1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Gespräche mit Seth

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Mondscheinelfe, 15. Februar 2003.

  1. Mondscheinelfe

    Mondscheinelfe Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    Also, ich bin begeistert von Jane Roberts Büchern, mag irgendwie diese kühle, Ausdrucksweise, ohne "heile welt" Stimmung.

    Ich würde gerne wissen, was ihr davon haltet?

    liebe Grüße

    Elfe
     
  2. Rayden

    Rayden Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Wien / Wels
    ich finde auch die klare Ausdrucksweise sehr gut!

    fast keine komplizierten Begriffe um im Grunde einfach Dinge zu beschreiben.

    Und nichts wird getarnt mit Magie, Geistern oder ähnlichem!

    kann es nur jedem empfehlen
     
  3. Mondscheinelfe

    Mondscheinelfe Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Wien
    ganz meine Meinung rayden...
    *ggg*thx for komentar

    liebe Grüße

    Elfe
     
  4. alwin

    alwin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Berlin und anderswo
    Ich habe das Buch 1980 zum ersten Mal gelesen und fand es sehr bemerkenswert. Auch der eigene und männliche Charakter von Seth hat gut bemerkt werden können. Vor etwa vier Monaten waren auch einige andere im Forum, die Seth gelesen haben, und ich halte es für wahrscheinlich, dass sich einige Teilnehmer hier austauschen. Gutes Thema.
    Herzlichen Gruss von Alwin
     
  5. Reinhold001

    Reinhold001 Guest

    Seth ist der Herr der Finsternis.
     
  6. Mondscheinelfe

    Mondscheinelfe Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Re alwin,

    nun, ich finde es vorallem deshalb gut, weil da keine anleitungen sind, wie "wie finde ich meinen seelenpartner...usw."

    Einfach eine klare Vorstellung, natürlich aus seiner sicht(wie er ja immer betont), was das Potential des Menschen ist.
    finde auch "die natur der persönlichen realität" sehr gut.

    Was mich beschäftigt ist, daß er die eigene Person in den mittelpunkt stellt, und nicht, wie viele andere den Dienst an anderen...
    was meinst du dazu?

    liebe Grüße

    Elfe
     
  7. Mondscheinelfe

    Mondscheinelfe Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Wien
    ad reinhold,

    ist mir schon klar, daß seth der ägyptische totengott ist.
    findest du irgendeinen zusammenhang, zwischen diesem, und dem buch...außer den Titel?

    liebe grüße

    Elfe
     
  8. alwin

    alwin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Berlin und anderswo
    Also da verwechselst Du doch den Ägyptischen Totengott mit
    Satan. Das Totenreich der Ägypter ist eine Weltanschauung
    über das Wesen des Todes und was sich dabei im übersinnlichen Dasein abspielt. Und Seth ist die Personifizierung dessen.
    Gruss von Alwin
     
  9. alwin

    alwin Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Berlin und anderswo
    Also das hängt mit der Entwicklung von Jane Roberts zusammen, die es Inhaltlich angenommen hat, dass Seth in einer Inkarnationsreihe mit ihr selbst steht, und sie hat bereits eine solche Stufe erlangt, dass er nicht von ihrem Wesen gebunden wurde, sondern konnte ihn freilassen in seinem Sein. Ich bin der Meinung, dass Seth ihr Zwilling ist, aber das hat Sie nicht erkannt und deshalb ist sie daran gestorben. Leider hat Jane nicht auf ihn gehört, denn er hat ihr genügend Warnungen zugesprochen, dass sie ihre Haltung sich selbst gegenüber zu ändern hat.
    Herzliche Grüsse von Alwin
     
  10. Roth

    Roth Guest

    Werbung:
    Hallo Mondscheinelfe!

    Was die Bücher von Jane Roberts betrifft, es ist eine Weile her seit ich sie gelesen, bzw. ihr Video (ausgezeichnet) gesehen habe, doch Teile ihrer Thesen 'Persönliche Realität' zum Beispiel halte ich nach wie vor für aktuell. Andere Dinge sind fantastisch, eher Wunschgedanken - schließlich kommt sie aus dem Fantasie-Bereich. Insgesamt aber durchaus lesenswert.
    Gruß Hans
    www.struktur-gottes.de
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen