1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gottes Problem

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Verus, 4. Mai 2004.

  1. Verus

    Verus Guest

    Werbung:
    Gottes Problem

    Gott steht vor folgendem Problem:
    Gibt er den Wesen vollkommene Freiheit, werden diese in ihrer Unvollkommenheit die Freiheit für egoistische Ziele verfolgen, was zu Streit führt. Dadurch wird aber die Welt nicht vollkommen.
    Zwingt Gott die Wesen in ein vollkommenes System, haben diese keine Freiheit und fühlen sich unwohl.
    Deshalb erschafft Gott die Welt ununterbrochen neu und achtet darauf, wie die Wesen seine Schöpfung finden. Leiden die Wesen, wird Gott den Schöpfungsprozess an dieser Stelle wiederholen.
    Freuen sich die Wesen, wird Gott den Schöpfungsprozess an dieser Stelle beibehalten.
    So kann Gott einerseits den Wesen Freiheit geben und andererseits zu einer vollkommenen Welt gelangen, in der alle Wesen nur noch Freude empfinden.
     
  2. Phoenix

    Phoenix Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Offline
    Der Sinn der Menschlichen Entwicklung ist es sich irgendwann wieder mit Gott zu vereinen und durch die Meisterung der Probleme im Leben und durch Spirituelles Wachstum müssen wir uns als Würdig erweisen, Gott ist uns nichts schuldig aber wir ihm !!!
     
  3. Diana

    Diana Guest

    Mein Gott . . . . .

    NIEMAND IST IRGENDJEMAND IRGENDWAS SCHULDIG.


    Dieser WAHNSINN vonwegen SCHULD !

    tze, ist ja nicht zu fassen . . . . .

    Eine gesunde Portion Dankbarkeit gegenüber Allem was ist genügt
    vollkommen :)) . . . . .


    Diana
     
  4. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Das ist Quatsch. Kein Mensch im Mittelalter vermisste es jemals, nicht eine Sony Playstation zu besitzen. Ungefähr dasselbe für den Menschen: Hätte Gott ihn so geschaffen, dass er keine Freiheit hat, dann könnte er gar nicht erst eine Idee davon entwickeln, was sowas sein soll. Dann hätte er auch nie ein Bedürfnis danach. Dann wäre die Welt schön, gut, in Ordnung und Gott würde in einem Anfall von durch Langeweile ausgelöstem Gähnen tragischerweise die Welt verschlucken.
     
  5. Regina

    Regina Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2003
    Beiträge:
    5.767
    Es ist schön zu lesen was Du da so wahrnimmst..obwohl ich offen zugebe, dafür Worte, ein Modell bzw. eine, dem Intellekt zugänglichen Einblick wieder zu geben, ist nicht einfach.
    Ich kann (für mich) erkennen was Du meinst...das tread "Gottes Probleme" zu nennen find ich einfach nur...süss.
    AL
    Regina
     
  6. Chrisi

    Chrisi Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2003
    Beiträge:
    37
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Werbung:
    Ich fühle da ähnlich wie Versus, Die Menschen haben die vollkommene Freiheit zu tun was sie wollen. Gott oder die Urenergie oder wie immer man auch diese Kraft oder dieses Bewusstsein nennen will hat uns den eigenen Willen gegeben. Und jetzt greift er hier nicht mehr ein, egal was wir tun, mit einer Ausnahme, wir bitten ihn um „Führung“ soll heißen wir laden in mit unserem freien Willen in unser Leben ein.
    Ob er damit jetzt ein Problem hat wage ich zu bezweifeln, aber wer weiß, so gut kenne ich ihn leider noch nicht, das er in einer ruhigen Stunde mal mit mir darüber gesprochen hätte *grins*
    Oder vielleicht doch, auf seine Art … ich könnte mir schon vorstellen das er darauf „wartet“ das wir ihn einladen, das er sich darüber freut, soweit es ein Gefühl wie Freude und Traurigkeit für ihn noch gibt.

    Dianawarum kämpfst du immer so hart für deine Ansicht, warum ist jeder der anders denkt oder fühlt gleich wahnsinnig oder blöd. Keine Ahnung wer „weiter“ ist von uns, da es keinen Weg gibt kann ja eigentlich keiner vor dem anderen liegen, keine Ahung wer die Dinge richtig sieht gerade im Bezug auf Karma und Schuld. Ich fühle mich wohl da wo ich bin, mit meinem Glauben und wie ich bin und das tust du doch auch. Also warum immer diese Verunglimpfungen? Lass uns doch unsere Meinung ohne uns immer gleich missionieren zu müssen.

    Natürlich soll jeder seine Meinung sagen, pardon schreiben ;-) ich finde nur diese Angriffe immer recht schade. .. Denke gerade das es ja vielleicht auch an mir liegt das ich es als Angriff verstehe ... :hase:

    Oh, ich hab gerade einen Gruppenknuddelsmilie entdeckt!! Ich liebe Gruppenknuddeln oder Knuddelhaufen oder ähnliches *freu* :grouphug:
     
  7. Sick_Spasmoid

    Sick_Spasmoid Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2003
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Berlin Bukow
    Werbung:
    Hmmm ...

    Und ich dachte immer, die "unfitten" Geschöpfe würden von allein verschwinden. Was ist daß denn eigentlich für eine Vorstellung von einem "Gott", der den Menschen nur soviel Freiheit für die Entwicklung lässt, solange sie sich dabei wohlfühlen. Denn ich interpretiere den Satz
    im Gegensatz zu
    genau so.

    Also quasi nur soviel Freiheit, um Gott toll zu finden ...

    Ich mag ja falsch liegen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen