Lichtern studieren, oder so.

    Leider sehen die meisten die christliche Lehre als auch Buddhistische Lehre als
    zwei komplett verschiedene Gebiete, was wiederum eine Getrenntheit darstellt.

    Friede Inverencial
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen