1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

gefunden oder nicht??

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von mommy, 28. August 2010.

  1. mommy

    mommy Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    95
    Ort:
    oberösterreich
    Werbung:
    Hallo ihr lieben,

    ich möchte euch gern meine geschichte erzählen, ich fühle mich mit einigen hier irgendwie verbunden, denn wie ich gelesen habe, scheinen viele intensiven beziehungen irgendwie kompliziert zu sein

    seit letzten sommer begleitet mich ein mann. ich dachte ich hätte ihn gesehen (später stellte sich raus dass ER es gar nicht war, ich hab ihn verwechselt) das war im juni 2009. ich kenne ihn aus der schulzeit wir gingen ein jahr lang in die gleiche klasse, aber ich habe 12 jahre nicht an ihn gedacht...nie
    von dem moment als ich glaubte ihn gesehen zu haben, war er da. so präsent und allgegenwärtig, als wären wir die besten freunde. das hat mich ein bisschen verwirrt, aber ich dachte mir es wird schon einen grund haben.
    ich war gerade auf arbeitssuche und 3 wochen nach dieser "begegnung" hab ich eine stelle in dem ort gefunden in dem er damals wohnte, und ich dachte gleich: hey was für ein zufall, vielleicht läuft er mir ja mal über den weg

    dann passierte mal ein paar monate gar nichts, außer dass er mich die ganze zeit begleitete, in meinen träumen und ganz stark wenn ich morgens aufgewacht bin, oder beim meditieren, er war immer da, jeden tag

    gesehen hab ich ihn dann im dezember das erste mal, er ist zeitweise dj in meiner stammdisco, ich hab ihn dort aber noch nie gesehen, war wohl vorher noch nicht der richtige zeitpunkt.
    wir haben uns angesehen und ich kann jetzt nur für mich sprechen, ich hab diese verbindung sofort gespürt, als ob es nur noch uns zwei gibt, es war als würde uns etwas umgeben, das stärker ist als alles andere, etwas beruhigendes, voll von frieden.

    ich möchte noch erwähnen dass ich kurz davor mich seit langer zeit wieder bewusst für eine beziehung entschieden habe. ich hatte fast 2 jahre genug von beziehungen weil ich das was ich überall gesehen habe und erlebt habe einfach nicht in meinem leben wollte.und dann plötzlich war eine vorstellung von einer beziehung in meinem kopf, die so völlig anders war als ich es kannte. voll von respekt, vertrauen, freiheit, frieden, verständnis, einfach unbeschreiblich. und ich wusste: JA das ist es, das ist es was ich eigentlich schon immer wollte. und ich hatte visionen, von meine zukünftigen partner, und ich spürte wie er fühlt und denkt und wie es sich anfühlt ihn zu sehen, ihm in die augen zu sehen.

    dann traf ich eben ihn in dieser disco, und ich wusste dass er es ist. Da war diese völlig unbekannte neue gefühl, das ich davor in meinen visionen hatte.

    danach begann ein kampf mit mir selbst der einige monate dauerte. mein herz sagte immer ganz bestimmt und ruhig: egal was du machst, wie sehr du dich dagegen wehrst, du kommst dem ganzen sowieso nicht aus
    und mein kopf wehrte sich, mein logischer verstand sagte: lass es, es hat keinen sinn, er interessiert sich offensichtlich nicht für dich

    von ihm kam nämlich lange lange zeit gar nichts, wir hatten eigentlich ausgemacht uns zu treffen und er hatte immer eine ausrede, er arbeitete sehr viel, usw.
    er meldete sich nie von selbst, immer war ich diejenige, es war so absolut unlogisch und ich war auf mich selbst so wütend dass ich es nicht lassen konnte.
    aber es war einfach so stark und immer wenn ich zur ruhe kam, oder meditierte, war diese selbstverständlichkeit da, diese absolute klarheit, dass wir sowieso zusammen gehören, auch wenns noch etwas länger dauert, und dass er sich freut wenn ich mich bei ihm melde, denn er kann noch nicht, er ist einfach nocht nicht so weit


    vor 2 monaten kam dann plötzlich und ziemlich unerwartet von ihm der wunsch uns zu treffen.
    und dieses treffen war die ganze mühe absolut wert. ich habe so etwas noch nie erlebt. schwer zu beschreiben, aber ihn anzusehen und ihm zuzuhören war wie eine rückkopplung zu mir. also während ich ihn beobachtete, verliebte ich mich irgendwie in mich selbst, als würde er mich eins zu eins spiegeln, nicht nur seine art etwas zu erzählen oder die gefühle zu beschreiben, sondern vor allem seine ausstrahlung. seine kraft hat meine kraft erweckt, in dem meine begeisterung für ihn stieg, stieg sie auch für mich, ich hab mich so unglaublich wohl gefühlt in mir, auch tage danach noch, ich kanns ja selber nicht wirklich verstehen deshalb auch nur ganz schwer erklären.

    wir haben uns an diesem tag nur unterhalten, und er hat mir auch gesagt dass er eine freundin hat. das war mir in dem moment ziemlich egal weil ich einfach wusste dass die begenung mit ihm so unglaublich wichtig für mich ist, egal was dabei raus kommt.

    danach allerdings hatte ich erst recht wieder dieses hin und her in mir. mein verstand sagte, dass ich mich mit einer freundschaft nicht zufrieden geben kann, weil ich mehr möchte und mein herz sagte,wie immer, dass wir sowieso zusammen gehören. wie auch immer

    tja somit hab ich dann immer wieder mal den kontakt abgebrochen, und mich dann doch wieder gemeldet :) :) :) ein ständiges hin und her
    und er hat das einfach so akzeptiert, hat nie irgendwie komisch darauf reagiert, hat meine hin und hers so genommen wie sie gekommen sind.

    wir haben uns dann noch ein 2.mal getroffen, denn ich wollte ihn fragen wie er die ganze sache eigentlich sieht, da er sich noch nie dazu geäußert hat, weshalb mein verstand ja auch immer schrie, weil es manchmal den anschein hatte als würde ich mich da in irgendwas total verrennen.

    ich hatte jedoch nicht den mut ihn persönlich zu fragen, erst später per sms, ist blöd ich weiß aber ich hatte so große angst vor seiner antwort, seltsamerweise auch vor einer positiven antwort, einfach mit ihm darüber zu reden macht mir so viel angst, keine ahnung warum, sonst bin ich eigentlich nicht so

    es hat sich jetzt rausgestellt, dass er noch nie was gesagt hat weil er sich das ganze selbst nicht erklären kann, und nicht weiß was das ist, und was wir uns gegenseitig aufzeigen, und dass ich eine kraft in ihm wecke, und er hat sich bedankt dass es mich gibt.

    und nächsten dienstag treffen wir uns um darüber zu reden. ich habe immer noch angst aber ich weiß dass es das einzig richtige ist, ich kann mich sonst nicht weiter mit ihm treffen, und ich kann aber auch nicht weg, das hätt ich mehrere male probiert, doch jedesmal wenn ich dabei bin es zu schaffen und ich denke, so jetzt wird es besser, dann werde ich buchstäblich zu ihm hingeführt, und es fängt wieder von vorne an.

    was mir am meisten weh getan hat die ganze zeit, war diese ironie, dieses gefühl vom leben vergaukelt zu werden. denn diesen partner den ich in meinen visionen gesehen habe war er, ich wusste praktisch schon bevor ich ihn gesehen habe, wie er ist, und wie er denkt und fühlt und wie ich mich in seiner gegenwart fühle, ich wusste wie seine wohnung aussieht usw, das ist echt krass
    doch wenn es nicht dafür bestimmt ist eine beziehung zu leben, wieso finden wir uns dann? wieso genau in dem moment in dem ich mich endlich wieder für eine beziehung entscheide, wieso nicht erst später, wenn ich den für mich richtigen gefunden habe, wenn er es nicht ist, dann kann ich auch anders darüber denken und bin für eine freundschaft bereit.
    jetzt wo ich weiß dass es ihn gibt, kann ich überhaupt anderen gegenüber offen bleiben, wenn ich mit ihm in kontakt bleibe? ich habe angst alles neue mit ihm zu vergleichen und die maßstäbe sind dann schon extrem hoch, aber mit etwas anderem könnt ich mich auch nicht mehr zufrieden geben.

    ist er vielleicht nur da um mich für die liebe wieder zu öffnen? aber wieso kann das nicht der partner der für mich auch bestimmt ist? wieso ist er genauso wie mein partner in meinen vorstellungen
    oder finden wir doch noch zusammen? ich würde aber doch nicht wollen dass er seine freundin verlässt, ich hätte das gefühl mich dazwischen gedrängt zu haben, und das möchte ich auf keinen fall
    ich wünsche mir dass er glücklich ist, und wenn er das mit ihr ist, dann soll es auch so sein, aber wieso kann ich ihn dann nicht einfach gehen lassen?

    tja, ich weiß dass ich nicht die einzige bin, die solche "schrägen" sachen erlebt, und würde mich über ein paar worte von euch freuen
    ich wünsche euch allen alles liebe
    michaela
     
  2. diva

    diva Guest

    hi michaela.
    mein gefühl sagt mir das er für dich nicht als partner vorgesehen ist was ja nicht schlimm ist.
    du sagst selbst du hättest dich in ihm gespiegelt,vielleicht ist das ein ansatz den du durchleuchten solltest.nicht alles endet in partnerschaftlicher liebe aber es ist nicht minder ein geschenk.wenn du es als solches behandelst dann kann es dir auch nur positives bringen.
    alles gute.d.
     
  3. mommy

    mommy Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    95
    Ort:
    oberösterreich
    Hallo diva,

    vielen dank für deine worte
    natürlich ist es nicht schlimm wenn eine partnerschaft mit ihm nicht vorgesehen ist, und ich sehe es auch einerseits als geschenk ihn getroffen zu haben, weil es mich auf meinem weg weitergebracht hat, und mir viele dinge gezeigt hat,
    aber andererseits fällt es mir immer schwerer ihn "nur" als freund zu sehen, da ich den wunsch nach einem partner habe und er genauso ist wie ich mir meine partner vorgestellt habe :confused:

    wie lässt sich das vereinbaren?

    ich wollte deshalb ja auch den kontakt abbrechen zu ihm, weil ich gemerkt habe, dass ich damit (noch) nicht klar komme, es nur als freundschaft zu sehen...doch es geht nicht, ich werde immer wieder zu ihm geführt, das ist so paradox, so unlogisch für mich

    wie kann eine freundschaft funktionieren, wenn einer mehr will als der andere?
    ich konnte mich immer auf meine innere stimme verlassen, doch plötzlich scheint sie in zwei richtungen zu weisen,
    einerseits spüre ich ganz klar, dass ich mich mit weniger als ich möchte nicht zufrieden geben soll, und andererseits dass ich der situation mit ihm aber sowieso nicht aus kann, egal was ich versuche....ja was jetzt

    es fühlte sich immer total richtig an den kontakt abzubrechen, und es fühlte sich ein paar tage später wieder total richtig an ihn wieder zu treffen
    so etwas habe ich noch nie erlebt, ich wusste bis jetzt immer was die beste entscheidung für mich ist :(

    alles liebe
    michaela
     
  4. guybrush

    guybrush Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    1.550
    Ort:
    Melee Island...;-)
    ob ihr zusammenfindet hängt in erster Linie von euch beiden ab. Ich glaube zwar an Bestimmung, aber niemand wird dieses Paar zur Partnerschaft zwingen, den diese Partnerschaftliche Liebe ist eine FREIE Vereinigung zweier Herzen, zweier Seelen, u. manchmal dauert es sehr lange, bis beide dieses wollen - hängt vielleicht auch mit der Reife zusammen.

    Die Partnerschaft zu einem anderen ist selten ein Hinderungsgrund, wenn man wirklich zusammengehört - es ist dann für den in einer Partnerschaft lebenden schwer, sich zu entscheiden u. sich zu trennen.

    Dein Herz sagt, das ihr zusammengehört? Dann könnte es wirklich so sein. Aber das heisst eben natürlich nicht, das es sofort u. jetzt passieren muss, hängt wie gesagt von euch beiden ab. Gut Ding braucht oft Weile.

    Natürlich ist es leicht gesagt, wenn ich rate : einfach laufen lassen...

    Wir leben momentan in einer verrückten Zeit, wo echte Liebe zwischen zwei Partnern sehr selten ist, ich glaube, viele bilden sich diese Liebe nur ein - bis sie den/die Richtige(n) Treffen - oder sind mit jemand nur zusammen, um nicht alleine zu sein - den sie mögen aber nicht richtig lieben -u .der Vorteil von letzerem besteht darin, das man weniger verletzbar wird.

    Kommt Zeit, kommt Rat...
     
  5. mommy

    mommy Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    95
    Ort:
    oberösterreich
    Werbung:
    ...einfach laufen lassen....das klingt in mir...ziemlich sogar :rolleyes:

    vielen dank guybrush das musste ich hören :kiss4:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen